Subscribe: Wolfas Höhlefind
http://wolfa.twoday.net/index.rdf
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
aber  auch  auf  das  die  ein  ich  ist  mal  mich  mir  mit  nicht mehr  nicht  noch  schon  und ich  und  wieder 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Wolfas Höhlefind

Wolfas Höhlefind



Search this site:



Published: 2014-10-10T17:16:23Z

 



Und schon ...

2014-03-18T06:00:00Z

... ist die Buchmesse wieder vorbei. Und es war einfach genial! ;) Und voll ... soooo voll! Bis Mittag ging es ja noch so einigermaßen, aber gegen halb zwei kam ich nur noch geschobenerweise vorwärts. Aber egal.
Dieses Jahr hatte ich ja mal keinen Plan, sondern habe mich einfach treiben lassen. Und das war sehr entspannend. Ich hab einige interessante Lesungen mitbekommen und viele Kuriositäten entdeckt ;).
Eine der lustigsten Lesungen war aus "Der Anglizismenmuffel" von Wolfgang Hildebrandt - nicht mehr ganz neu, aber so herrlich auf den Punkt gebracht. Dann gibt es jetzt Badewannenbücher für Erwachsene *ggg*. Sehen tatsächlich so wie bekannten Babybücher aus Plastik aus - nur sind sie mit ca. 15 min Lesespaß aus den Bereichen Krimi bis Erotik bedruckt. Sicher ein kleiner Gag, passend zum Wellnessgeschenkpaket.
Der Otus-Verlag bietet gleich eine ganze Reihe von witzigen Kochbüchern an: von "Vampyrküche" bis "Odins Tafel".
Und so weiter ;) Dass Messeflair ist eben einfach mitreißend!
Liebe Grüße in die Runde!

(image)



Am Wochenende ...

2014-03-11T19:04:00Z

... ist wieder Buchmesse bei uns. Und ich freue mich schon darauf, mich ins Getümmel zu stürzen.

Durch meinen Kindle habe ich ja wieder richtig Spaß am Lesen. Zuletzt hatte ich ein bißchen Probleme mit den Augen - nicht schlecht genug für eine Brille, aber auch nicht mehr scharf genug für Taschenbücher. Das Lesen wurde zunehmend anstrengender.
Am Anfang war ich ja skeptisch, ob so ein E-Book-Reader tatsächlich ein echtes Buch ersetzen kann - aber ja - ich geb ihn nicht mehr her. ;) Neben den Vorteilen eines schmerzfreien Lesevergnügens ist es auch einfach schön, meine Lieblingsbücher quasi auf Abruf dabei zu haben.
Somit hat sich natürlich nun auch meine "Jagdverhalten" auf der Messe geändert - die begehrten Schätzchen werden vorgemerkt, in der Hoffnung, dass sie auch als Download erhältlich sind.
Nur Sachbücher mit viel Fotomaterial finde ich nach wie vor als Printausgabe besser. Na schaun wir mal, es gibt bestimmt viel zu entdecken! ;)

Und da ja nun auch ich im Smartphone-Zeitalter angekommen bin *ggg*, kann ich auch ausgiebig Schnappschüsse machen, ohne die große Kamera dabei zu haben. Denn bei diesen Fotos muss die Qualität nicht so hundertprozentig sein, sollen ja nur Eindrücke vermitteln ;).

Und es ist Frühling! So richtig! Warm ... hach ... ich kann schon auf Balkonien Kaffee trinken nach der Arbeit - so toll ;) Das hat mir schon gefehlt. So, habt noch einen schönen Abend - wink in die Runde ;)



Tja, das ist ja ...

2014-03-10T19:49:00Z

... mal wieder doof, aber leider erscheinen jetzt und sicher auch noch einige Zeit lang, alte Beiträge als aktuell, da ich gerade die verlorenen Bilder wieder einbastele. Leider lässt sich das irgendwie nicht abstellen. Nun ja, was solls ;).

Ich hab beschlossen, doch wieder zu bloggen. In welchen Abständen ich das schaffen werde, steht in den Sternen. Aber die Sterne und ich verstehen sich ja ganz gut, also sollte ein Weg zu finden sein ;). Und in der nächsten Zeit stehen auch ein paar Aktivitäten an, sodass ich auch ein paar Neuigkeiten zu berichten habe.

Und ich freue mich, auch wieder etwas von den lieben Menschen zu lesen, die nicht bei FB gestrandet sind! In diesem Sinn: Das Jahr ist jung, hegen und pflegen wir es, damit es kraftvoll und stark wird!

Liebe Grüße in die Runde
Wolfa



Oh je!

2013-10-29T06:21:00Z

Anderthalb Jahre vergangen. Zeitmäßig schaffe ich es nicht mehr, großartig zu bloggen. Aber ganz aufgeben möchte ich dieses kleine Stück Web auch nicht. Dazu hat es mich zulange begleitet.
Mittlerweile bin ich in eine neue Höhle auf Facebook eingezogen, die zwar auch gemütlich ist, aber eher für kürzere Statements und private Notizen geeignet ist.

Ich überlege, ob ich diesen Blog zum reinen Kreativblog umgestalte. Aber ganz sicher bin ich mir noch nicht.

Jetzt lasse ich erst mal liebe Samhaingrüße da!
Winks in die Runde
Wolfa



Wunderschöne Feiertage,

2012-04-08T06:58:00Z

ausreichend Erholung und viele schöne Eindrücke wünsche ich in die Runde! :-)

Schon wieder zwei Monate vergangen, aber mit dem Frühling steigt auch die Motivation :-). Gestern hat's geschneit und heute strahlt die Sonne. Die Luft ist frisch und klar und wenigstens schon zwei bepflanzte Kästen laden mich auf den Balkon ein. In den letzten zwei Monaten gab es viel zu Ordnen, zu Sichten, zu Lernen, in Einklang zu bringen.

Aber ich bin glücklich! :-) Mein neuer Job ist toll, der erste Eindruck hat mich nicht getäuscht. Ich kann wieder was bewirken, organisieren, planen und mag die Menschen, mit denen ich arbeite.

Jetzt kann ich endlich anfangen, mich auch wieder um meine anderen Sehnsüchte zu kümmern. Schließlich ist Frühling und ich hab mich lang genug vergraben. Es ist an der Zeit, mich neu zu verlieben. Entsprechende Wünsche, Segen und ihr wißt schon: was noch so unterstützt, nehm ich natürlich gern entgegen.

Ich hoffe sehr, dass ich viele von euch in diesem Jahr nun endlich mal wiedersehe. Die Sehnsucht wächst, ich will wissen wie es euch geht, was ihr so treibt. Spinnt das Fädchen noch filziges Wirrwarr, was treibt das Zauberweib, wachsen meinem Elfchen Flügel und und und

Der Frühling ist da und mit ihm alle Kraft, die im Winter schlummerte. Ich teil sie gern mit euch!
Lieben Gruß in die Runde
Wolfa



Es ist vollbracht!

2012-01-30T06:23:00Z

Seit 14 Tagen habe ich einen neuen Job :-). Und der ist auf dem besten Wege dazu, einer meiner besten Jobs zu werden ;-). Es hat noch mal viel Kraft, viel Aufregung und heftige Magenschmerzen gekostet, mich aus der alten Verbindung zu lösen - aber es war auf jeden Fall höchste Zeit und die richtige Entscheidung.

Die neuen Kollegen sind allesamt nett, es herrscht ein fröhliches Arbeitsklima, ich habe wieder moderate Arbeitszeiten und was am besten ist: ich habe nur 5 Minuten Fußweg zur Arbeit! ;-)) Kurz: Endlich gehe ich wieder mit Begeisterung auf Arbeit, das hat mir gefehlt.

Ein bissel Ärger mit dem alten Chef gibt es auch noch. Er hatte mir nach der Kündigung meinen kompletten Urlaub gestrichen und nun wohl "vergessen" diesen zu bezahlen. Ich werde nun mal meine Abrechnung abwarten und dann entscheiden, was ich unternehme. Vielleicht klärt sich ja noch alles friedlich, ansonsten muss ich weitersehen.

Jedenfalls gehts mir endlich wieder gut und ich schicke mal Grüße in alle vier Winde :-)
LiebWink Wolfa



"Leuchtende Liebe, lachender Tod"

2011-11-08T05:54:00Z

Eine der schönsten Wagner-Arien konnte ich am Samstag genießen. Endlich war es soweit: Die Liveübertragung aus der MET von "Siegfried" kam im Cinema ;-). Ich bin immer noch ganz erfüllt von dieser wunderbaren Inszenierung. Die fünf Stunden vergingen wie im Flug und ich hab einen neuen Lieblingstenor: Jay Hunter Morris.

Genau so stelle ich mir Siegfried vor: Ein Kerl wie ein Baum, aber jugendlich ungestüm mit einer großen Portion Naivität. Und gerade deshalb offen für alle Herausforderungen. Morris hat Siegfried Leben eingehaucht - einfach nur Booooaaahhh!

Jetzt erwarte ich mit Spannung "Götterdämmerung". Aber da muss ich mich noch ein bissel gedulden.
Übrigens war das Kino bei den letzten Übertragungen fast immer ausverkauft. Die Qualität hat sich wohl inzwischen herumgesprochen :-).

Ende November gibt es aber noch ein kulturelles Highlight: "Dornröschen" als Ballett in einer Übertragung aus dem wiedereröffneten Bolschoi Theater. Märchen sind doch immer wieder passend zum Jahresende ;-).

Noch schnell was in eigener Sache: Im Moment bin ich so gut wie telefonlos. Mein Telefon nähert sich rapide dem Abfallstatus. Manchmal funktioniert es kurz, dann wieder Tage/Wochen nicht. Dann hälts mal wieder eine Stunde durch. Ich hab mich daran sogar gewöhnt und finde es gar nicht sooo schlimm, da ich eh zuwenig Zeit hab.
Wer mich also dringend erreichen will, ist mit einer mail auf der sicheren Seite, da ich auch den AB zur Zeit nicht abhören kann. Also nicht wundern :). Ich denke mal, Ende des Jahres werd ich wohl nicht um einen Neukauf drumrumkommen, aber oberste Priorität hat das grad nicht.

Bis denne - wink und liebe Grüße in die Runde ;-).



Die Wölfin heult wieder ...

2011-11-03T07:27:00Z

... und zwar kräftig! ;-) Nein, diesmal verspreche ich nicht, mich wieder öfter zu melden. Vielleicht tu ich es, vielleicht auch nicht. Es kommt darauf an. Worauf?

Nun darauf, wie sich alles entwickelt. Verwickelt ist es ja zur Zeit genug bei mir.
Aber ich bin frohen Mutes.

Ein kraftvolles Samhain liegt hinter mir. Seit langer Zeit konnte ich meine Energievorräte wieder auffüllen, als Feuergräberin mein eigenes Feuer wieder anblasen. Ziemlich viel Asche und giftiges Zeug hatte es fast ausgehen lassen, aber jetzt steht die Verbindung wieder ;-).

Klare, helle Flammen zeigen mir, was zu tun ist und ich tu es. Die Zeiten des Zögerns, Haderns, der Resignation und ja ... auch der hilflosen Verzweiflung am IstZustand, sind vorbei.

Die Wölfin heult wieder und sie knurrt. Sie scharrt ungeduldig im Herbstlaub und ist bereit für neue Witterung. Ab jetzt geht es nur noch voran, sie lässt sich nicht mehr aufhalten. Die Zeit des Stillstands ist vorbei. ;-)

In dem Sinne: allen ein kraftvolles neues, magisches Jahr!

Hier noch ein paar Impressionen von meinen magischen Kürbissen - die mir den Weg und die Nacht in mancherlei Hinsicht erleuchtet haben ;-):


(image) (image)

(image) (image)



Schon wieder ...

2011-07-13T13:14:00Z

... sind kleine Ewigkeiten vergangen. Wenn auch spät - Lieben Dank für die guten Wünsche! Allerdings ... nun ja ... zu dem Job sag ich mal nix und wer mich kennt, für den ist das schon Aussage genug.

Ansonsten versuche ich, Realität und Wunsch unter einen Hut zu bringen. Meine Freizeit ist auf ein Mindestmaß zusammengeschrumpft, ebenso wie mein finanzieller Spielraum. Zwei Dinge, mit denen ich mich grundsätzlich nicht abfinden möchte, bei denen aber im Moment noch keine Lösung in Sicht ist. Wobei mir die fehlende Freizeit fast noch mehr zu schaffen macht. Ich steh schon extra eine Stunde eher auf, um wenigstens ein paar Ideen und Gedanken so halbwegs umzusetzen, denn am Abend bin ich einfach nur ausgelaugt. Einen verkürzten Freitag hab ich ja auch nicht mehr, sodass das Wochenende immer viel zu schnell vergeht.

Dieses Ausgelaugtsein nach der Arbeit kenne ich ja so auch nicht. Hab ich doch immer mit Leidenschaft und Begeisterung gearbeitet und jedes Chaos mit Humor gemeistert. Aber da waren die Begleitumstände anders. Jetzt greift wohl eher der Galgenhumor.

Jedenfalls ist es einfach so, dass ich in der wenigen Zeit abends nicht telefonieren mag. Zur Zeit betrachte ich das Telefon fast als persönlichen Feind ;-). Ich möchte auf meinem Balkon sitzen, frische Luft atmen und abschalten. Nicht mal lesen, fotografieren oder schreiben. Da es aber natürlich auch tröstlich und nett ist, wenn ich vermisst werde, will ich versuchen, wenigstens hier wieder etwas öfter zu schreiben. Im Moment gibt es allerdings auch nicht viel zu berichten.
Es geht halt - nicht besonders schlecht, auch nicht besonders gut.

Eines ist aber gewiss: Ich arbeite bereits an Veränderungen! Selbst wenn ich momentan festhänge, betrachte ich das nur als vorübergehenden Zustand.

In diesem Sinn - bis bald!



Lang ist's her :-) ...

2011-05-31T05:40:00Z

... aber keine Angst ... ich lebe noch. Nachdem mich jetzt vermehrt Vermisstenanzeigen erreichten - ganz liebe Grüße in die Runde - ist es wohl an der Zeit, mich zurückzumelden.

Und es gibt auch was Positives zuberichten: Seit 14 Tagen habe ich endlich ... ENDLICH!!! ... wieder Arbeit. Ich gestehe, dass ich so langsam kurz vorm Durchdrehen war, denn mein Arbeitslosengeldbezug näherte sich unerbittlich dem Ende. Und ich muss auch sagen, dass ich es mir wirklich nicht so schwer vorgestellt hatte, wieder in Lohn und Brot zu kommen. Obwohl ... so richtig üppiges Brot wird es wohl nicht werden ...

Trotz sehr guter Referenzen, einem breiten Leistungsspektrum und meiner Flexibilität was Arbeitszeiten angeht - offensichtlich bin ich doch schon in einem Alter, welches nicht mehr unbedingt auf dem engeren Auswahlstapel landet. Oder wie mein neuer Chef sagte, man traut mir nicht mehr unbedingt zu, mit moderner Technik Schritt zu halten ... Und nein, ich bin noch keine Fünfzig! Mein Vorteil besteht darin, dass ich aus dem Kinderkriegalter raus bin. Nun gut. (Inzwischen dürfte er allerdings auch schon bemerkt haben, dass ich durchaus noch andere Vorteile habe ;-) ).

Jedenfalls war die Jobsuche wirklich zunehmend frustierender. Deshalb mag man mir verzeihen, dass ich nicht gerade vor Mitteilungsbedürfnis geplatzt bin.

Jetzt geht es erst mal weiter. Ich werde sehen, wie sich alles entwickelt. Im Moment habe ich noch keine richtige Meinung zum neuen Job. Eher so eine neutrale Zurückhaltung. Auf jeden Fall ist es aber eine Chance und im Zweifelsfall ist es bestimmt erfolgsversprechender, sich aus einer Anstellung heraus zu bewerben.

So, das auf die Schnelle ;-). In den nächsten tagen werde ich mal ein bissel nachtragen. Bis dann.
Wink in die Runde! ;-)



Ich wünsche ....

2010-12-31T10:47:00Z

... allen Freunden, Bekannten und Lesern meines Blogs einen zauberhaften Start ins Jahr 2011!

Besondere Wünsche gehen nach LU, in die Schweiz und zum Fädchen. Eure langen Mails liegen leider noch unbeantwortet in meinem Kasten *seufz*. Ich wollte gern ausführlich schreiben, aber nun muss es halt bis zum neuen Jahr liegen bleiben.
Aber ich denke an jede Einzelne von euch und schicke ein paar Knuddels in alle vier Himmelsrichtungen.

So ihr Lieben, jetzt gehts los.
Bis bald!

Wolfa



Tralalala ...

2010-12-28T09:04:00Z

... heute kommt Besuch, heute kommt Besuch, heute kohohommt Besuch. Yeah! ;-))

Ach ich freu mich schon, auch auf die Silvesterparty. Hippel, hippel, hippel.
So, jetzt noch schnell was machen und Tschüß!

LiebWink Wolfa



Nun ist es wieder soweit ...

2010-12-25T11:20:00Z

... die Raunächte haben begonnen. Schneegestöber verwandelt alles in eine glitzernd weiße Winterwelt. Auf dem Hof ist es so still, dass ich mir beim Atmen zuhören kann.

Baba Yaga und ich wünschen allen, die irgendwo unterwegs sind, dass sie gut an ihrem Ziel ankommen und denen, die noch nicht aufgebrochen sind, dass sie den, für sie richtigen Weg finden werden.

In diesem Sinne: Genießt die Tage!

(image)



Na wenn das nichts ist ...

2010-12-21T08:37:00Z

... 21.12.2010 = Wintersonnenwende, Vollmond, Mondfinsternis!

Wow! Das schreit ja regelrecht nach einem Ritual! Mal sehen ;-).
Auf jeden Fall wünsche ich euch allen heute ein schönes Julfest. Jetzt sind die Raunächte nicht mehr weit. Zeit, um sich zu besinnen, hinabzusteigen, sich neu zu sortieren und gleich dem Licht, allmählich wieder heller zu erstrahlen.

Hach ja.

Bei uns schneits. Alles weiß, der Hof ganz still. Nur die Spatzen- und Meisengang fallen abwechselnd über den mit Vogelfutter behangenen Kirschbaum her. Katzenkino de luxe. Und auf mich warten Freunde zum Frühstück ;-).
Ich geh dann mal ... wo ist mein Hütchen? ;-)

Bis später!
Liebwink in die Runde Wolfa



Und zu guter Letzt ...

2010-12-20T12:23:00Z

... war ich gestern im Traumzauberland ;-). Verwunschen, märchenhaft, Weihnachtsstimmung in jedes Herz zaubernd: Tschaikovskys Ballett "Der Nussknacker" in einer Life-Übertragung aus dem Bolschoi-Theater in Moskau (wieder im Cinestar).

Eine wunderschöne Inszenierung, liebevoll, bis ins kleinste Detail ausgestattete Bühnenbilder und Kostüme und natürlich großartige Tänzer, die Tschaikovskys bezaubernde Musik zu einem Erlebnis für alle Sinne machten!
Einfach magisch! Als zum Beispiel Marie in die Welt ihrer Puppen hineinversetzt wurde, fühlte ich mich regelrecht in die Szenerie hineingesogen. So verzaubert wirkte alles.

Meine Freundin und ich waren uns einig, dass wir schon lange nicht mehr einen so wunderschönen Ballettabend hatten. Ich bin immer noch ganz hin und weg.

Als Jugendliche hatte ich ja mal das große Glück, direkt in Moskau das Bolschoi-Theater zu besuchen. Wenn ich mich richtig erinnere, sahen wir damals Schwanensee und ich weiß noch, dass ich schon da ganz hingerissen war. Kein Wunder, schon damals zählte das Bolschoi-Ballett zur Weltelite. Wer hier seine Ausbildung machte, konnte mit höchster Anerkennung rechnen.

Und es hat nichts von seiner Faszination verloren. Eine wunderschöne Idee, auch hier Lifeübertragungen anzubieten. Gestern war sogar Premiere und die Karten hätte ich mir in Moskau niemals leisten können :-).

Und das waren die Tänzer:

Doktor Stahlbaum - Alexej Loparewitsch
Seine Frau - Olga Suvorova
Marie, ihre Tochter - Nina Laptsova (einfach zauberhaft!)
Fritz, Maries Bruder - Anna Proskurnina
Drosselmeyer - Denis Savin
Der Nussknacker/Prinz - Artem Ovcharenko (einfach atemberaubend)
Der Mäusekönig - Pavel Dmitrichenko

Choreographie: Yuri Grigorowitsch
Dirigent: Gennadi Rozhdestvensky
Bühnenbild und Kostüme: Simon Virsaladze