Subscribe: blogshop
http://blogshop.de/feed/
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
aber  auch  auf  das  dem  die  ein  ich  ist  mit  nicht  noch  oder  redirect  sich  sie  und  von  wie  wordpress 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: blogshop

blogshop



Die Welt der Blogs



Last Build Date: Fri, 24 Feb 2017 14:30:34 +0000

 



Mobil im Ausland: Regeln und Risiken

Fri, 24 Feb 2017 14:27:27 +0000

Lange Zeit haben sich Handy- und Smartphonebesitzer über überzogene Kosten geärgert, wenn sie ihr Gerät auch im Ausland nutzten. Innerhalb der EU ist damit durch EU-weit gültige Regelungen schon seit einigen Jahren Schluss. Für den Geldbeutel kann es aber immer noch gefährlich werden, wenn Sie Ihr Mobiltelefon außerhalb der EU ganz gewöhnlich nutzen. Innerhalb Europas gelten gemäß dem sogenannten Euro-Tarif einheitliche Obergrenzen für Tarifaufschläge: Während eingehende SMS kostenlos sind, dürfen ausgehende SMS derzeit im EU-Ausland noch bis zu 2 Cent mehr als im heimischen Tarif kosten. Für eingehende Telefonate sind innerhalb der EU bis zu 1,2 Cent pro Minute als Aufschlag auf den Tarif im Heimatland gestattet, für ausgehende Telefonate bis zu 6 Cent. Kostenfalle mobiles Internet Da die noch bis Mitte 2017 geltende EU-Regelung den Datenverkehr immer noch in MB bemisst und bis zu 6 Cent Aufpreis pro MB im EU-Ausland für Verbraucher zulässt, können bei dieser Nutzung schnell größere Kosten entstehen. Ein Musikvideo im Internet aufrufen oder Videotelefonie zu nutzen, schlägt schnell mit 100 MB und mehr im Datenvolumen auf. Hier empfiehlt es sich also, vor Reiseantritt die vorhandene Smartphone-Flatrate zu überprüfen und gegebenenfalls ein EU-Datenpaket bei seinem Mobilfunkanbieter hinzuzubuchen. Ab 15. Juni 2017 sollen innerhalb der EU sämtliche Roaming-Gebühren endgültig der Vergangenheit angehören und stets der Tarif des Heimatlands gelten, ganz gleich ob für SMS, Telefonie oder Daten. Roaming in Nicht-EU-Ländern Wenig Einfluss hat Brüssel auf die Kosten, wenn Sie Ihr Smartphone auch in Nicht-EU-Ländern angeschaltet lassen. Hier schlagen die ausländischen Netzbetreiber teils sehr hohe Zusatzkosten für Telefonate, SMS und Daten auf, die sie an den deutschen Mobilfunkdienstleister weiterreichen, der diese wiederum seinen Kunden in Rechnung stellt. Wer im EU-Ausland eine dortige SIM-Karte kauft, hat zwar den Vorteil, wahrscheinlich preislich günstiger wegzukommen – kann aber eben auch nicht unter der gewohnten Mobilnummer erreicht werden. Anbieter wie www.discotel.de und der Fachhandel informieren bereits vor Reiseantritt, wie Sie solchen Kostenfallen entgehen können, indem Sie rechtzeitig entsprechende Zusatzoptionen buchen. In jedem Fall ist es zudem empfehlenswert, das mobile Internet während der Reise zu deaktivieren und nur zu aktivieren, wenn Sie es aktiv benötigen. Greifen Sie stattdessen möglichst auf lokale WLAN-Netze zu, über die Sie kostenlos auch größere Datenmengen laden können.



Pagination (Seitennummerierung) in WordPress 4.4.1 funktioniert nicht

Mon, 11 Jan 2016 10:49:26 +0000

Wie wir ganz aktuell festgestellt haben, funktioniert die Seitennummerierung (Pagination) in WordPress 4.4.1 nicht. Es werden zwar die Seiten wie folgt angezeigt, aber sobald der Webseiten Besucher Seite 2, 3, 4 oder folgende auswählt, wird immer die Startseite (Home) angezeigt. Erst hatten wir vermutet, dass es am Theme oder an den eingesetzten Plugins lag, aber es stellt sich dann doch als WordPress Bug heraus. Dies wird auch offiziell bei WordPress.org in folgendem Beitrag ausführlich behandelt. Die Lösung ist relativ einfach. Einfach folgenden Code in der Datei WP-INCLUDES\CANONICAL.PHP in den Zeilen 264-270 // Post Paging if ( is_singular() && ! is_front_page() && get_query_var(‚page‘) ) { if ( !$redirect_url ) $redirect_url = get_permalink( get_queried_object_id() ); $redirect_url = trailingslashit( $redirect_url ) . user_trailingslashit( get_query_var( ‚page‘ ), ’single_paged‘ ); $redirect[‚query‘] = remove_query_arg( ‚page‘, $redirect[‚query‘] ); } durch nachfolgenden Code ersetzen: // Post Paging if ( is_singular() && get_query_var(‚page‘) && ( !is_front_page() || ( isset($wp_query->queried_object) && ‚page‘ == get_option(’show_on_front‘) && $wp_query->queried_object->ID == get_option(‚page_on_front‘) ) ) ) { if ( !$redirect_url ) $redirect_url = get_permalink( get_queried_object_id() ); $page = get_query_var( ‚page‘ ); if ( is_front_page() ) { $redirect_url = trailingslashit( $redirect_url ) . user_trailingslashit( „$wp_rewrite->pagination_base/$page“, ‚paged‘ ); } else { $redirect_url = trailingslashit( $redirect_url ) . user_trailingslashit( $page, ’single_paged‘ ); } $redirect[‚query‘] = remove_query_arg( ‚page‘, $redirect[‚query‘] ); } ACHTUNG: Bitte unbedingt vorher die Original Datei WP-INCLUDES\CANONICAL.PHP Datei wegsichern, damit Ihr die Datei im Problemfall wiederherstellen könnt. Ich übernehme auch keine Garantie für die einwandfreie Funktionsweise oder für evtl. dadurch auftretenden Probleme. In der nächsten Version WordPress 4.4.2 sollen die Probleme dann auf wieder behoben sein!



WPDE kündigt größere Umbaumaßnahmen an

Wed, 23 Dec 2015 11:58:05 +0000

WPDE ist mittlerweile über 10 Jahre alt und wurde damals als erste und einzige Anlaufstelle für die deutschsprachige WordPress Community gegründet. Es wurden in der Vergangenheit unzählige Dokumentationen und Tutorials zum Thema WordPress geschrieben, deutsche Übersetzungen erstellt, ein WordPress Forum bereitgestellt und viele weitere Aktivitäten und Informationen rund um WordPress bereitgestellt. Nun hat WPDE (WordPress Deutschland) größere Umbaumaßnahmen angekündigt. Nähere Informationen zu diesem Thema findet Ihr direkt auf der WPDE Homepage beim Artikel „Was war, was wird….„.



Blogshop.de in neuem Design

Thu, 10 Dec 2015 14:59:05 +0000

Nach längerer Zeit haben wir mal wieder das Design bzw. das Theme von „Blogshop.de“ überarbeitet und optisch etwas umgestaltet. Das alte Theme war doch etwas in die Jahre gekommen und entsprach nicht mehr so ganz unserer Vorstellung. Mit diesem neuen Theme haben wir nun genau das umsetzen können, was wir uns vorgestellt haben. Wir haben sehr viel Zeit in die Umsetzung investiert und hoffen, dass es Euch gut gefällt. Das ist selbstverständlich immer Geschmackssache und deswegen würden wir sehr gerne von Euch hören, wie Eure Meinung zu diesem neuen Theme ist. Wir freuen uns auch über konstruktive Kritik. Außerdem möchten wir noch auf unser sehr erfolgreiches Tutorial „WordPress unter XAMPP installieren“ aufmerksam machen, welches sich gerade in der Überarbeitung und Aktualisierung befindet. Dieses Tutorial ist immer noch extrem erfolgreich und wird täglich von sehr vielen WordPress Interessierten als Basis für eine WordPress Installation genutzt. Sobald wir das gesamte Tutorial überarbeitet haben, werden wir dazu noch eine weitere Meldung herausbringen. Nun viel Spaß mit dem „neuen“ Blogshop.de.  



WordPress – Fatal error: Call to undefined function get_taxonomies_for_attachments() in

Fri, 13 Nov 2015 11:30:24 +0000

Heute habe ich bei einem neuer Blogs beim Aufrufen der WordPress Login Seite folgende Fehlermeldng erhalten: „Fatal error: Call to undefined function get_taxonomies_for_attachments() in /www/htdocs/…./wp-admin/menu.php on line 65“ Zunächst konnte ich mir den Grund dafür nicht erklären, da es ja scheinbar beim letzten Mal noch funktioniert hat. Allerdings viel mir ein, dass ich beim letzten Aufruf ein automatisches WordPress Update durchgeführt habe, und dies scheint wohl nicht korrekt gelaufen zu sein. Die WordPress Seite lief an sich einwandfrei, nur das Login funktionierte nicht. Daraufhin habe ich ein komplettes manuelles WordPress Update auf die Version 4.3.1 durchgeführt. Dieses will ich hier nachfolgend kurz beschreiben: 1. Backup: Dateien und Datenbank sichern Vor irgend welchen Veränderungen musst Du natürlich unbedingt erst einmal ein komplette Backup Deiner WordPress Installation und Datenbank vornehmen. Ich übernehme keinerlei Garantie für evtl. Schäden oder Datenverlusten die aufgrund dieser Beschreibung evtl. entstehen können. 2. Aktuelle WordPress-Version herunterladen Lade die aktuelle WordPress-Version herunter. Ich habe die deutsche WordPress-Version hier heruntergeladen. Anschließend das gesamte ZIP-Archiv entpacken. 3. Löschen der WordPress-Ordner auf dem FTP-Server Mit Hilfe Deines FTP-Programms die Ordner „wp-admin“ und „wp-includes“ aus dem WordPress-Installationsverzeichnis löschen. 4. Neue WordPress-Version hochladen Nun per FTP-Programm die Ordner aus dem entpackten Zip-Archiv „wp-admin“ und „wp-includes“ auf den FTP-Server hochladen. Bitte auch ALLE Dateien aus dem Hauptverzeichnis hochladen. BITTE UNBEDINGT BEACHTEN: Die Dateien „config.php“ und die .htaccess-Datei darst Du in keinen Fall überschreiben. 5. Update durchführen Nun musst Du noch das Update durchführen. Rufe die Adresse http://www.DOMAIN-NAME.de/blog/wp-admin/upgrade.php auf. Danach wird das WordPress Update durchgeführt. Dieser Vorgang dauert nur wenige Augenblicke. Nun kannst Du dich wieder problemlos an deiner WordPress Installation anmelden.



Visibiltät und Auffindbarkeit für Firmenwebsites erhöhen: Bailaho Firmensuchmaschine

Wed, 10 Jun 2015 08:30:01 +0000

Mit der Firmensuchmaschine Bailaho können Unternehmer ihre Visibilität und Auffindbarkeit im Internet um einen weiteren Kommunikationskanal mit den Zielgruppen erhöhen. So kommuniziert man mit den gewünschten Zielgruppen durch Hinterlegung exakter Suchbegriffe und wird als Unternehmen und Firma immer dann gefunden, wenn jemand das sucht, was die eigene Firma anbietet. Als Firmensuchmaschine für den B2B-Bereich und die Industrie, also speziell für die Industrie und für alle Unternehmen, die sich im B2B zu hause finden, ist Bailaho seit knapp 4 Jahren am Markt und hat sich auf den gesamten deutschsprachigen Raum, also Deutschland, Österreich und die Schweiz, spezialisiert.  Einträge der eingetragenen Firmen sind wie kleine Mini-Websites via derer sich Firmen auf Bailaho mit Firmenlogo, Werbetext, eingebettetem Firmenvideo, Bildergalerie, etc. Ihren Zielgruppen gegenüber präsentieren können. Auch Dokumente (zum Beispiel Factsheets, Kataloge, Flyer, Datenblätter, etc.) können in beliebiger Anzahl hochgeladen werden, die dann den Usern so zum Download angeboten werden; der Eintrag auf Bailaho wird so wie ein Downloadserver genutzt, ohne dass Traffickosten für Downloads anfallen. Auch ist in allen Einträgen jeweils ein Funktionsmenü eingebunden, über das Besucher des Eintrags direkt Kontakt mit der Firma aufnehmen können, um eine Anfrage zu senden oder zum Beispiel den Eintrag weiterzuleiten oder aber auch den Eintrag und die Firma zu bewerten. Die Weiterleitung kann auch per SMS erfolgen, wie auch der Download im .vcf-Format, um den Eintrag gleich als Visitenkarte in den Kotakten von Outlook oder von Apples iPhone abzuspeichern. Über „Bookmark und Share“ kann der Eintrag auf bis zu 300 (!) unterschiedlichen Portalen verlinkt und geteilt werden, womit sich die Werbebotschaft im Web zusätzlich verbreitet. Einmalbetrag beim Basiseintrag inklusive DoFollow-Link  Bei der Preiskalkulation ist Bailaho innovativ. So kostet der Grundeintrag, wie oben beschrieben, einmalig € 280 (zzgl. gesetzl. MwSt.). Ein absolutes Unikum in der Verzeichnismedien-Branche, da dieser Betrag nur einmal anfällt und der Eintrag dann für immer gelistet ist. Ein klarer Mehrwert und ein klares Alleinstellungsmerkmal gegenüber Medien und Verzeichnissen, in denen solch ein Eintrag oftmals ab 700 Euro kostet – und das auch noch jährlich immer wiederkehrend. Auf Bailaho bezahlt der Kunde nur einmal und ist für immer gelistet. Folgekosten fallen keine an. Ein besonderes Highligt auch: Dem Optimierten Unternehmenseintrag Premium können beliebig viele Suchbegriffe hinterlegt werden. So ist die eigene Firma über Bailaho immer dann zu finden, wenn dort nach dem gesucht wird, was man anbietet. Einträge auf Bailaho werden mit der Website der werbetreibenden Firma verlinkt; per „Do-Follow“-Link, wodurch Suchmaschinenrobots von Google, Yahoo und Bing diesen Links auf die Zielseite folgen und diesen Link auch in die Berechnung der Linkpopularität miteinfließen lassen. So generiert man mittels des Eintrags in der Firmensuchmaschine einen echten Backlink und tut seiner Website etwas Gutes in Sachen Linkpopularität. Zusätzliche Werbemaßnahmen kosten jährlich und laufen automatisch aus Dass die Firmensuchmaschine Bailaho nicht nur von der Erhebung einmaliger Kosten ihren Umsatz generiert, ist klar. So gibt es optional zum Basiseintrag weitere Werbemaßnahmen, um den Firmeneintrag auf der Firmensuchmaschine Bailaho in Darstellung und Positionierung zu optimieren. Hier erhebt Bailaho Jahrespreise, die alle nach Auslauf von 12 Monaten automatisch auslaufen und sich nicht automatisch verlängern, wie es bei anderen Portalen oftmals üblich ist. Als Kunde muss man also keine Küdigungsfrist beachten oder ein komplizerte[...]



Chiptuning – lohnt sich das?

Wed, 25 Feb 2015 15:05:27 +0000

Wer wünscht sich das nicht. Eine Leistungssteigerung seines Autos ohne große Kosten. Oder aber auch einen geringeren Verbrauch seines Autos sind für viele ein erstrebenswertes Ziel. Aber dieses Ziel ist seit geraumer Zeit nicht mehr allzu weit entfernt, es ist lediglich eine Frage des Preises und des Anbieters. Es werden nämlich von diversen Anbietern KFZ Tuningstools angeboten, die dies ermöglichen sollen. Angenommen Ihr könnt die Leistung eures Auto´s für ein paar Euro´s um 20PS verbessern. Lediglich durch Einbau eines Chiptunings wird die Leistung Ihres Auto´s zwischen 20-30% in der Regel verbessert. Der Einbau selber ist denkbar einfach und kann von Ihnen selber durchgeführt werden. Sie benötigen hierfür kein Termin in einer Spezialwerkstatt und es fallen keine teuren Einbaugebühren an. Letztendlich wird das Tuninggerät lediglich im Motorraum von Ihnen angesteckt und alles weitere funktioniert von alleine. Laut Hersteller werden dadurch auch keine Veränderungen am Fahrzeug selber bzw. an der Hersteller Software des Autos vorgenommen. Die Geräte lassen sich jederzeit und rückstandlos wieder entfernen und danach sind die Leistungen des Auto´s genau wie vor dem Einbau. Wer trotzdem sicher gehen will kann sein Einbau natürlich von einer Werkstatt überprüfen lassen. Besonders bei Neufahrzeugen sollte die in Erwägung gezogen werden, da ansonsten Garantieansprüche an den Hersteller des Autos verloren gehen. Aber nicht nur die Leistungssteigerung ist von Interesse, auch die möglichen Einsparungen durch ein geringeren Verbrauch. Es sind mit den modernen Chiptuning Modulen bereits Einsparungen bis zu einem Liter auf 100 Kilometer möglich. Rechnet das mal mit den aktuellen Benzinpreisen hoch, so hat sich das Chiptuning Gerät bereits nach ca. 7000 – 9000 Kilometern amortisiert und ab da beginnt für Euch die Einsparung. Auf dem Markt gibt es mittlerweile sehr viele unterschiedliche Firmen, die solche Ciptuning Module anbieten. Einer der bekanntesten Anbieter für Chiptuning findet Ihr auf http://www.tuningkit.de/chiptuning/. Dort werdet Ihr für fast jedes Fahrzeug das passende Tuningkit finden.



Lack von Glasscheibe entfernen

Sun, 09 Feb 2014 14:22:32 +0000

Als Hobbyhandwerker stand ich heute vor dem Problem, dass mir beim Lakieren einer Holztür mit integrierter Glasscheibe etwas von dem weißen Türlack auf die Glasscheibe getropft ist. Normalerweise kein Problem, ich habe es gleich versucht wegzuwischen und habe es dabei nur noch großflächiger verteilt. Aber mit Spiritus oder Terpentien wird es ja schon weggehen, hab ich mir gedacht. Aber weit gefehlt – keine Chance. Das hat den Lack überhaupt nicht interessiert. Selbst mit hohem Druck oder langem Einwirken lassen funktionierte es nicht. Danach habe ich mir an mein Notebook gesetzt und nach einer Lösung gesucht. Einhellige Meinung war, entweder man versucht es mit einem Ceranfeldschaber oder mit Abbeize. Den Schaber wollte ich nicht nehmen, denn die Gefahr vor Kratzern ist relativ hoch. Und Abbeize hatte ich nicht da. Aber dabei ist die Lösung so einfach. Mit Nagellackentferner geht es problemlos und innerhalb von weniger Sekunden. So einfach kann es sein.



Branchenbücher im Internet

Tue, 24 Sep 2013 07:11:27 +0000

Wer das Internet viel nutzt, hat mit Sicherheit schon einmal ein sogenanntes Branchenbuch genutzt. Eines der bekanntesten Branchenbücher ist gelbeseiten.de oder auch dasoertliche.de, es gibt aber noch eine weitere Handvoll Anbieter in Deutschland. Bei den verschiedenen Branchenbüchern hat der Interessierte die Möglichkeit, Firmen, Unternehmen oder Gewerbetreibende nach Themen zu selektieren und weiterführende Informationen wie Anschrift, Telefon-Nummer, Fax-Nummer  oder auf Homepage abzurufen. Jedes Branchenbuch ist selbstverständlich anders aufgebaut und stellt unterschiedliche Informationen zu Verfügung. Aber auch der Eintrag ist bei einigen Branchenbuchanbietern kostenlos, bei anderen müssen sie dafür bezahlen. branchen-info.net sich darauf spezialisiert, eine umfassende Übersicht über die größten und wichtigsten Branchenbuchanbieter zu erstellen. In dieser Übersicht sind verschiedene Informationen wie die Firmenbezeichnung, Adresse des Anbieters, Telefon-Nummer, E-Mail Adresse und Öffnungszeiten verzeichnet. Grundsätzlich ist es natürlich wichtig, dass sich jede Firma in die wichtigsten Branchenbücher  einträgt und die Eintragungen auch aktuell hält. Das macht sehr viel Arbeit und genau hier wird eine passende Dienstleistung angeboten – ein Eintragsservice. Somit können Sie Ihre Daten gegen einen monatlichen Betrag in den diversen Branchenbüchern eintragen und aktualisieren lassen, ohne den manuellen Aufwand zu haben. Sie finden dort aber nicht nur diesen Eintragungsdienst, sondern eines der größten Onlinebranchenbücher mit über 3000 Kategorien und über 4 Millionen Firmen. Es beinhaltet Firmen aus den Bereichen Auto, Verkehr, Essen & Trinken, Gesundheit, Handwerk, Handel, Banken, Versicherungen, Dienstleistungen, Computer, Internet,  Immobilien, Industrie, Logistik, Hotellerie und Reisen.



Tipps zur Auswahl des Mobilfunkanbieters

Mon, 23 Sep 2013 13:04:39 +0000

Handy- bzw. Mobilfunkanbieter gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Somit wird es für den Normalverbraucher fast unmöglich, den genau passenden Anbieter für sich zu finden. Denn wer zahlt schon gerne jeden Monat zu viel für sein Handy? Und das Internet auf dem Smartphone gehört doch mittlerweile zum Leben dazu und ist kaum noch wegzudenken. Aber bei den meisten Mobilfunkanbietern muss man sich auf eine Mindestlautzeit einlassen, in der Regel sind es 24 Monate. Fast alle Anbieter bieten den Kunden in Verbindung mit einem neuen Smartphone wie dem Samsung Galaxy 4, dem HTC One oder dem iPhone 5 recht günstige Tarife an. Trotzdem lassen sich in der Regel die verschiedenen Tarife nur sehr schwer miteinander vergleichen. Sehr faire Konditionen bietet z.B. Simyo an. Denn hier hat der Anwender nicht nur die Auswahl an sehr vielen Smartphone Modellen, sondern es gibt eine sehr einfache Preisstruktur und weitere Vorteile. Der größte Vorteil ist die Möglichkeit, dass man einen Tarif ohne Vertragslaufzeit auswählt. Selbstverständlich liegt dann die monatliche Grundgebühr etwas höher als bei Vertragen mit fester Laufzeit, der Anwender hat aber somit die Möglichkeit, zu jeder Zeit seinen Vertrag zu kündigen und zu einem anderen Mobilfunkanbieter zu wechseln. In der schnelllebigen Zeit von heute kann dies  sehr  interessant sein, denn auch anderen Mobilfunkanbieter bringen permanent neue Tarife auf den Markt und ein Wechsel kann dann durchaus lukrativ sein. Hinzu kommt noch die Begrenzung auf maximal 39€ im Monat, die sie zahlen müssen, wenn Sie rund um die Uhr in alle Handynetze telefonieren wollen. Für alle unentschlossenen und Wechselinteressierten Handybesitzer sollte ein Blick auf Simyo durchaus interessant sein.