Subscribe: argh!
http://www.argh.de/feed/rss/
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
als  auf  dann  das  dass  die nicht  die  doch  ein  ich  ist  man  nicht  oder  sich  sie  und dann  und  wenn  wir   
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: argh!

argh!



vintage youth berlin (rational befreite zone) : team anti :



Last Build Date: Wed, 06 Dec 2017 19:41:53 +0000

 



v0 vbr

Wed, 06 Dec 2017 19:31:43 +0000

(was,) wenn beispielsweise ein verlust mal nicht schlagartig und plötzlich eintritt, sondern schleichend, stetig? wenn sich der große knall so gedehnt hinzieht, witchtrapmethhouse-esk, gestreckt über monate, so dass eben eine veränderung währenddessen kaum wahrnehmbar war und ist? wenn der knall zum anhaltenden ton mutiert, die stammfunktion des fühlens passiert, wenn überhaupt? wenn dinge ohne getöse […]



ein jahr ohne herbst

Sat, 18 Nov 2017 06:57:38 +0000

und dann hält der tempel am ostbahnhof überraschend mal als lebensretter her, freitagnachts (auch das noch!), last night some djs saved my life, sozusagen, kurz vor dem "frühstück" gerade eben, denn: wenn man sich schon in menschen täuscht, dann halt auch in sich selbst, geschenkt, aber bei dunkelheit und bass ist man ja traditionell fokussierter […]



entwaffnung

Sat, 28 Oct 2017 17:43:04 +0000

liebe habe etwas entwaffnendes, las ich neulich, und ich traue diesem satz fast zu, nicht nur kognitives clickbait zu sein, sondern doch eher anlass und quelle für ein wenig mehr lebensbegleitung als nur ein facebooklike – liebe als "entwaffnung" zu deuten, also vor allem den punkt, an dem man selbst über den begriff nachzudenken beginnt, […]



nähe

Tue, 15 Aug 2017 21:39:59 +0000

so ein plump hingeklatschtes like-cta irgendwo bei facebook, ob denn nicht "jedes literarische werk" sowieso ein "fragment einer sprache der liebe" sei, das mir dann doch mehr gedanken macht als ich es vorher geahnt oder hinterher zugegeben hätte, also höchstens meta, bäm: wenn alles "ein fragment einer sprache der liebe" ist, oder vielleicht eher noch: […]



when the sun hits

Tue, 25 Jul 2017 05:21:36 +0000

flashbacks als selbstwahrnehmnungskorrektiv – gewissermaßen das, was früher mal "man wächst an seinen aufgaben" genannt wurde, man heutzutage (altersweisheit -vs- altersmilde) aber eher unter hashtag progress läuft: "lerne und wachse". as if. aber eben doch – auf der ebene, die nicht kopf, sondern herz ist: merken, spüren, fühlen. und dann erst der kopf, hinterher, der […]



(die dazu führen, dass wir uns finden.)

Wed, 08 Mar 2017 22:53:23 +0000

das herz rast und der kopf kokst, manchmal auch umgekehrt, weißwein ist im spiel, alles nur mittel zum zweck, jenem, der erst noch verborgen liegt und im nachhinein -viel später- für staunen und wundern sorgt, als antrieb und als offensichtlichkeit. so war das also, werden wir sagen, wenn wir versuchen, uns uns zu erklären. verwegenheit […]



feuerwerk

Mon, 06 Mar 2017 09:49:02 +0000

wenn sog. gefühle vielleicht (fast hätte ich geschrieben: jedoch) als ableitung von zuständen betrachtet werden – mathematisch gemeint, also als funktion, deren veränderung (nicht deren wert) entlang einer achse beschrieben wird – wenn gefühle also gewissermaßen (nur) ausdrücken, wie das (beispielsweise) bewusstsein, die wahrnehmung sich verändert entlang des außerhalb, in relation zur welt, die nicht […]



you had me at i had you at

Tue, 21 Feb 2017 09:25:13 +0000

die icd-10-volltextsuche nach "verliebt" ergibt null treffer. wollt ihr mich verarschen? // ".. machen sie bitte ihr wesen wieder zu ihrer existenz und nicht zu einem mittel", schreibt der hanseplatte-newsletter. // parole ("meinten sie hashtag?") mittelbarer werden: vertagt.



weirdos gegen den rest der welt

Mon, 20 Feb 2017 11:16:30 +0000

erik enocksson hören und (sich, mich, dich) dabei permanent on the edge fühlen und theoretisch flennen, wegen der bezugslos-unkonkreten emoscheisse, wegen dieses mitteldings zwischen bewusster/gewollter art (drauf) sein zu wollen einerseits und intuition und gefühl und bauch und antrieb andererseits, dieses kippen, diese fucking ambivalenz, aus der ich normalerweise blogkryptik klöpple. klöppele? herstelle. plötzlich montag, […]



vs

Thu, 16 Feb 2017 18:50:00 +0000

"bist du beliebt?", tippe ich, oder vielmehr: tippt die worterkennung meines telefons, "bist du beliebt?" schicke ich also vorschnell ab und bekomme "was soll die frage? natürlich!" zurück noch bevor ich meine korrekturschleife hinterherschubsen kann, aber – ey, works for me, denke ich, und nehme das als antwort auf die verliebtheitsfrage einfach trotzdem so hin: […]



fuchsherz

Mon, 13 Feb 2017 15:26:20 +0000

kaffee beispielsweise wäre ein "acquired taste", behaupten sie, all die, die nicht wir sind, und sie kommen nicht auf den gedanken, dass es auch anders sein könnte, dass es menschen gibt, denen kaffee schon seit dem ersten geruchsmolekül so zusagt wie all den anderen schokolade oder steak – und die, die wiederum wir sind, kommen […]



&⍻uml;

Mon, 30 Jan 2017 13:20:55 +0000

"you have to pretend you trust me until you actually do" bleibt hängen, gewissermaßen als money quote, .. ( .. und bei money quote denkt man, also ich, natürlich an diese kurzen quatschigkeiten, die man gelegentlich auf geldscheine kritzelt und sich darüber freut, dass irgendwo auf der welt irgendjemand irgendwann kognitiv über "evolution anzetteln!" oder […]



und dann:

Fri, 16 Dec 2016 22:36:46 +0000

kippt’s. klammerauf – die ganze versuchsanordnung – weil man sich bei der abschätzung der resonanzfrequenz doch ein wenig übernommen hatte, übermütig wurde in sachen -oho!- reflexion, also der kognitiven. beim rantasten. und so oder so (gehören ja immer zwei dazu, sogar in englischer aussprache): der "resonanzkatastrophe" ist’s halt egal, aus wie vielen überlagerten schwingungen sie […]