Subscribe: Kommentare zu hh-heute :: nachrichtenblog für hamburg
http://www.hh-heute.de/index.php/comments/feed/
Added By: Feedage Forager Feedage Grade A rated
Language: German
Tags:
für  heute online  ist  kommentar wandsbek  kommentar  mit  online von  seit heute  seit  und  von  wandsbek wegewart  wegewart seit 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (1)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Kommentare zu hh-heute :: nachrichtenblog für hamburg

Kommentare für hh-heute :: nachrichtenblog für hamburg



Aktuelle Informationen für Hamburg aus Politik, Kultur, Gewerkschaften, Vereinen und Verbänden. Links - dort wo das Herz schlägt



Last Build Date: Wed, 13 Dec 2017 13:53:03 +0000

 



Kommentar zu Jobcenter-Mitarbeiter fordern gleiche Bezahlung von Wolfgang Rose

Wed, 13 Dec 2017 13:53:03 +0000

Guten Tag Herr Akin, der Hamburger Senat hat sich daraufhin intensiv mit dem Problem befasst, jedoch keine Möglichkeit gesehen, im Alleingang die auch von ihm befürwortete Angleichung der Gehälter zu realisieren. Er setzt sich weiterhin auf Bundesebene, d.h. bei den anderen Bundesländern, für eine gemeinsam geregelte Tarifanpassung ein. Mit freundlichen Grüßen Wolfgang Rose



Kommentar zu Wandsbek: Wegewart seit heute online von Wolfgang Rose

Wed, 13 Dec 2017 13:48:56 +0000

Sehr geehrte Frau Glogau-Urban, bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an den Hamburger „Melde-Michel“, der für alle Bezirke zuständig ist: http://www.hamburg.de/melde-michel/



Kommentar zu Wandsbek: Wegewart seit heute online von M. Glogau-Urban

Tue, 12 Dec 2017 18:10:26 +0000

Bitte den Wulfsdorfer Weg, Hamburg Volksdorf besichtigen.Große Löcher auf den Gehwegen und der Strasse durch dort seit Wochen und immer noch parkende und wendende große Baufahrzeuge verursacht. Man kann dort z. T. kaum noch gehen<<<<<<<<<<<< Sehen Sie sich bitte den Wulfsdorfer Weg in Hamburg Volksdorf an. Erhebliche Beschädigungen-Löcher pp auf Strasse und Gehweg durch dort seit Wochen fahrende und parkende große Baufahrzeuge. Für Fußgänger und Radfahrer z.T. unpassierbar und auch gefährlich, insbes. im Winter. Insbes. für ältere Menschen. Autofahrer bekommen auch schon Probleme. M. Glogau-Urban ,



Kommentar zu Jobcenter-Mitarbeiter fordern gleiche Bezahlung von Recep Akin

Mon, 11 Dec 2017 19:32:07 +0000

Guten Abend Herr Rose, was ist aus der Unterschriftenaktion geworden? Mit freundlichen Grüßen Recep Akin



Kommentar zu Wandsbek: Wegewart seit heute online von Wolfgang Rose

Mon, 06 Nov 2017 10:49:10 +0000

Sehr geehrter Herr Maiwald, bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an den Hamburger „Melde-Michel“, der für alle Bezirke zuständig ist: http://www.hamburg.de/melde-michel/



Kommentar zu Wandsbek: Wegewart seit heute online von H. Maiwald

Mon, 06 Nov 2017 07:09:17 +0000

Sehr geehrte Damen und Herren, seit Monaten ist ein Wohnwagen der Marke Wilk mit dem Kennzeichen HH-MR 4454 in der Greifenberger Straße gegenüber der Hausnummer 94 abgestellt / geparkt. Da der Wohnwagen nicht bewegt wird vemute ich das der Besitzer dies als sein Winterquartier ansieht, anstatt wie es sich gehört einen entsprechenden Stellplatz zu mieten.



Kommentar zu Wandsbek: Wegewart seit heute online von Wolfgang Rose

Wed, 25 Oct 2017 06:14:43 +0000

Sehr geehrter Herr Gütthoff, bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an den Hamburger „Melde-Michel“, der für alle Bezirke zuständig ist: http://www.hamburg.de/melde-michel/



Kommentar zu Wandsbek: Wegewart seit heute online von Bernward Gütthoff

Mon, 23 Oct 2017 20:02:02 +0000

Vor unserem Haus, Haselnussweg 16 ist der Gehweg durch unter anderen Fahrzeuge einer Baufirma in gleicher Straße so stark beschädigt, dass ein normales gehen fast nicht mehr ohne hinzufallen möglich ist. Wir haben mit der Baufirma gesprochen. Kommen aber so nicht weiter.Ich selber bin schwer behindert und auf Rollstuhl und Rollator angewiesen. Wir bitten um möglichst schnelle Erledigung noch vor der Winterzeit. Denn so ist die Schneeräumung auch unmöglich.



Kommentar zu SAGA verkauft Wohnungen in Sülldorf von Angelina

Thu, 18 May 2017 10:26:40 +0000

Auch ich suche nun schon seit 2 Jahren nach einer Wohnung und bin schon soweit das ich mich mit einem Zimmer begnügen würde.... Ich habe keinen Schufa-Eintrag und würde einen Job bekommen sobald ich eine Unterkunft hatte!



Kommentar zu Vom Wert der Mitbestimmung von Carlos

Fri, 21 Apr 2017 16:10:42 +0000

Dieser Satz ist verfassungsrechtlich falsch, als reine Rethoriksülze wird er hoffentlich von Gegnern der Mitbestimmung nicht ernst genommen: " Es gibt eine verfassungsgemäße Balance zwischen Ökonomie und Ethik, zwischen Freiheit und Verantwortung sowie zwischen Markt und Staat." Mitbestimmung wird erst dank dem Sozialstaatsgebot und als Instrument zur Sicherung der Grundechte im Betrieb vefassungsrechtlich zulässig. Gewerkschaftspolitisch ist sie außerdem ein Teil, ein Schritt zu der geforderten Wirtschaftsdemokratie. Das gilt vor allem für die Montanmitbestimmung. Wenn schon die Notwendigkeit der Reform des BPersVG angesprochen wird, hätte das HmbPersVG als Vorbild hingestellt werden können. Für dessen jetztige Fassung haben Gewerkschaften lange gekämpft und sie erst jüngst in der letzten Legislaturperiode erreicht, mit dieser Koalition und Bürgermeister Olaf Scholz. Eine Balance zwischen Markt und Staat ist völliger Blödsinn: Der Staat regelt die Bedingungen des Marktes, er hat Vorrang. Dass er seine Regelungskompetenz aus Vebraucher- wie auch Arbeitnehmersicht nicht ausreichend oder treffend wahrnimmt, steht auf einem anderen Blatt. Aber zwischen Markt und Staat gibt es keine Balance. Die Anwesenden waren nicht Gäste des DGB sondern des Senates, insofern kann die DGB - Vertreterin sie nicht als Gäste begrüßen sondern sollte die anwesenden Betriebs- und Personalräte schon als Kolleginnen und Kollegen ansprechen.