Subscribe: Sprachrohr - offizielles Verlautbarungsorgan
http://cord.de/blog/rss.php?c=1
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: English
Tags:
als  auf  das  debian  die  einer  habe  hochschule  ich  lippe  lists  online  ostwestfalen lippe  sich  spam  und  von 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Sprachrohr - offizielles Verlautbarungsorgan

Cords Virtual Home blogs





 



Bundestags-Petition 76523: Betriebsrat: Einführung einer Personenwahl

Thu, 01 Feb 2018 19:06:52 +0000

Ich habe mich entschlossen wieder bei der anstehenden Betriebsratswahl zu kandidieren. (bei der letzten Wahl war ich hinten auf einer Vorschlagsliste, was dazu führte das ich als Nachrücker über die vier Jahre Amtszeit etwa 4-6 mal zu Betriebsratssitzungen eingeladen wurde.)

Leider hat sich im Vorfeld zu der anstehenden Wahl herausgestellt, das auch diese Wahl wieder im Listenwahlverfahren durchgeführt wird, da mehrere Vorschlagslisten eingereicht wurden.

Dieses Verfahren hat den aus meiner Sicht großen Nachteil, dass der Wähler kaum Einfluss auf die Besetzung dieses wichtigen Gremiums hat. Die abgegebenen Stimmen haben nur auf die Stärke der Vorschlagslisten Einfluss, aber die Reihenfolge innerhalb der Liste bleibt unverändert. Es gibt keine Möglichkeit einen aus Sicht des Wählers besonders geeigneten Kandidaten zu favorisieren, oder umgekehrt.

Daher habe ich mich diesmal nicht einer der anderen Vorschlagslisten angeschlossen, sondern ich habe eine eigene Vorschlagsliste mit nur einem Kandidaten eingereicht.

Außerdem habe ich eine Petition beim Bundestag zur Änderung des entscheidenden Paragraphen eingereicht:

Wortlaut der Petition
Der Deutsche Bundestag möge beschließen das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) §14 Absatz 2 Satz 1 zu
ändern:
Alt: Die Wahl erfolgt nach den Grundsätzen der Verhältniswahl.
Neu: Die Wahl erfolgt nach den Grundsätzen einer mit einer Personenwahl verbundenen Verhältniswahl.

Begründung
Bei einer Betriebsratswahl wird bei Einreichung nur einer Vorschlagsliste eine Personenwahl durchgeführt,
bei der jede(r) Wahlberechtigte soviele Stimmen vergeben kann, wie Sitze im zu wählenden Gremium zu
vergeben sind.
Bei der Einreichung von zwei oder mehr Vorschlagslisten wird eine Verhältniswahl durchgeführt, bei der nur
exakt eine Stimme an eine Liste abgeben werden darf. Der/Die Wahlberechtigte hat keine Möglichkeit die
Reihung der Liste zu beeinflussen.
Durch die vorgeschlagene Gesetzesänderung würde diese Möglichkeit geschaffen. Dieses Verfahren
(Panaschieren) wird in verschiedenen Bundesländern auf Landes- und Kommunalebene verwendet.
In der Folge der Gesetzesänderung müsste die vom zuständigen Ministerium als Verordnung festgelegte
Wahlordnung angepasst werden.




Unterwegs im Netz

Wed, 29 Oct 2008 22:24:00 +0000

Dieses Blog wird vermessen von Blogoscoop und man kann es hier bewerten

Wenn ich Musik höre melde ich bei Last.FM. Da Last.FM wohl gerade Frühjahrsputz macht, ist gerade mein Name dort freigeworden, deshalb habe ich nun ein neues Profil dort begonnen. Das alte Profil hatte ich Anfang 2005 angelegt und enthält nun >150000 Plays. Mal sehen ob man diese Daten in das neue Profil herüberretten kann. Vorgesehen ist es nicht.

Wenn ich mal Dampf ablassen möchte ohne mir gleich einen Blogeintrag aus dem Kopf zu drücken, tue ich das nun bei Identi.ca, das Profil ist hier (und für die Kollegen die das ganze in unzuverlässig verfolgen wollen gibt es auch ein von Identi.ca angetriebenes Twitter Profil)

Für weitere Kontakte und als Adressbuch benutze ich OpenBC Xing, mein Profil ist hier, wer noch nicht dort ist kann sich per anmelden.




ohne Worte

Fri, 18 Jul 2008 17:30:51 +0000

Blomberg-Dalborn (ots) - [...]: Eine 68jährige Fußgängerin wurde am Freitagabend [11.07.2008] um 18.20 Uhr auf der Hauptstraße in Dalborn von einem Opel Astra erfasst und tödlich verletzt. Der 28jährige Opel-Fahrer fuhr noch innerhalb der geschlossenen Ortschaft von Dalborn nach Detmold-Mosebeck. Als ihm ein anderer Pkw entgegenkam, wich er nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen aus. Hierbei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, der beim Gegenlenken nach links ins Schleudern geriet. Der Wagen lud dann die Fußgängerin, die mit ihrem Hund spazieren ging auf die Motorhaube auf und schleuderte sie anschließend in den angrenzenden Straßengraben. Die Frau starb trotzt durchgeführter Reanimationsversuche noch an der Unfallstelle. Der Hund wurde schwer verletzt zu einem Tierarzt gebracht. Der Ehemann der getöteten Frau erschien an der Unfallstelle, da er in unmittelbarer Nähe zum Unfallort wohnt. Er wird zur Zeit von Nachbarn betreut. [...]

-- http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12727/1227426/pol_date

(image)




FH Lippe(-Höxter) heisst jetzt Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Thu, 12 Jun 2008 22:56:46 +0000

Ich habe mein Studium an einer Institution namens Fachhochschule Lippe in Lemgo verbracht. Zu dem Zeitpunkt gab es noch einen zweiten Standort in Detmold, der sich heutzutage Detmolder Schule nennt, aber dennoch immer noch Teil der Hochschule ist.

Die FH Lippe wurde in den letzten Jahren erst durch den Zuschlag der Abteilung Höxter der Gesamthochschule Paderborn (die wollten sich auch lieber Universität nennen, der gleich folgende Rant könnte auch darauf übertragen werden) in FH Lippe-Höxter umbenannt und seitdem die CDU die FDP in NRW in der Bildungspolitik stümpern sich selbst verwirklichen lässt, dürfen sich die Hochschulen Ihren Namen offenbar selbst aussuchen.

Die Entscheidungsträger haben sich also für den Namen Hochschule Ostwestfalen-Lippe entschieden.

Ich als Absolvent kann mich mit diesem Namen nicht anfreunden, der neue Name... hat etwas von Beliebigkeit.

Hochschule! keine FACHhochschule mehr, dabei habe ich das immer als die bodenständige Variante, der Typ Hochschule für die Praktiker empfunden; die Hochschule für die Leute, die den Universitätsabsolventenwolkenkuckucksheimbewohnern jeden Tag den Arsch retten.

Hochschule! keine Universität (außer im Englischen), das was man als den Typ Hochschule, die Spitze der Forschung, die Fabrik für die Vordenker von morgen versteht.

Hochschule! fühlt sich einfach nur lauwarm an, ein Sammelbegriff. Etwas was man sagt wenn einem das Fach in Fachhochschule peinlich ist, man aber auch nicht lügen möchte.

Ostwestfalen-Lippe? Bielefeld? Wo der 'Sportclub der Ostwestfalen' spielt, der Pudding herkommt, und das es gar nicht gibt?

Ostwestfalen-Lippe? Paderborn? Wo der Herr Nixdorf gearbeitet hat, und Exorzismus praktiziert wird?

Ostwestfalen-Lippe? Gütersloh? Wo die Familie Mohn die Politik vor sich her treibt, und die Waschmaschinen herkommen?

Ostwestfalen-Lippe? Minden? Herford?

Ostwestfalen-Lippe? klingt für mich anmaßend, ohne Bezug zu den wahren Standorten. Vielleicht auch größenwahnsinnig? Vielleicht aber auch ein Fingerzeig das dieses Institut in der nächsten Hochschulreorganisation mit Instituten aus den oben genannten Orten verschmolzen wird?

[Teile dieses Eintrags habe ich vor einigen Tagen in der Xing-Alumni-Gruppe veröffentlicht.]




T-Online (German provider) enhances spam protection, and blocks legit listmail

Mon, 31 Mar 2008 19:35:45 +0000

Just a quick pointer to an article in German for those 350+ Subscribers with a t-online-Mailaddress.

T-Online verbessert den Spamschutz - Legitime Mails werden abgelehnt.

Summary: T-Online now blocks non-spam Mail from Debians Listserver.




Geocaching with the n810

Sun, 30 Mar 2008 16:08:30 +0000

Today i tried the first time to do GeoCaching with my Nokia N810 running the Maemo (which is a Debian-based Distribution). I already own a Garmin Geko 201 with which i found 100+ Caches, so this is my reference.

The GPS-Receiver of the N810 is better than the one in the Geko (at least since i use the fixed gpsd, which normally shouldn't do something on the performance, but in my case... it made me feel better), so fixes come faster, and more accurate than on the Geko. (from hearsay the SirfIII-Chip is even better)

I run Maemo Mapper on the N810, a free (as in speech) Software written to do things better than GpsDrive at least on the Nokia Internet Tablets.

I wrote some programs to be the glue between Geocaching-Websites and GPSdrive (which depends on MySQL) and i modifed those to put the information into SQLite, which is the Database used by Maemo Mapper.
If i pump all my waypoints in such a file (which are currently 94607) Maemo Mapper gets slow. so slow that Maemo Mapper becomes useless.

On the Garmin-GPS-Receiver, i can have only 500 Waypoints, but i have a 'goto'-function, so i store my destination coordinates and say 'Goto' and the thing provides me an arrow which points to my destination and shows the distance (it doesn't know about ways so it points the direction directly, but that is usually fine as GeoCachers often are so abroad that no one has maps about the area.)

In Maemo Mapper i couldn't find such a function. I can say 'Goto Coordinates' and then it centers the map to there, but there isn't a sign and no line or arrow which direction i have to turn to. This is a problem (or something for the wishlist.)

So from GeoCachers view (and those people who want to navigate for other reasons) free Navigation-Software for Linux is an area where more work is needed.




T-Online verbessert den Spamschutz - Legitime Mails werden abgelehnt.

Sun, 30 Mar 2008 15:08:30 +0000

T-Online hat seinen "Plattformschutz optimiert" und nimmt nun "offensichtlich unerwünschte E-Mails (SPAM, UCE, UBE, Phishing)" nicht mehr an, noch bevor sie den Spam-Filter erreichen.

(Aus: http://www.golem.de/0803/58682.html)

und wir haben gleich den ersten Treffer:

https://lists.debian.org/debian-user-german/2008/03/msg01875.html

wurde von den neuen verbesserten Filter als Spam abgelehnt:

<*deleted*@t-online.de>: host mx03.t-online.de[194.25.134.73] said: 550
5.7.0 Message considered as spam or virus, rejected (in reply to end of
DATA command)

--A45C013A4E6D.1206832310/liszt.debian.org
Content-Description: Delivery report
Content-Type: message/delivery-status

Reporting-MTA: dns; liszt.debian.org
X-Postfix-Queue-ID: A45C013A4E6D
X-Postfix-Sender: rfc822; bounce-debian-user-german@lists.debian.org
Arrival-Date: Sat, 29 Mar 2008 23:06:17 +0000 (UTC)

Final-Recipient: rfc822; *deleted*@t-online.de
Action: failed
Status: 5.7.0
Remote-MTA: dns; mx03.t-online.de
Diagnostic-Code: smtp; 550 5.7.0 Message considered as spam or virus, rejected




System Engineer / System Administrator (m/w)

Sat, 29 Mar 2008 08:32:07 +0000

Ich suche:

System Engineer / System Administrator (m/w)

Standort Verl

Ihr Profil:

  • Studium der Informatik oder verwandter Fachrichtungen, abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatiker oder vergleichbare Qualifikation durch Berufserfahrung
  • Erfahrung im Betrieb und Aufbau von Serverfarmen und/oder Applikationsplattformen
  • Tiefergehende Kenntnisse in möglichst vielen der folgenden Bereiche:
    • Linux (RedHat, Debian)
    • Solaris
    • Windows Server
    • Servercluster (RedHat/SUN/Heartbeat)
    • Datenbanken (Oracle, Postgres, MySQL)
    • Applikationen (Java/JBoss, Internetdienste),
    • Datensicherungssysteme
    • Storagesysteme
    • Virtualisierung
  • Zertifizierungen wünschenswert
  • Idealerweise Programmierkenntnisse (Shell, Perl, SQL, Java)
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Ihre Aufgaben:

  • Betreuung und Sicherstellung des reibungslosen Betriebs (3rd Level Support) unternehmenskritischer Serversysteme und Applikationen
  • Administration, Fehleranalyse und -behebung sowie Performanceanalyse für Serversysteme und Applikationen in einer Rechenzentrumsumgebung
  • Deployment von Releases und Patches
  • Behebung von Fehlern und Unterstützung der Problembehebung
  • Eskalations- und Problemmanagement zur Fehlereingrenzung und -beseitigung
  • Dokumentation des Deployments und Fehlerbehebungen
  • Teilnahme an der Rufbereitschaft

Bei Fragen fragen.




being busy / Request for Help

Fri, 14 Mar 2008 11:08:02 +0000

Because of some modifications at my Real Life Orkplace, I decided to reduce other duties to get a better chance to deal with my new duties. So i requested help for my four packages in the Distribution.

RFH: jove
My first package. A small, but powerful Emacs-relative, with all those uneeded things stripped which makes emacs fat. Maybe these days especially useful for small memory devices, as it gives you emacs-likeness for the price of nvi or ae. I have no idea how well it works in a real utf-8-environment.
RFH: milter-greylist
A greylist-milter which makes running a mailserver somehow possible for me. it keeps away about 2/3 of spam, which leaves me with only 400spams/day. I already have two contacts who want to help with that.
RFH: nn
No news is good news, but nn is better. This is a USENET reader, for those people who grow up with Webforums and Blogs: This could be still the most effective way to celebrate flamefests, gather information or communicate with people sharing same interests. And nn has in my opinion the best UI for it, and makes it easy and fast to find interesting articles and skip others. Well, Upstream Development has ceased to exist around 1994. I think if no one takes over, this package will become finally useless when IPv6 gets widely used (right
after the release of 'Duke Nukem Forever') and it also doesn't deal well with non iso-8859-1-charsets. So best for this package would be to rewrite it from scratch (my dream: message/mime-handling/threading from mutt, scoring from slrn, and UI from nn) because the User Interface is much better than those of all still alive Newsreaders i tried.
RFA: synergy
This is my most popular package, which makes it possible to share one mouse and keyboard over many computers and displays. (It is available for UNIX/Linux, Windows and MacOS) This is a very very useful software, and i use it permanently. Sadly the Upstream Development mostly ceased to exist, and so i put this to RFA (instead of RFH) because many Debian-Users use it according to popcon. This software should be taken over by someone who is able to help Upstream. There is a RC-Bug, which caused the package be pulled from testing.

Interesting is that while filing those RFH/RFA all the same day, i only got responses for the packages which scores lowest in popcon, (24 for milter-greylist, 1196 for synergy).

distribution: 



Today i kicked 560 Mailaddresses off lists.debian.org ...

Fri, 25 Jan 2008 23:11:37 +0000

... because they are bouncing.

In my ongoing attempt to investigate and fix problems of our mailinglist-server, i found that we only had a working bounce-detection for lists starting debian-* minus debian-private and the three digest-lists.

So i rewrote some parts of the bounce detection:

We now have four categories of lists:

  • high (30 or more mails a day)
  • medium (20 or more mails a week)
  • low (10 or more mails a month)
  • very-low (the rest)

for these four categories we calculate a spam-rate depending on the number of distributed messages and the number of bounces in the timerange of 24 hours for 'high' lists, 7 days for 'medium' lists, 30 days for 'low' lists and 90 days for 'very-low' lists.

If the Bouncerate exceeds 80% for unmoderated, and 60% for moderated lists, and bounces have been seen for more than 24 hours we kick. (these rates are subject to change, when we have implemented the warning mechanism)

So these changes implemented a bounce-detection for debian-changes-digest and today we reached the level of 60% bounces for more than 500 subscribers.

So what next?

To finish the bounce-detection, i want to implement something which tries to notify subscribers about bouncing mails. This is useless for 'hard'-bouncers, but people with some smaller problems like mail2news-gatewayers this could be helpful. I also want to implement something which sends out unsubscription notices for three weeks after the kick, so kicked out people can resubscribe after they have sorted out the problems.

Both should fire once a week per address.

What do you think?

distribution: