Subscribe: Bartagame-Info.de - Bartagamen und Terrarium Forum
http://www.bartagame-info.de/Forum/rss.php
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
auch  aus  bartagamen  dann  das  dem  die  ein  eine  einen  frage  ich  ist  mit  nicht  noch  soll  terrarium  und  von  werden 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Bartagame-Info.de - Bartagamen und Terrarium Forum

Bartagame, Bartagamen & Terrarium Forum



Bartagamen und Terraristik Forum



 



Anfängerfragen: Bartagamen, Zwergbartagamen, Größe und Beleuchtung

Mon, 08 Jan 2018 22:43:45 GMT

Autor: EricPol Titel: Bartagamen, Zwergbartagamen, Größe und Beleuchtung Verfasst am: 08.01.2018, 23:43 Moin Moin, Ich heiße Eric, bin 21 Jahre alt und komme aus Wismar. Ich möchte mir im Sommer einen Zwerbartagamen, oder einen Streifenköpfigen Bartagamen anschaffen. Das Terrarium ist noch in Planung. Ich würde in mein kleines Studentenzimmer ein 150x60x80cm (lbh) Terrarium rein bekommen. In der breite würden allerhöchstens 70 cm gehen, länger geht leider nicht mehr und höher auch nicht, da ich ab 80 cm noch eine Zwischendecke bauen möchte, worüber die Lampen und sonstige Technik fest gemacht werden. Das Terrarium soll aus OSB Platten gebaut werden und dann nachträglich mit Spachtelmasse und Möbelkleber von außen Hübsch gemacht werden. Nun hab ich mich schon ein wenig mit dem Thema Bartagamen befasst und weiß, dass diese Größe noch klein ist. So stellt sich mir nun die erste Frage: 1. Reicht die Terrariengröße für einen Zwergbartagamen (Streifenköpfigen Bartagamen) Ein Zwergbartagam ist mir eigentlich sogar fast schon lieber . Eine Haltung von zwei Tieren möchte ich vermeiden, da ich nicht möchte dass die beiden sich wegen Platzmangels anzicken. So komm ich auch schon zur zweiten Frage: 2. Wenn ich mir nun ein Jungtier zulegen würde und aus dem Jungtier ein Weibchen wird, kommt es in Legenot? Ich glaube ich habe mal bei Jemenchamäleons gelesen, dass die Weibchen ein Männchen brauchen, damit sie nicht eingehen, den n sonst können sie keine Eier legen und diese verfaulen dann im Bauchbereich und die Tiere sterben. Könnte dies auch bei weiblichen Bartis der Fall sein? Nun zur Planung. Also nach 80cm Terrarium kommt die decke, Anfangs möchte ich eine Mischung, aus der Roten und Braunen Erde machen, die es von Lucky Reptile gibt. Ich habe festgestellt, dass beide Töne nicht dem Boden in Australien gleich kommen. Die Flasche gefüllt mit Erde (Queensland Halb Steppe vor dem Outback), die ich aus meinem Australien Jahr mitgenommen habe hat einen Ton dazwischen, und so soll es wohl auch beim Uluru und in vielen anderen Orten der Fall sein. Die Schicht mit dem Sand soll 7 bis 10cm hoch sein, also schonmal nur noch 70cn höhe für den Barti. Die Rückwand soll aus bearbeiteten Styroporplatten gemacht werden. da gehen nochmal 5cm nach in der tiefe verloren. Sonstige Deko habe ich noch nicht nachgeschaut, aber auf jeden Fall soll der Barti viele Klettermöglichkeiten haben und vor allem auch wie in Australien über die Rückwand laufen, bzw. klettern können. Ich tendiere aber eher dazu in einem Teil relativ viel zum Klettern anzubieten und auf der anderen Seite dann mehr Freiraum zum laufen mit ein bis zwei Ästen, die er trotzdem zum klettern benutzen kann. Dort soll auch der Spot hin. Als Himmel wollte ich eine Art Himmelfolie einkleben, damit der Bartagam nicht nur die Lampen und das hässliche Holz sieht, sondern auch das Gefühl von Himmel bekommt. Auch wenn es dem Barti vielleicht egal ist, ich fühle mich wohler bei dem Gedanken . Jetzt die Grundlegende Frage dazu: 3. Ist diese Art von Inneneinrichtung in Ordnung? Weiter geht es aber noch mit der Beleuchtung. Die Grundbeleuchtung sollen zwei 54 Watt 110cm T5 Leuchtröhren ohne UVA/B leisten. Hinzu kommt noch eine Bright Sun 70w Leuchte zusammen mit einer 50 watt Baumarkt leuchte. Beide Lampen sollen im Zwischenraum angebracht werden, somit beträgt der Abstand ungefähr 70cm. Alternativ dazu und das würde ich auch lieber machen, wäre eine Bright Sun 100w statt der beiden Lampen zu verbauen. Da frage ich mich jetzt aber, ob das als Wärmespot ausreicht, also ob dann unten die 55°C ankommen. 4. Falls dies nicht der Fall ist, könnte man dann einfach einen etwas höheren Stein dort hin legen? 5. Und wären die 100w in Kombination mit UV licht an dem Spot zu viel? Weiterhin soll, um noch etwas mehr UV Licht beim Rest des Terrariums zu gewährleisten, eine Bright Sun Flood 70watt zum einsatz kommen. Also nun zu meiner 6. Frage: 6. Wäre die gesamte Beleuchtung ausreichend, sowohl von der Wärmeentwicklung h[...]