Subscribe: astronews.com - Aktuelle Meldungen - Teleskope
http://www.astronews.com/_rss/teleskope.xml
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
astronomen  auf  das  des large  des  die  eine  einen  galaxien  haben  large telescope  large  mit  nun  sich  sterne  und  von 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: astronews.com - Aktuelle Meldungen - Teleskope

astronews.com - Aktuelle Meldungen - Teleskope



Aktuelle Nachrichten aus dem Bereich Teleskope.



Copyright: Copyright: (C) 2010 Stefan Deiters, http://www.astronews.com/info/nutzung.html
 



288P: Hubble entdeckt aktiven Doppel-Asteroiden
Wissenschaftler haben im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter ein bislang einmaliges Objekt entdeckt: 288P besteht aus zwei Teilen, die sich um ihren gemeinsamen Schwerpunkt drehen und ist zudem aktiv, spuckt also Gas und Staub ins All. Die Forscher vermuten, dass der Asteroid erst vor rund 5000 Jahren auseinandergebrochen ist. (21. September 2017)



ALMA: Die Rauchblase von U Antliae
Wie sieht die Zukunft unseres Sonnensystems aus? Eines glauben Astronomen relativ sicher zu wissen: In einigen Milliarden Jahren wird sich die Sonne zu einem Roten Riesen aufblähen. Um mehr über das ferne Schicksal unserer kosmischen Heimat zu erfahren, beobachten Forscher Sterne, die sich schon in dieser Phase befinden - wie etwa U Antliae. (20. September 2017)



Chandra und XMM: Ältere Sterne beruhigen sich schnell
Die Lebensfreundlichkeit von Planeten hängt nicht nur von ihrem Abstand vom jeweiligen Zentralstern ab, sondern auch von dessen Aktivität: Kommt es häufig zu Ausbrüchen, dürfte es das Leben schwer haben. Mit Chandra und XMM-Newton haben Astronomen nun zahlreiche mehr als eine Milliarde Jahre alte sonnenähnliche Sterne anvisiert: Offenbar beruhigen sie sich überraschend schnell. (8. September 2017)



Pulsare: Extremes Pulsar-Doppelsternsystem entdeckt
Vor 50 Jahren entdeckte Jocelyn Bell bei der Auswertung von Radiobeobachtungen den ersten Pulsar. Was damals noch das Durchforsten riesiger Papierstapel bedeutete, läuft heute mithilfe von Computern ab. Dabei spürten Wissenschaftler jetzt ein bemerkenswertes Pulsar-Doppelsternsystem auf, in dem es extreme Beschleunigungen geben muss. (7. September 2017)



ESO: Südsternwarte mit neuem Generaldirektor
Die europäische Südsternwarte ESO hat seit Monatsbeginn einen neuen Generaldirektor: Der Spanier Xavier Barcons übernahm die Position von Tim de Zeeuw, der die Funktion seit 2007 ausgeübt hatte. Als Hauptaufgabe der ESO sieht der neue Chef in den kommenden Jahren den Bau des European Large Telescope, das 2024 fertiggestellt sein soll. (6. September 2017)



Very Large Array: Magnetfeld in einer fernen Galaxie
Magnetfelder spielen eine wichtige Rolle bei der Erforschung der Physik des interstellaren Mediums in Galaxien. Mithilfe des Very Large Array und einer Gravitationslinse ist es Astronomen nun erstmals gelungen, das Magnetfeld in einer entfernten Galaxie zu untersuchen. Sie erhoffen sich neue Einsichten in Ursprung und Entwicklung von Magnetfeldern im Universum. (29. August 2017)



VLTI: Detaillierter Blick auf einen Riesenstern
Mithilfe des Very Large Telescope Interferometer haben Astronomen das erste aufgelöste Bild von Antares erstellt. Die jetzt vorgestellte Ansicht macht die turbulenten Bewegungen in der Atmosphäre des Überriesen sichtbar. Von den Beobachtungen erhoffen sich die Wissenschaftler neue Hinweise auf die Prozesse, die zu dem erheblichen Massenverlust solcher Sterne führen. (25. August 2017)



Galaxien: Unerwartete Funde im Perseus-Haufen
Astronomen haben im Zentrum des Perseus-Galaxienhaufen Galaxien entdeckt, die sie dort eigentlich nicht erwartet hatten, nämlich Galaxien mit einer außerordentlich geringen Sterndichte. Wie diese Systeme einst entstanden sind und warum sie überhaupt in dieser Form existieren können, wissen die Wissenschaftler noch nicht. Sie hoffen auf weitere Beobachtungen in anderen Regionen des Haufens. (23. August 2017)



Solar Orbiter: Unser Zentralstern im Röntgenblick
Gegen Ende des Jahrzehnts will die europäische Weltraumagentur ESA die Sonde Solar Orbiter starten, die der Wissenschaft einen ganz neuen Blick auf unseren Zentralstern ermöglichen soll. Das Teleskop STIX wird dabei die Röntgenstrahlung der Sonne ins Visier nehmen, die Hinweise auf die Aktivität der Sonne gibt. Kürzlich wurde das Instrument fertiggestellt. (10. August 2017)



VLT: Noch schärferer Blick ins All
Dank einer deutlichen Verbesserung an der adaptiven Optik des Very Large Telescope der ESO haben Astronomen nun mit dem Instrument MUSE Aufnahmen mit bislang unerreichter Schärfe von fernen Galaxien und Nebeln gewonnen. Das neue System soll auch helfen, lichtschwache Galaxien im jungen Universum sichtbar zu machen. (3. August 2017)



VST: Überraschung im Orionnebel
Der Orionnebel gehört mit zu den spektakulärsten Sternentstehungsgebieten am nächtlichen Himmel. Beobachtungen mit dem VLT Survey Telescope der europäischen Südsternwarte ESO in Chile haben nun gezeigt, dass der Sternhaufen im Zentrum des Nebels aus drei verschiedenen Populationen junger Sterne besteht. Kam es hier also zu wiederholten Sternentstehungsausbrüchen? (27. Juli 2017)



MASCARA: Mit fünf Kameras auf Planetenjagd
Am La-Silla-Observatorium der europäischen Südsternwarte ESO wurde jetzt eine Station des MASCARA-Projekts in Betrieb genommen. Mit der Einrichtung soll der gesamte Himmel überwacht und so nach Transits von Planeten gefahndet werden. Die Station besteht aus fünf Kameras, die mit Weitwinkelobjektiven ausgerüstet sind. Eine weitere Station arbeitet bereits auf La Palma. (20. Juli 2017)



ALMA: Die Gasausflüsse eines jungen Sterns
Bei der Entstehung von Sternen gibt es ein Problem: Die jungen Sonnen müssen den Überschuss an Drehimpuls loswerden, den einfallendes Material in die Geburtsregion der Sterne bringt. Dies kann beispielsweise durch stellare Winde oder Ausflüsse geschehen. Neue Beobachtungen mit dem Radioteleskopverbund ALMA erlaubten nun einen detaillierten Blick auf die Vorgänge um einen jungen Stern. (18. Juli 2017)



ESO: Australien ist neuer ESO-Partner
Die europäische Südsternwarte ESO hat einen neuen Partner: Gestern wurde in Canberra eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, nach der sich Australien für zehn Jahre finanziell an den Programmen der ESO beteiligt und dafür Zugang zu den Teleskopen der Organisation in Chile erhält. Die Partnerschaft könnte anschließend in eine Mitgliedschaft übergehen. (12. Juli 2017)



VLT: Direkt beobachteter Planet wirft Fragen auf
Astronomen haben um den Stern HIP 65426 einen ungewöhnlichen Planeten aufgespürt: Die ferne Welt ist vergleichsweise massearme und umkreist ein extrem schnell um die eigene Achse rotierenden Zentralstern in überraschend großer Entfernung. Nun rätseln die Forscher, wie ein solches System entstehen konnte. Der Planet wurde direkt mithilfe des Very Large Telescope entdeckt. (6. Juli 2017)