Subscribe: dradio-Essay und Diskurs
http://www.dradio.de/rss/podcast/sendungen/essayunddiskurs/
Preview: dradio-Essay und Diskurs

Essay und Diskurs - Deutschlandfunk



Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber



Published: Wed, 28 Jun 2017 01:00:36 +0200

Last Build Date: Wed, 28 Jun 2017 01:00:36 +0200

Copyright: Deutschlandradio - deutschlandradio.de
 



documenta 14 - "So etwas gab es in Griechenland noch nie zuvor"

Sun, 25 Jun 2017 09:30:12 +0200

(image) Mit der documenta 14 in Athen habe die griechische zeitgenössische Kunst plötzlich die internationale Bühne betreten, sagte die Leiterin des Athener documenta-Büros, Marina Fokidis, im Dlf. Sie hatte die "Kunsthalle Athena" zum Klimax der griechischen Finanzkrise initiiert, begleitet von der Wut auf Deutschlands Spardiktat - denn: "Künstler werden stärker in Zeiten der Krise".

Marina Fokidis im Gespräch mit Barbara Schäfer
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 01.01.2018 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/06/25/documenta_14_gedanken_zur_kunst_marina_fokidis_im_dlf_20170625_0930_60d58406.mp3




documenta 14 - Gedanken zur Kunst - Kurator Hendrik Folkerts über die Partitur

Sun, 18 Jun 2017 09:30:12 +0200

(image) Performance brauche eigentlich überhaupt keine Partitur, sagt der documenta Kurator Hendrik Folkerts im Dlf. Welche Rolle die Partitur in der Bildenden Kunst spielt und wie sich ihr Konzept und Einsatz in den letzten Jahrzehnten verändert hat, erklärt er im Interview.

Hendrik Folkerts im Gespräch mit Barbara Schäfer
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 25.12.2017 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/06/18/documenta_14_gedanken_zur_kunst_hendrik_folkerts_ueber_dlf_20170618_0930_58a83af5.mp3




documenta 14 - Gedanken zur Kunst - Ein fester Wald: Kassel, die Brüder Grimm und Lösungen in der Kunst

Tue, 6 Jun 2017 09:30:12 +0200

(image) Vom Ende des 17. Jahrhunderts an nahm das Vorhaben der Landgrafen von Hessen-Kassel, die mittelmäßige hessische Stadt in eine Kulturmetropole umzuwandeln, Form an: Herkulesdenkmal, Orangerie und Karlsaue, Wilhelmshöhe, Fridericianum, Palais Bellevue, Apollotempel Monopteros. 1806 kamen Napoleon, französische Besatzung und die Befreiungskriege.

Von Dieter Roelstraete
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 13.12.2017 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/06/06/documenta_14_gedanken_zur_kunst_ein_fester_wald_dlf_20170606_0930_6985fcff.mp3




Konsumgesellschaft - Patina - die Zukunft der Endlichkeit

Mon, 5 Jun 2017 09:30:12 +0200

(image) Wenn in einer Gesellschaft der Markt im Mittelpunkt steht, geht es nicht mehr um den Gebrauchswert der Dinge, sondern um deren Erwerb. Aus diesem Grund hat sich die Konsumgesellschaft zur Wegwerf- und Vermüllungsgesellschaft gewandelt. Ihr melancholisches Antidot ist die Patina, in der sich das Bedauern über diesen Skandal ausdrückt.

Von Thomas Palzer
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 12.12.2017 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/06/05/patina_die_zukunft_der_endlichkeit_dlf_20170605_0930_5bfa36df.mp3




Vergeblich und vergangen - Niemals schläft der Rost 

Sun, 4 Jun 2017 09:30:12 +0200

(image) Rost! Sein Leumund ist übel. Eisenfresser. Stahlbezwinger. Seit Jahrtausenden nagt der Rost an den Kriegs-, Kultur- und Arbeitswerkzeugen des Menschen, er gilt als der große Zerstörer und als hinterhältiger Entwerter. Die Angst vor ihm ist sprichwörtlich. Wer rastet, der rostet. Wer rostet, ist tot zu Lebzeiten.

Von Torsten Körner
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 11.12.2017 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/06/04/niemals_schlaeft_der_rost_dlf_20170604_0930_37bc28af.mp3




Über Eliten (4/4) - Fatal Attraction - Silicon Valley trifft Donald Trump

Thu, 25 May 2017 09:30:12 +0200

(image) Im Präsidentschaftswahlkampf 2016 hat sich das Silicon Valley mit großer Geschlossenheit gegen Donald Trump gestellt. Umso konsternierter war man, als die Köpfe der Branche dem neuen Präsidenten ihre Aufwartung machten - allen voran PayPal-Gründer Peter Thiel, Mitbegründer des Big-Data-Unternehmens Palantir und mittlerweile ein Berater Trumps.

Von Adrian Daub
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 01.12.2017 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/05/25/ueber_eliten_44_fatal_attraction_silicon_valley_dlf_20170525_0930_28a649e2.mp3




Über Eliten (3/4) - Im Echoraum mit Gleichgesinnten

Sun, 21 May 2017 09:30:12 +0200

(image) Der Wiener Philosoph Konrad Paul Liessmann schließt sich dem Lob der Elite nicht an, das im Bildungsbereich schon lange en vogue ist. Das aktuelle Verständnis von Elite sei "aus dem neoliberalen Geist des Wettbewerbs" geboren und habe der Elite, obwohl sie vielfach versagt habe, eine falsche Aura verliehen.

Konrad Paul Liessmann im Gespräch mit Jochen Rack
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 27.11.2017 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/05/21/ueber_eliten_34_echoraum_mit_gleichgesinnten_konrad_dlf_20170521_0930_a8b74162.mp3




Über Eliten (2/4) - Verzagte Geister

Sun, 14 May 2017 09:30:12 +0200

(image) Im öffentlichen Diskurs über Eliteverdrossenheit dominiert ein Elitebegriff von wenigen Tausend Mächtigen in Wirtschaft und Politik. Dabei gibt es eine ungleich größere Zahl an Menschen, die das gesellschaftliche Klima als Bildungselite maßgeblich beeinflussen können.

Heike Schmoll im Gespräch mit Florian Felix Weyh
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 20.11.2017 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/05/14/ueber_eliten_25_verzagte_geister_heike_schmoll_im_dlf_20170514_0930_b0750981.mp3




Über Eliten (1/4) - Wie Rousseau Trump vorhersagte

Sun, 7 May 2017 09:30:12 +0200

(image) Jean-Jacques Rousseaus Angriff auf die kosmopolitischen Eliten des 18. Jahrhunderts wertet der indische Essayist Pankaj Mishra im historischen Rückblick als prophetische Tat. US-Präsident Donald Trump zog schon im Wahlkampf lautstark die ungebildeten Schichten den globalen Eliten vor, beim Brexit wurde ebenso vernehmlich gegen "unelected elites" und "experts" gewettert.

Von Pankaj Mishra
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 13.11.2017 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/05/07/ueber_eliten_15_wie_rousseau_trump_voraussagte_dlf_20170507_0930_dc515870.mp3




Die Arbeit im Anthropozän - Eine knappe Weltgeschichte der Arbeit in praktischer Absicht

Mon, 1 May 2017 09:30:12 +0200

(image) Homo sapiens ist der Primat, der Werkzeuge herstellen kann, vom Faustkeil und Pflug über Windmühle und Dampfmaschine bis zu den Computersystemen, die die geistige Arbeit automatisiert und die Fantasieproduktion standardisiert haben. Und wie es scheint, ist der neuerliche Automatisierungsschub erst am Anfang.

Von Mathias Greffrath
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 07.11.2017 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/05/01/die_arbeit_im_anthropozaen_eine_knappe_weltgeschichte_der_dlf_20170501_0930_5faad8aa.mp3




Hyperkultur versus Kulturessenzialismus - Der Kampf um das Kulturverständnis

Sun, 30 Apr 2017 09:30:12 +0200

(image) Samuel Huntingtons These eines "Kampfes der Kulturen" scheint auf den ersten Blick von aktueller Relevanz. Doch die Situation ist komplizierter: Nicht ein Kampf der Kulturen, sondern ein Konflikt um den Stellenwert von Kultur, um die Art und Weise, wie man mit Kultur umgeht, prägt die Spätmoderne.

Von Andreas Reckwitz
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 06.11.2017 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/30/hyperkultur_versus_kulturessenzialismus_dlf_20170430_0930_556e1905.mp3




Terrorismus - Der Anschlag und seine Geschichte

Sun, 23 Apr 2017 09:30:12 +0200

(image) Die Geschichte zeigt: Der Terrorismus entstand im 19. Jahrhundert in Europa und den USA - und ist als Taktik nicht prinzipiell zum Scheitern verurteilt, meint die Historikerin Carola Dietze. Sie warnt im DLF, die politische Wirkung von Terrorismus zu unterschätzen. Seine Bekämpfung sei nicht allein Sache von Polizei und Verfassungsschutz, sondern auch der Zivilgesellschaft.

Von Carola Dietze
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 30.10.2017 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/23/der_anschlag_und_seine_geschichte_dlf_20170423_0930_d48e6e08.mp3




Von Athen lernen - documenta 14 - "Ich sehe Griechenland als eine Art Frontstaat unseres Finanzsystems"

Mon, 17 Apr 2017 09:30:12 +0200

(image) Athen sei nicht der Ort, für den die Deutschen ihn halten. Die Provokation der documenta liege in dem Gedanken des "Lernens". Kaum jemand auf der Straße würde wohl für möglich halten, dass man von Athen etwas lernen kann, sagte der Architekt, Künstler und Essayist Aristide Antonas im DLF.

Manuel Gogos im Gespräch mit Aristide Antonas
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 24.10.2017 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/17/von_athen_lernen_documenta_14_der_architekt_aristide_dlf_20170417_0930_0a436363.mp3




Von Athen lernen - documenta 14 - Eine Anleitung zum Umgang mit Schulden

Sun, 16 Apr 2017 09:30:12 +0200

(image) Am 8. April begann in Athen die documenta 14 - zum ersten Mal in der Geschichte der Ausstellung findet eine solche Ortsverschiebung statt. "Von Athen lernen" lautet das Motto. Besonders im Umgang mit Schulden könne man viel von der Stadt lernen, schildert der griechische Architekt und documenta 14-Künstler Aristide Antonas in einem Essay.

Von Aristide Antonas
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 23.10.2017 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/16/von_athen_lernen_die_konstruktion_der_ruinen_des_suedens_dlf_20170416_0930_009fd4e8.mp3




Vorteile und Probleme der EU - Das Ende Europas?

Fri, 14 Apr 2017 09:30:12 +0200

(image) Die Frage des Titels ist Rhetorik - der Schriftsteller Thomas Lehr hält ein flammendes Plädoyer für den Erhalt von Europa als EU. Als Realist beschreibt er in seinem Essay den Geist Europas als ein ziemlich ramponiertes, überaus erwachsenes Mädchen im blauen Sternenkostüm, das sich hart auf dem Subkontinent der Vernunft durchschlagen musste.

Von Thomas Lehr
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 21.10.2017 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/14/das_ende_europas_dlf_20170414_0930_27b36f7c.mp3







Kölner Kongress 2017 - Was bisher geschah … wird wieder geschehen

Sun, 9 Apr 2017 09:30:12 +0200

(image) Erzählungen sind für die Entstehung von Gemeinschaften entscheidend, denn über das Erzählen einigen sich Gesellschaften auf Werte und Normen und tragen Wissen weiter. Die heutzutage zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten werden diesen Prozess verändern, denn sie ermöglichen, Grenzen von Raum, Zeit und Subjekt zu überschreiten.

Von Georg Seeßlen
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 16.10.2017 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/09/was_bisher_geschahwird_wieder_geschehen_dlf_20170409_0930_88939e05.mp3




RE: Das Kapital (9/9) - Ganz am Anfang beginnen

Sun, 2 Apr 2017 09:30:12 +0200

(image) Vor 150 Jahren erschien "Das Kapital" von Karl Marx. Mutmaßungen über das Ende des Kapitalismus werden schon längst nicht mehr nur von stehengebliebenen Sozialisten, sondern unter den Eliten der Weltwirtschaftsgipfel diskutiert. Grund genug, "Das Kapital" noch einmal gründlich zu lesen.

Von John Holloway
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 09.10.2017 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/02/das_kapital_99_ganz_am_anfang_beginnen_dlf_20170402_0930_dca49080.mp3







RE: Das Kapital (8/9) - Wert und Anti-Wert - Krisen sind immer überall möglich

Sun, 26 Mar 2017 09:30:00 +0200

(image) Das Kapital, das im Mittelpunkt unseres ganzen Wirtschaftssystems steht, muss ständig in Bewegung sein. Ist es das nicht, dann drohen Störungen und Krisen, wie der amerikanisch-britische Marxist und Sozialtheoretiker David W. Harvey erläutert. Für die Kapitalisten sei es ein ständiger Kampf, Stillstand zu verhindern.

Von David Harvey
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 02.10.2017 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/03/26/das_kapital_8_wert_und_antiwert_dlf_20170326_0930_26c266b9.mp3