Subscribe: dradio-Essay und Diskurs
http://www.dradio.de/rss/podcast/sendungen/essayunddiskurs/
Preview: dradio-Essay und Diskurs

Essay und Diskurs - Deutschlandfunk



Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber



Published: Mon, 23 Apr 2018 02:37:06 +0200

Last Build Date: Mon, 23 Apr 2018 02:37:06 +0200

Copyright: Deutschlandradio - deutschlandradio.de
 






Hat die Zukunft eine Zukunft? - Über die Zurückeroberung eines Imaginationsraums

Sun, 8 Apr 2018 09:30:12 +0200

(image) In Tagen, in denen die Zukunft mehr Ängste als Hoffnung erzeugt und Sammelbecken von zahllosen Unsicherheiten ist, stellt sich die Frage, wie wir Zukunft als kreativen Vorstellungsraum wiederentdecken können.

Von Stephanie Metzger
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 15.10.2018 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/04/08/hat_die_zukunft_eine_zukunft_ueber_die_zurueckeroberung_dlf_20180408_0930_fe0165be.mp3




Über Facebook - Du bist das Produkt (2/2)

Mon, 2 Apr 2018 09:30:00 +0200

(image) John Lanchester schreibt über seine Vorbehalte gegen Facebook. Sein Essay erschien im August 2017 im London Review of Books.

Von John Lanchester
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 09.10.2018 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/04/02/du_bist_das_produkt_ueber_facebook_teil_22_dlf_20180402_0930_d88f8325.mp3




Über Facebook - Du bist das Produkt (1/2)

Sun, 1 Apr 2018 09:30:00 +0200

(image) "Ich habe Angst vor Facebook", schreibt John Lanchester in einem Essay, der sich einigen Neuerscheinungen zur digitalen Gesellschaft widmet. Im großen Rückblick versucht der Essay, dem Phänomen Facebook auf die Spur zu kommen.

Von John Lanchester
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 08.10.2018 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/04/01/du_bist_das_produkt_ueber_facebook_teil_12_dlf_20180401_0930_278da4af.mp3




Toleranz - Über das Ertragen

Fri, 30 Mar 2018 09:30:12 +0200

(image) Toleranz, tolerant sein - das klingt edelmütig und erstrebenswert. Aber "tolerare" bedeutet im Lateinischen "erdulden/ertragen". Welche Gründe bringen ein Individuum dazu, Toleranz walten zu lassen?

Rainer Forst im Gespräch mit Katja Weber
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 06.10.2018 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/03/30/toleranz_ueber_das_ertragen_rainer_forst_im_gespraech_dlf_20180330_0930_d1036448.mp3




Außergewöhnliche Zeiten - Demokratie in Gefahr?

Sun, 25 Mar 2018 09:30:12 +0200

(image) Ist die Zukunft der liberalen Demokratie in Gefahr? Dass die Mehrheit der Briten für den Brexit stimmt, schien fast unmöglich. Dann haben sie es doch getan. Donald Trump als Präsident der USA? Nein, so weit wird es nicht kommen. Bis es dann doch so weit gekommen ist.

Yascha Mounk im Gespräch mit Thomas Kretschmer
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 01.10.2018 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/03/25/aussergewoehnliche_zeiten_die_demokratie_in_gefahr_yascha_dlf_20180325_0930_b0ad23c5.mp3




Kölner Kongress 2018 - Erzählen in den Medien - Unkreatives Schreiben - warum?

Sun, 18 Mar 2018 09:30:12 +0100

(image) Im 21. Jahrhundert haben Technologie und Internet die Bedingungen für Literatur neu geschaffen. Sie erfordern erweiterte Definitionen und Ideen für das, was man bislang Kreatives Schreiben nannte. Dichter und Hochschullehrer Kenneth Goldsmith, Autor von "Uncreative Writing", schlägt neue Verfahren vor.

Ein Gespräch mit Kenneth Goldsmith
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 24.09.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/03/18/unkreatives_schreiben_warum_jetzt_kenneth_goldsmith_auf_dlf_20180318_0930_f43f3760.mp3




Kölner Kongress 2018 - Erzählen in den Medien - "Was du erzählst und wie du es erzählst"

Sun, 11 Mar 2018 09:30:12 +0100

(image) Wie gut ein Text ist, hängt für viele Leser vor allem davon ab, wie packend und stringent er seine Geschichte erzählt. Dabei gibt es noch viele andere Arten des Erzählens, die nicht weniger interessant sind.

Essay von Frank Witzel
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 17.09.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/03/11/was_du_erzaehlst_und_wie_du_es_erzaehlst_moeglichkeiten_dlf_20180311_0930_a81ab9df.mp3




Kölner Kongress 2018 - Erzählen in den Medien - Geteilte Gegenwart

Sun, 4 Mar 2018 09:30:00 +0100

(image) Im Alltag ist es meist egal, ob etwas als "gleichzeitig" oder als "simultan" bezeichnet wird. Bei der Analyse der Gegenwart hängt jedoch viel davon ab, beides klar zu trennen.

Von Johannes Ullmaier
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 10.09.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/03/04/geteilte_gegenwart_ueber_simultaneitaet_und_dlf_20180304_0930_1920a6bb.mp3




Zeitgeschichte im Museum - Zwischen Dokumentation und Inszenierung

Sun, 25 Feb 2018 09:30:12 +0100

(image) Historische Ausstellungen liegen im Trend. 500.000 Besucher im Jahr sind für die großen Museen keine Ausnahme. Das Publikum erwartet Orientierung und gute Unterhaltung. Neue Ausstellungskonzepte antworten darauf mit spektakulären Installationen, hohem Medieneinsatz und einer steigenden Tendenz zur Aktualität.

Von Monika Boll
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 03.09.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/02/25/zeitgeschichte_im_museum_dlf_20180225_0930_bfca024b.mp3




Quellengewissheit - Wahrheit ist Belegbarkeit

Sun, 18 Feb 2018 09:30:12 +0100

(image) Seit Erfindung des Buchdrucks war der Quellenverweis eine der wichtigsten intellektuellen Errungenschaften. Er sicherte den kollektiven Wissenserwerb und die darauf basierenden Denkprozesse gegen Manipulationen ab. Doch im digitalen Zeitalter ist der Quellenverweis bedroht; seine Solidität hängt am physisch unveränderlichen Buchkorpus.

Von Florian Felix Weyh
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 27.08.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/02/18/wahrheit_ist_belegbarkeit_ueber_das_schwinden_von_dlf_20180218_0930_7bd46bce.mp3




Gefühlte Wahrheiten - Über Ahnungen, Vermutungen und Gespür

Sun, 11 Feb 2018 09:30:12 +0100

(image) Ahnungen, Vermutungen und Gespür sind Eingebungen, die natürliche Erkenntnisse liefern. Sie lassen sich nicht vom Wissen übertreffen - weder in der Biologie, noch der Physiologie oder Psychologie. Welche Rolle spielen Ahnungen in unserem Leben, in der Informationsgesellschaft?

Von Thomas Palzer
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 20.08.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/02/11/gefuehlte_wahrheiten_ueber_ahnungen_vermutungen_und_dlf_20180211_0930_befd5ce3.mp3




Methoden und Traditionen - Fortschritt als Versprechen

Sun, 4 Feb 2018 09:30:12 +0100

(image) Schlimmer als der Untergang der Welt ist eine Welt, in der es keinen Fortschritt mehr gibt. Fortschritt war für die Menschen immer schon eine zweischneidige Angelegenheit.

Von Markus Metz und Georg Seeßlen
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 13.08.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/02/04/fortschritt_als_versprechen_dlf_20180204_0930_9626eb99.mp3




Nature Writing - Über Natur schreiben heißt über den Menschen schreiben

Sun, 28 Jan 2018 09:30:12 +0100

(image) Die Schriftstellerin Esther Kinsky stellt sich in ihrem Schreiben in die Tradition des "Nature Writing". Im Dlf erzählt sie, warum sie bei ihren Büchern lieber von Gelände- statt von Naturromanen spricht und warum sie mit "Walden" von Henry David Thoreau nicht viel anfangen kann.

Esther Kinsky im Gespräch mit Katharina Teutsch
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 06.08.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/01/28/ueber_natur_schreiben_heisst_ueber_den_menschen_dlf_20180128_0930_7b10e7d0.mp3




Nature Writing - Kulturlandschaft mit Wolf und Lamm

Sun, 21 Jan 2018 09:30:12 +0100

(image) Wölfe und Schafe verkörpern wie wenige andere Tiere den im europäischen Denken tief verankerten Gegensatz von Natur und Kultur. Sie stehen für Wildnis oder Weideland, verheißen ein ungezähmtes oder behütetes Leben.

Eckhard Fuhr im Gespräch mit Frank Kaspar
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 30.07.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/01/21/kulturlandschaft_mit_wolf_und_lamm_eckhard_fuhr_im_dlf_20180121_0930_008088ce.mp3




Über Nature Writing - Denken wie ein Berg

Sun, 14 Jan 2018 09:30:12 +0100

(image) In der Literatur hat die Beschäftigung mit Flora und Fauna Konjunktur. Auch die vielbeschworene Seelenverwandschaft von Mensch und Tier spielt eine wichtige Rolle. "Die menschliche Abgrenzung von der nichtmenschlichen Natur, von Shanghai über Mumbai bis Phoenix, geht weit über Ausrottung und Abschottung hinaus", schreibt Jedediah Purdy in seinem Essay.

Von Jedediah Purdy
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 23.07.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/01/14/denken_wie_ein_berg_ueber_nature_writing_dlf_20180114_0930_1188adfb.mp3




Über Nature Writing - Denken wie ein Berg

Sun, 7 Jan 2018 09:30:12 +0100

(image) In der Literatur hat die Beschäftigung mit Flora und Fauna Konjunktur. Auch die vielbeschworene Seelenverwandschaft von Mensch und Tier spielt eine wichtige Rolle. "Die menschliche Abgrenzung von der nichtmenschlichen Natur, von Shanghai über Mumbai bis Phoenix, geht weit über Ausrottung und Abschottung hinaus", schreibt Jedediah Purdy in seinem Essay.

Von Jedediah Purdy
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 16.07.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/01/07/die_welt_als_serie_die_serie_als_welt_dlf_20180107_0930_94dc7436.mp3




Realitäten und Zustände - Wirklichkeit

Mon, 1 Jan 2018 09:30:12 +0100

(image) Die Leute in der Höhle haben die Welt im Rücken. Alles, was sie davon sehen, sind tanzende Schatten an der Wand: Silhouetten von Menschen, Tieren, Requisiten - bloßes Kino, die Wirklichkeit als Projektion. Mit diesem Bild markierte der griechische Philosoph Platon die Grenzen der Erkenntnis.

Dirk Baecker im Gespräch mit Frank Kaspar
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 10.07.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2018/01/01/realitaeten_und_zustaende_wirklichkeit_dirk_baecker_im_dlf_20180101_0930_8eddf46b.mp3




Realitäten und Zustände - Durchschnitt

Sun, 31 Dec 2017 09:30:12 +0100

(image) Dirk von Gehlen leitet die Abteilung Social Media und Innovation der "Süddeutschen Zeitung" und beschäftigt sich mit der digitalen Transformation von Kultur und Gesellschaft. Im Dlf plädiert er für einen neuen Kunstbegriff, der sich vom "Original"-Gedanken emanzipiert und einen individualisierten Zugang zu Kunst ermöglicht.

Dirk von Gehlen im Gespräch mit Barbara Schäfer
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 09.07.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/12/31/realitaeten_und_zustaende_durchschnitt_dirk_von_gehlen_dlf_20171231_0930_878b96bb.mp3