Subscribe: dradio-Essay und Diskurs
http://www.dradio.de/rss/podcast/sendungen/essayunddiskurs/
Preview: dradio-Essay und Diskurs

Essay und Diskurs - Deutschlandfunk



Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber



Published: Fri, 24 Nov 2017 09:30:17 +0100

Last Build Date: Fri, 24 Nov 2017 09:30:17 +0100

Copyright: Deutschlandradio - deutschlandradio.de
 



Wahlen in Chile - Zwischen Reformstau und Rechtswende

Sun, 19 Nov 2017 09:30:12 +0100

(image) Chile sollte wirtschaftlich blühen, moderner werden und sozial gerechter - mit diesen Versprechen war Michelle Bachelet vor vier Jahren als Präsidentin Chiles im Amt bestätigt worden. "Heute ist die große Mehrheit gegen diese Reformpolitik", sagte der chilenische Schriftsteller Arturo Fontaine im Dlf. Steht das Land vor einem politischen und kulturellen Richtungswechsel?

Arturo Fontaine im Gespräch mit Peter B. Schumann
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 28.05.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/19/zwischen_reformstau_und_rechtswende_der_chilenische_autor_dlf_20171119_0930_0e8ae1c6.mp3




Argentinien unter Mauricio Macri - "Die Regierung missachtet die Vergangenheit"

Sun, 12 Nov 2017 09:30:12 +0100

(image) In Argentinien findet seit dem Wahlsieg von Präsident Mauricio Macri ein radikaler politischer und kultureller Kurswechsel statt. Die Regierung desavouriere die Geschichte, sagte der Lyriker Sergio Raimondi im Dlf. Im Gespräch analysiert er die einschneidenden Veränderungen in einem der bedeutendsten Länder Lateinamerikas.

Sergio Raimondi im Gespräch mit Peter B. Schumann
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 21.05.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/12/die_regierung_missachtet_die_vergangenheit_sergio_dlf_20171112_0930_821d8509.mp3




Wer zahlt für unseren Wohlstand? - "Wir sind verantwortlich"

Sun, 5 Nov 2017 09:30:12 +0100

(image) Keine Kaffeekapseln mehr und nicht jedes Jahr ein neues Smartphone – so könnte der Weg in eine bessere Welt aussehen. In seinem Buch "Neben uns die Sintflut" beschreibt der Soziologe Stephan Lessenich, wie wir alle auf Kosten der armen Länder im Süden und im Osten leben und wie wir das ändern können.

Der Soziologe Stephan Lessenich im Gespräch mit Thomas Kretschmer
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 14.05.2018 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/05/und_wer_zahlts_die_anderen_der_soziologe_stephan_dlf_20171105_0930_f3bddd7a.mp3







Über Facebook (2/2) - Du bist das Produkt

Sun, 22 Oct 2017 09:30:12 +0200

(image) John Lanchester schreibt über seine Vorbehalte gegen Facebook. Sein Essay erschien im August 2017 im London Review of Books.

Von John Lanchester
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 30.04.2018 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/10/22/du_bist_das_produkt_ueber_facebook_teil_2_dlf_20171022_0930_f155dbbd.mp3




Über Facebook - Du bist das Produkt

Sun, 22 Oct 2017 09:30:00 +0200

(image) "Ich habe Angst vor Facebook", schreibt der britische Schriftsteller John Lanchester in seinem Essay. Der Ehrgeiz des Unternehmens, seine Skrupellosigkeit und sein fehlender moralischer Kompass sind ihm nicht geheuer. Rückblickend versucht Lanchester, dem Phänomen Facebook auf die Spur zu kommen.

Von John Lanchester
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 30.04.2018 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/10/22/du_bist_das_produkt_ueber_facebook_komplette_fassung_dlf_20171022_0930_9a319337.mp3




Popkultur-Debatte - Was ist kulturelle Aneignung?

Sun, 15 Oct 2017 09:30:12 +0200

(image) "Everything But The Burden" heißt die Essaysammlung, in der eine Reihe von Autoren 2003 aufzeigten, "What White People Are Taking From Black Culture". Dürfen Menschen weißer Hautfarbe Dreadlocks tragen? Verschleiert jemand, der in Westeuropa gegen den Kapitalismus demonstriert, am Ende nur die eigenen Privilegien?

Von Jens Kastner
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 23.04.2018 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/10/15/was_ist_kulturelle_aneignung_dlf_20171015_0930_3a175bfc.mp3




Ein Essay über Geheimnisse - Niemand hat nichts zu verbergen

Sun, 8 Oct 2017 09:30:12 +0200

(image) Das Geheimnis hat ein Janusgesicht. Natürlich muss es gewahrt bleiben. Aber genauso natürlich plaudern wir es aus. "Sag es niemanden weiter!" Erst (mit-)geteilt bekommt es seinen ganz eigenen Nimbus, seine Kraft, Menschen an uns zu binden.

Von Martin Zeyn
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 16.04.2018 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/10/08/niemand_hat_nichts_zu_verbergen_ein_essay_ueber_dlf_20171008_0930_ee726716.mp3




Zwischen Deko und Diskurs - Zur näheren Zukunft der Kunstakademien

Tue, 3 Oct 2017 09:30:12 +0200

(image) Das nächste Superkunstjahr soll im Jahr 2027 stattfinden. Auch dann wird es wieder, wie alle zehn Jahre, gleichzeitig eine Documenta, eine Biennale in Venedig und Skulpturenprojekte in Münster geben. In seinem Essay prophezeit der Kunstwissenschaftler Wolfgang Ullrich, dass man dann nicht wieder von einem Superkunstjahr sprechen kann.

Von Wolfgang Ullrich
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 11.04.2018 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/10/03/zwischen_deko_und_diskurs_zur_naeheren_zukunft_der_dlf_20171003_0930_0a7b9434.mp3




Über Kunst, Zensur und Zerstörung - Das Bild muss weg

Sun, 1 Oct 2017 09:30:12 +0200

(image) "The painting must go." Vor einigen Monaten hallte dieser Satz laut durch die New Yorker Kunstwelt. Im Kern geht es um Rassismus und die Frage, welche Darstellungen die Gesellschaft erlaubt - eine Debatte um Verbote und Zensur von Kunst und eine in Deutschland oft vernachlässigte Perspektive: die Idee einer Zensur von unten.

Von Julia Pelta Feldman
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 09.04.2018 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/10/01/das_bild_muss_weg_ueber_kunst_zensur_und_zerstoerung_dlf_20171001_0930_975a7d37.mp3




Witnessing Gender - Von der Grammatik der Zeugenschaft

Sun, 24 Sep 2017 09:30:00 +0200

(image) Erzählungen von Zeugen, Einlassung der Angeklagten - sie sollen Licht in das scheinbar unergründliche Dunkel eines Tatmotivs, einer Persönlichkeit bringen. Melanie Grütter fragt in ihrem Essay zu Zeugenschaft danach, ob der Grundsatz von der Gleichheit der Geschlechter beim Sprechen vor Gericht wirklich zutrifft.

Von Melanie Grütter
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 02.04.2018 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/09/24/witnessing_gender_von_der_grammatik_der_zeugenschaft_dlf_20170924_0930_2f317fea.mp3




Ethnos und Demos - Das Volk als homogene Einheit?

Sun, 17 Sep 2017 09:30:00 +0200

(image) Deutschland sei pluralistischer geworden, das habe sich irgendwie ereignet, so der Soziologe Armin Nassehi im Dlf. Bei der aktuellen Diskussion um ein Einwanderungsgesetz sei es nicht nur das Recht, sondern die Pflicht des Staates, demokratisch zu entscheiden, wem das Staatsbürgerschaftsrecht gegeben werde und wem nicht.

Der Soziologe Armin Nassehi im Gespräch mit Wolfgang Schiller
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 26.03.2018 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/09/17/ethnos_und_demos_das_volk_als_homogene_einheit_der_dlf_20170917_0930_b09fe0bc.mp3




Tiere und Menschen im Krieg - Sterben auf Augenhöhe

Sun, 10 Sep 2017 09:30:07 +0200

(image) Der Tod der Tiere im Krieg erinnert den Menschen an seinen eigenen, an seine Angst, seine Opferrolle. Im Tod gibt es keine Unterschiede mehr zwischen Menschen und Tieren, das Schicksal ist gleich. Trennung zwischen Humanen und Animalischen scheint im Tode aufgehoben zu sein.

Von Jean-Pierre Wils
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 19.03.2018 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/09/10/sterben_auf_augenhoehe_tiere_und_menschen_im_krieg_dlf_20170910_0930_2942cd89.mp3







Entkräftung und Widerstand - Wie Demokratien ermüden und wieder zu Kräften kommen

Sun, 3 Sep 2017 09:30:12 +0200

(image) 1990, nach Ende der kommunistischen Regime in Osteuropa, hieß es: Die Geschichte ist zu Ende, es wird nur noch Demokratie und Kapitalismus geben. In der aktuellen Debatte um die Zukunft westlicher Gesellschaften wird verhandelt, was jeder interessierte Bürger derzeit täglich erlebt: die Dekonsolidierung der Demokratie.

Von Claus Leggewie
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 12.03.2018 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/09/03/entkraeftung_und_widerstand_wie_demokratien_ermueden_und_dlf_20170903_0930_68de32cd.mp3




Zeitdiagnostik - Die wunderbare Wünschelrute

Sun, 27 Aug 2017 09:30:12 +0200

(image) Die Aufgabe der Intellektuellen ist es, zu verstehen, was in der Gegenwart vor sich geht. Das Genre der Zeitdiagnostik ist daher ihr ureigenstes Terrain. So entstehen Geschichten über bedeutungsträchtige Veränderung. Lässt sich aber über den Sinn der eigenen Gegenwart wirklich etwas aussagen?

Von Andrea Roedig
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 05.03.2018 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/08/27/zeitdiagnostik_die_wunderbare_wuenschelrute_dlf_20170827_0930_5d7044ec.mp3




Interstellare Kommunikation - Warten auf Kontakt zu fremder Intelligenz

Sun, 20 Aug 2017 09:30:12 +0200

(image) Am 20. August 1977 schickte die NASA zusammen mit der Raumsonde Voyager 2 eine Datenplatte mit Grüßen, Musik und Bildern in den interstellaren Raum. Deren Inhalt richtet sich an intelligente außerirdische Wesen. Was wäre, wenn doch noch eine Antwort käme? Was würde das für unsere Zivilisation bedeuten?

Von Frieder Butzmann
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 26.02.2018 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/08/20/interstellare_kommunikation_warten_auf_kontakt_zu_fremder_dlf_20170820_0930_f9438979.mp3




Erzählen im Wandel - Die Welt als Serie - die Serie als Welt

Sun, 13 Aug 2017 09:30:12 +0200

(image) Mit Twin Peaks von David Lynch und Mark Frost änderten sich Erzählstruktur und Bildaufbau der Fernsehserie, zuerst langsam, dann immer heftiger und mit großem Erfolg. Die Serien wandten sich sozial, politisch und kulturell "erwachsenen" und kritischen Themen zu, bei denen es immer wieder auch zu Tabuverstößen und Provokationen kommt.

Von Markus Metz und Georg Seeßlen
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 19.02.2018 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/08/13/die_welt_als_serie_die_serie_als_welt_dlf_20170813_0930_df57226a.mp3




Frauenbilder und Integration - Das Private wird wieder politisch

Sun, 6 Aug 2017 09:30:12 +0200

(image) Zu den Forderungen, die Politik und Gesellschaft an Flüchtlinge und Zuwanderer stellen, gehört die Anerkennung der Gleichberechtigung von Mann und Frau. Die meisten muslimischen Migranten jedoch sind skeptisch. Ihr Frauenbild spiegelt eher eine unterwürfige Weiblichkeit. Ändert man daran nichts, scheitert die Integration am Ende.

Von Barbara Sichtermann
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 12.02.2018 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/08/06/das_private_wird_wieder_politisch_frauenbilder_und_dlf_20170806_0930_22edb3a1.mp3




Stadtentwicklung Frankfurt - Kann man Banken lieben?

Sun, 30 Jul 2017 09:30:12 +0200

(image) Mittelalterliche Altstadt, Gründerzeitquartiere, himmelstürmende Skyline: Frankfurt ist einzigartig. Seit einigen Jahren wird das historische Zentrum wieder errichtet. Gibt man so den Frankfurtern ihre Identität zurück? Ein Essay über die Stadt als Anschauungsobjekt für zeittypische Maximen, Fehlschläge und Missverständnisse.

Von Andrea Gnam
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 05.02.2018 08:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/07/30/kann_man_banken_lieben_stadtentwicklung_in_frankfurt_dlf_20170730_0930_99e85df3.mp3