Subscribe: dradio-Essay und Diskurs
http://www.dradio.de/rss/podcast/sendungen/essayunddiskurs/
Preview: dradio-Essay und Diskurs

Essay und Diskurs - Deutschlandfunk



Freie Meinung, kluge Gedanken: "Essay und Diskurs" präsentiert zu Fragen der Gesellschaft, die aktuell diskutiert werden, ein eigenes Radioformat. Die Sendung eröffnet neue Blickwinkel auf kulturelle Themen und intellektuelle Diskurse, hinterfragt aber



Published: Tue, 21 Feb 2017 20:14:52 +0100

Last Build Date: Tue, 21 Feb 2017 20:14:52 +0100

Copyright: Deutschlandradio - deutschlandradio.de
 



Landlust/Landfrust (1/2) - Dorfleben im Wandel

Sun, 19 Feb 2017 09:30:12 +0100

(image) Die Sehnsucht nach Natur, Ruhe und Dorfidylle ist in der Gesellschaft groß. Mit der Realität hat diese Vorstellung des Landlebens oft wenig zu tun. Kerstin Faber hat sich intensiv mit ländlichen Regionen auseinandergesetzt. Ein Problem seien Dörfer mit großer Überalterung, sagte sie im DLF. "Da haben wir es mit einem Abbau der Daseinsvorsorge zu tun."

Kerstin Faber im Gespräch mit Jochen Rack
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 28.08.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/19/landlust_landfrust12_kerstin_faber_im_gespraech_dlf_20170219_0930_45303eb9.mp3




Privileg, Zwang, Identität - Der Mensch als Staatsbürger

Sun, 12 Feb 2017 09:30:12 +0100

(image) Staatsbürgerschaft regelt Rechte und Pflichten eines Menschen in einem Staat. Sie ist Privileg und Zwang zugleich - und Teil der Identität eines Menschen. Wer keine hat, ist gefährdet, gilt als gefährlich und muss auf alle Rechte verzichten. Welche Zukunft hat das Konzept?

Von Markus Metz und Georg Seeßlen
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 21.08.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/12/privileg_zwang_identitaet_der_mensch_als_staatsbuerger_dlf_20170212_0930_82430aaf.mp3




Lebensgestaltung - Der Mythos von der kulturellen Identität

Sun, 5 Feb 2017 09:30:12 +0100

(image) Deutschland heute: Ein alter Mythos ist wiedergeboren - der Mythos von der kulturellen Identität. Nicht nur Pegida und AfD beschwören ihn; ebenso zeigt er sich in Debatten um das Kulturgutschutzgesetz wie in der Glorifizierung von Nationalmannschaften. Wird Kultur dann relativ, austauschbar und beliebig?

Von Daniel Hornuff
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 14.08.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/05/der_mythos_von_der_kulturellen_identitaet_dlf_20170205_0930_5d701096.mp3




Ökonomisches Weltsystem - Postkapitalistische Perspektiven

Sun, 29 Jan 2017 09:30:12 +0100

(image) Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit leben wir in einem echten Weltsystem: dem Kapitalismus. Er ist dabei, sich zu Tode zu siegen. Der Ausstieg aus der heißlaufenden Maschine Kapitalismus stellt eine gewaltige Herausforderung dar. Auf der Suche nach gesellschaftlichen Alternativen kommen wir um die Frage nach dem Gemeineigentum nicht herum.

Von Raul Zelik
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 07.08.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/01/29/kapitalismus_auf_der_zielgeraden_postkapitalistische_dlf_20170129_0930_535fe9e2.mp3




Japan Projektionen (3/3) - Das "wahre" Japan in der Fotografie

Sun, 22 Jan 2017 09:30:12 +0100

(image) In den 1860er-Jahren schuf der europäische Fotograf Felice Beato erste Bilder von Japan, die dokumentarischen Charakter hatten. Gleichzeitig etabliert er aber sogenannte Costumes: Er inszeniert mithilfe von Schauspielern, Requisiten und gemalten Hintergründen Fotografien von Geishas, Samurai, Ringern und Lastenträgern in landestypischer Kleidung.

Von Esther Ruelfs
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 31.07.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/01/22/japan_projektionen_33_das_wahre_japan_in_der_dlf_20170122_0930_edc3e022.mp3




Japan Projektionen (2/3) - Das japanische Kino als ferner Beobachter

Sun, 15 Jan 2017 09:30:12 +0100

(image) Das japanische Kino gehört schon seit Beginn des 20. Jahrhunderts zu den reichhaltigsten weltweit. Die Geschichte seiner Rezeption in Europa und den USA setzt jedoch erst in den 50er-Jahren ein - und ist eine Geschichte der Missverständnisse.

Von Lukas Foerster
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 24.07.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/01/15/japan_projektionen_23_ferne_beobachter_das_japanische_dlf_20170115_0930_f1d84c08.mp3




Japan Projektionen (1/3) - Der Reisende im Reich der Zeichen

Sun, 8 Jan 2017 09:30:12 +0100

(image) Wenn es Japan nicht gäbe, müsste man es erfinden. Ungefähr so ließe sich die Begegnung des Essayisten Roland Barthes mit "Japan" beschreiben, einem Land, das gleich zu Beginn seines Reiseberichts in Anführungszeichen auftritt, da es zwar real existiert, aber auf den Seiten des Berichts noch eine zweite Existenz führt, die ganz aus Projektion und Begehren entsteht.

Von Stefanie Diekmann
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 17.07.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/01/08/japan_projektionen_13_der_reisende_im_reich_der_zeichen_dlf_20170108_0930_f2647de2.mp3




Fremdgehen - Grammatische Reflexionen

Sun, 1 Jan 2017 09:30:12 +0100

(image) Wenn wir an Grammatik denken, haben wir eher gemischte Gefühle. Der Grammatiker Robert Stockhammer von der LMU München sagt: "Das grammatische Wissen ist Macht, die vor allem in der Regulierung des Fremden mit den Mitteln der Schrift ausgeübt und in der Literatur reflektiert wird."

Von Thomas Palzer
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 10.07.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/01/01/fremdgehen_grammatische_reflexionen_dlf_20170101_0930_f7e5c165.mp3




Philosophie - Der Mensch ist die Frage: Was ist der Mensch?

Mon, 26 Dec 2016 09:30:12 +0100

(image) Immanuel Kant wusste auf seine Grundfrage keine Antwort. Jean-Luc Nancy auch nicht. Nur eines ist dem französischen Philosophen gewiss: Der Mensch ist ein vornehmlich denkendes Wesen, seine Handlungen sind eingebettet in das geistige Umfeld seiner Zeit.

Jean-Luc Nancy im Gespräch mit Michael Magercord
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 04.07.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2016/12/26/der_mensch_ist_die_frage_was_ist_der_mensch_jean_luc_dlf_20161226_0930_edfab2a7.mp3




Philosophie-Workshops - Über die Unverzichtbarkeit der Philosophie in einer zerrissenen Welt

Sun, 25 Dec 2016 09:30:12 +0100

(image) Fünf Philosophie-Workshops in sechs Jahren - über die ganze Welt verteilt: Carlos Fraenkel diskutiert Spinoza und Talmud als Untergrundseminar bei chassidischen Juden in New York, bespricht al-Farabis Religion mit palästinensischen Studierenden in Jerusalem. Er will herausfinden, wie man mit Philosophie konkrete Probleme lösen und interkulturelle Debatten führen kann.

Carlos Fraenkel im Gespräch mit Thomas Kretschmer
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 03.07.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2016/12/25/argumente_austauschen_carlos_fraenkel_im_gespraech_mit_dlf_20161225_0930_1e162061.mp3




RE: Das Kapital (6/6) - Kooperation als Quelle des Reichtums

Sun, 18 Dec 2016 09:30:00 +0100

(image) Der Journalist und politische Schriftsteller Robert Misik erklärte das Finanzsystem in seinem letzten Buch zum "Kaputtalismus". Er plädiert für eine "Miteinander-Ökonomie". Im letzten Teil der Sendereihe "RE: Das Kapital" beschäftigt er sich ausgehend von Marx mit der Kooperation als Erfolgskonzept.

Von Robert Misik
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 26.06.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2016/12/18/re_das_kapital_politische_oekonomie_im_21_jahrhundert_dlf_20161218_0930_a74fa587.mp3




RE: Das Kapital (5/6) - Sahra Wagenknecht über das Ende des Kapitalismus

Sun, 11 Dec 2016 09:30:12 +0100

(image) Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht beleuchtet die historische Tendenz des Kapitalismus. Für die bekennende Marxistin ist spätestens heute die Zeit gekommen, sich vom Kapitalismus abzuwenden. Für den fünften Teil der Sendereihe hat sie sich erneut über das Monumentalwerk "Das Kapital" gebeugt.

Von Sahra Wagenknecht
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 19.06.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2016/12/11/re_das_kapital_56_politische_oekonomie_im_21_dlf_20161211_0930_6a8f568b.mp3




RE: Das Kapital (4/6) - Der Niedergang des Kapitalismus

Sun, 4 Dec 2016 09:30:12 +0100

(image) Marx hielt den Sieg des Proletariats für unvermeidlich. Doch wie lange wird es dem Kapitalismus noch gelingen, seinen Niedergang zu verhindern? Mit dieser Frage befasst sich der Wirtschaftsjournalist Paul Mason im vierten Teil der Sendereihe "Das Kapital".

Von Paul Mason
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 12.06.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2016/12/04/re_das_kapital_politische_oekonomie_im_21_jahrhundert_dlf_20161204_0930_5dbeefd2.mp3




RE: Das Kapital (3/6) - Entfremdung im Kapitalismus

Sun, 27 Nov 2016 09:30:12 +0100

(image) Michael Quante, Professor für Philosophie, beschäftigt sich für den dritten Teil der Sendereihe "Das Kapital" mit dem ökonomischen Hauptwerk von Karl Marx. Er geht dabei auf die Suche nach den Spuren der Entfremdung im Kapitalismus, welche auch heute spürbar sind.

Von Michael Quante
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 05.06.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2016/11/27/re_das_kapital_36_michael_quante_im_gespraech_mit_dlf_20161127_0930_63ad5cbd.mp3




RE: Das Kapital (2/6) - Das Verhältnis von Kapitalismus und Gewalt

Sun, 20 Nov 2016 09:30:12 +0100

(image) Im zweiten Teil der Deutschlandfunk-Sendereihe über die aktuelle Brauchbarkeit von "Das Kapital": ein Essay des Soziologen Wolfgang Streeck über die "ursprüngliche Akkumulation" und die Gewalt im Kapitalismus.

Von Wolfgang Streeck
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 29.05.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2016/11/20/re_das_kapital_26_mit_einer_einfuehrung_von_mathias_dlf_20161120_0930_8d63fa58.mp3




RE: Das Kapital (1/6) - Aktuelle Brisanz der Marxschen Kategorie

Sun, 13 Nov 2016 09:30:12 +0100

(image) Vor 150 Jahren erschien eines der Hauptwerke von dem deutschen Philosophen, Ökonom und Gesellschaftstheoretiker Karl Marx – "Das Kapital". Im ersten Teil einer Deutschlandfunk-Sendereihe erläutert der Publizist Mathias Greffrath wie die Marxsche Kategorie des Mehrwerts heute noch politische Brisanz entfalten kann.

Von Mathias Greffrath
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 22.05.2017 10:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2016/11/13/re_das_kapital_16_politische_oekonomie_im_21_dlf_20161113_0930_2a954832.mp3




Präsidentschaftswahlen in den USA (3/4) - Sozialismus: Eine amerikanische Tradition?

Sun, 23 Oct 2016 09:30:12 +0200

(image) Trump ist nicht das einzige große Rätsel des amerikanischen Präsidentschaftswahlkampfes: Das andere ist Bernie Sanders. Wie konnte ein Politiker, der sich selbst als demokratischer Sozialist bezeichnet, so weit kommen in einem Land, das sich von seinen Gründungsideen eher als Antithese kollektivistischer Ideen versteht?

Von Jan-Werner Müller
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 01.05.2017 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2016/10/23/praesidentschaftswahlen_in_den_usa_34_sozialismus_eine_dlf_20161023_0930_f86295d5.mp3




Präsidentschaftswahlen in den USA (1/4) - Der lange Weg zur Rassistenpartei

Sun, 9 Oct 2016 09:30:00 +0200

(image) Zwischen Abraham Linclon und Donald Trump liegen mehr als 150 Jahre. Von der Zeit, in der der eine US-Präsident war, bis heute, wo es der andere werden will. Jahre, in denen sich ihre gemeinsame Republikanische Partei dramatisch verändert hat - und zu einer Sekte von rassistischen Krakeelern herabsinken könnte, wie unser Essayist Hannes Stein warnt.

Von Hannes Stein
www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs
Hören bis: 17.04.2017 09:30
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2016/10/09/praesidentschaftswahlen_in_den_usa_14_die_dlf_20161009_0930_6a4aff22.mp3