Subscribe: dradio-Europa Heute
http://www.dradio.de/rss/podcast/sendungen/europaheute/
Preview: dradio-Europa Heute

Europa heute - Deutschlandfunk



Europa ist nicht nur Brüssel, aber auch. "Europa heute" verbindet die europapolitische Berichterstattung mit dem Anspruch, einzuordnen und den europäischen Alltag in Reportagen zu illustrieren. Die Beiträge kommen aus den 28 Mitgliedstaaten der Europä



Published: Sun, 26 Feb 2017 04:44:54 +0100

Last Build Date: Sun, 26 Feb 2017 04:44:54 +0100

Copyright: Deutschlandradio - deutschlandradio.de
 









Proteste gegen Regierung in Rumänien - Großdemonstration in Bukarest angekündigt

Fri, 24 Feb 2017 09:10:00 +0100

(image) Seit Wochen halten Massenproteste in der rumänischen Hauptstadt das ganze Land in Atem. Sie richteten sich zunächst gegen die Lockerung von Anti-Korruptionsgesetzen, schnell forderten die Demonstranten auch den Rücktritt der Regierung. Doch die hält sich hartnäckig. Am Wochenende wollen wieder Tausende auf die Straße gehen.

Von Ralf Borchard
www.deutschlandfunk.de, Europa heute
Hören bis: 02.09.2017 10:10
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/24/eu_sollte_zu_rumaenien_nicht_schweigen_vor_weiteren_dlf_20170224_0910_344b38a3.mp3




Italien - Beppe Grillos Jagd auf den Killer-Journalismus

Thu, 23 Feb 2017 09:24:00 +0100

(image) Roms Bügermeisterin Virginia Raggi war angetreten, die Regierungsfähigkeit von Beppo Grillos Fünf-Sterne-Bewegung zu demonstrieren. Doch stattdessen sorgt sie fast täglich für schlechte Presse. Grillo macht dafür einen Killer-Journalismus verantwortlich. Nun stellt er besonders verhasste Medienvertreter gezielt an den Pranger.

Von Jörg Seisselberg
www.deutschlandfunk.de, Europa heute
Hören bis: 01.09.2017 10:24
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/23/luegenpresse_allitaliana_fuenf_sterne_bewegung_spricht_dlf_20170223_0924_2e228785.mp3










Spanien-Senegal-Pakt - Wie Madrid eine Fluchtroute geschlossen hat

Wed, 22 Feb 2017 09:24:00 +0100

(image) Spanien hat es bereits geschafft: Über das Mittelmeer kommen dort keine Flüchtlinge mehr an. Ursächlich ist der Spanien-Senegal-Pakt, der Grenzsicherung mit Finanzspritzen und Entwicklungsprojekten kombiniert. Er hat in der EU Modellcharakter. Trotzdem zählt der Senegal weiter zu den fünf Top-Herkunftsländern von Flüchtlingen.

Von Marc Dugge
www.deutschlandfunk.de, Europa heute
Hören bis: 31.08.2017 10:24
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/22/spaniens_spur_im_senegal_wie_madrid_eine_fluchtroute_dlf_20170222_0924_adf7133f.mp3




EU-Ermittlungen - Strafe für Le Pen wegen illegaler Parteienfinanzierung

Wed, 22 Feb 2017 09:18:00 +0100

(image) Die Front National-Chefin und EU-Abgeordnete Marine Le Pen hat Betrugsvorwürfe bestritten, Partei-Mitarbeiter auf EU-Kosten beschäftigt zu haben. Sie weigert sich, der EU die unrechtmäßig gezahlten Gelder zurück zu erstatten. Ab März wird sie nun auf die Hälfte ihrer Diäten verzichten müssen.

Von Anne Raith und Thomas Otto
www.deutschlandfunk.de, Europa heute
Hören bis: 31.08.2017 10:18
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/22/fiktive_mitarbeiter_im_europaparlament_betrugsvorwuerfe_dlf_20170222_0918_ccf5d00d.mp3










Griechenland-Beratungen in Brüssel - Das Sparen am eigenen Leib spüren

Tue, 21 Feb 2017 09:10:00 +0100

(image) Die eigene Bettwäsche ins Krankenhaus mitbringen, bis zu 80 Prozent des Gehalts für Steuern und Sozialabgaben abgeben: Die Sparmaßnahmen, die Griechenland von der EU verordnet wurden, sind in jedem Bereich des öffentlichen Lebens angekommen. Kritiker werfen der Regierung Tsipras vor, die Wirtschaft zu bremsen.

Von Rodothea Seralidou
www.deutschlandfunk.de, Europa heute
Hören bis: 30.08.2017 10:10
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/21/verhandlungen_der_euro_gruppe_unsicherheit_in_dlf_20170221_0910_e6d03cb2.mp3







Die polnische Perspektive - Streit um Polens Rechtsstaatlichkeit

Mon, 20 Feb 2017 09:10:03 +0100

(image) Seit gut einem Jahr läuft ein sogenanntes Rechtsstaatverfahren der EU-Kommission in Polen, denn es gibt Zweifel am Zustand der Demokratie im Nachbarland. Heute läuft eine Frist ab bis zu der die Warschauer Regierung sich erneut erklären muss. Dabei ist der Streit mit Brüssel für viele hier praktisch beigelegt.

Von Florian Kellermann
www.deutschlandfunk.de, Europa heute
Hören bis: 29.08.2017 10:10
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/20/neue_runde_im_streit_um_polens_rechtsstaatlichkeit_die_dlf_20170220_0910_a8b02994.mp3




Die Perspektive der Europäischen Kommission - Streit um Polens Rechtsstaatlichkeit

Mon, 20 Feb 2017 09:10:02 +0100

(image) Vor etwas mehr als einem Jahr hat die EU-Kommission ein Rechtsstaatsverfahren gegen Polen eröffnet. Es ist bislang das erste Mal, dass ein solches Mittel gewählt wurde, um einen Mitgliedstaat dazu zu bewegen, seine Rechtsstaatlichkeit wiederherzustellen. Polen könnten Sanktionen drohen, doch die Regierung zeigt wenig Einsicht.

Von Susanne El-Kassar
www.deutschlandfunk.de, Europa heute
Hören bis: 29.08.2017 10:10
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/20/neue_runde_im_streit_um_polens_rechtsstaatlichkeit_die_dlf_20170220_0910_abae7d6c.mp3




Großbritannien - Debatte um Trump-Besuch

Mon, 20 Feb 2017 09:10:01 +0100

(image) Donald Trump auf Staatsbesuch bei der Queen: Geht es nach Premierministerin Theresa May, könnte es bereits Anfang Juni soweit sein. Ein Vorschlag, der nicht nur bei den britischen Bürgern, sondern auch im britischen Parlament für Diskussionen sorgt.

Von Friedbert Meurer
www.deutschlandfunk.de, Europa heute
Hören bis: 29.08.2017 10:10
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/20/not_welcome_britisches_parlament_beraet_ueber_petition_dlf_20170220_0910_9eac2c03.mp3




Protestwochenende in Frankreich - Mit Wut und Hass gegen das System

Mon, 20 Feb 2017 09:10:00 +0100

(image) Die einen protestieren gegen Polizeigewalt, andere gegen Korruption und wieder andere stellen das ganze politische System infrage: An diesem Wochenende sind Tausende Franzosen in Paris auf die Straße gegangen, um ihrem Ärger Luft zu machen. Manche der Demonstranten fühlen sich mittlerweile sogar wie Fremde im eigenen Land.

Von Anne Raith
www.deutschlandfunk.de, Europa heute
Hören bis: 29.08.2017 10:10
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/20/gegen_korruption_und_polizeigewalt_nach_dem_dlf_20170220_0910_b7a94f77.mp3




Spanien - Schwierige Zeiten für Obst- und Gemüsehändler

Fri, 17 Feb 2017 09:24:00 +0100

(image) Heftige Regenschauer, Unwetter und eine Kältewelle haben Spanien in den letzen Monaten zugesetzt. In vielen Teilen des Landes ist die Obst- und Gemüseernte verdorben. Die Folgen sind auf den Märkten zu spüren. Für Händler wird es immer schwieriger, einen angemessenen Preis auszuhandeln.

Von Hans-Günter Kellner
www.deutschlandfunk.de, Europa heute
Hören bis: 26.08.2017 10:24
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/17/der_bauch_von_madrid_ein_obsthaendler_sorgt_sich_um_seine_dlf_20170217_0924_505b9248.mp3




Brexit - Irland und Nordirland befürchten Rückkehr von Grenzkontrollen

Fri, 17 Feb 2017 09:18:00 +0100

(image) Kein Land pflegt so enge Kontakte mit Großbritannien wie die Republik Irland. Der Brexit trifft das Land deswegen besonders hart. In Dublin treffen sich daher heute Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften und NGOs aus Irland und Nordirland zum zweiten "All-Irland-Gipfel", um über die möglichen Folgen zu diskutieren.

Von Friedbert Meurer
www.deutschlandfunk.de, Europa heute
Hören bis: 26.08.2017 10:18
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/17/brexit_die_folgen_fuer_irland_und_nordirland_dlf_20170217_0918_6d5809ea.mp3




Sicherheit in der EU - Pläne für gemeinsame Verteidigungsunion schreiten voran

Fri, 17 Feb 2017 09:11:00 +0100

(image) Die EU steckt in einer schwierigen Phase. Doch es soll besser werden, zumindest in der Verteidigungspolitik. Einige Staaten wollen enger zusammenrücken. Die treibenden Kräfte dahinter sind Deutschland und Frankreich.

Von Ursula Welter
www.deutschlandfunk.de, Europa heute
Hören bis: 26.08.2017 10:11
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/17/verteidigungsunion_einige_eu_partner_schreiten_voran_dlf_20170217_0911_2e53c33a.mp3




Unruhen in Frankreichs Vorstädten - "Zurück zu einer Polizei, die ihre Einwohner kennt"

Thu, 16 Feb 2017 09:10:02 +0100

(image) Seit den jüngsten Unruhen in den Pariser Vorstädten wird in Frankreich über mangelnde Präsenz der Polizei debattiert. Nachdem Präsident Sarkozy tausende Polizeistellen gestrichen hatte, kündigte sein Nachfolger Hollande Neueinstellungen an. Doch in den Vorstadtghettos haben viele die Hoffnung aufgegeben.

Von Jürgen König
www.deutschlandfunk.de, Europa heute
Hören bis: 25.08.2017 10:10
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/02/16/polizeigewalt_frankreichs_problematische_vorstaedte_dlf_20170216_0910_4a14709c.mp3