Subscribe: dradio-Kulturpresseschau
http://www.dradio.de/rss/podcast/sendungen/kulturpresseschau/?mode=text
Added By: Feedage Forager Feedage Grade A rated
Language: German
Tags:
audiodatei aus  aus feuilletons  aus  bis direkter  bis  die  direkter zur  direkter  feuilletons  von  zur audiodatei  zur 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: dradio-Kulturpresseschau

Kulturpresseschau - Deutschlandfunk Kultur



Unser Blick in die Feuilletons des Tages.



Published: Fri, 28 Apr 2017 18:14:00 +0200

Last Build Date: Fri, 28 Apr 2017 18:14:00 +0200

Copyright: Deutschlandradio - deutschlandradio.de
 



Aus den Feuilletons - Wenn die Suter-Verfilmung besser als der Roman ist

Thu, 27 Apr 2017 23:53:25 +0200

(image) Im TV gelungener als im Original: Die Filme zur Allmen-Reihe von Marin Suter überträfen die Romanvorlagen, schreibt die "SZ". Der Schweizer Schriftsteller wird im ARD-Presseheft immerhin mit "stilsicherste und eleganteste" Verfilmung seines Werks zitiert.

Vor Gregor Sander
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 03.11.2017 22:53
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/27/kulturpresseschau_dlf_k_20170427_2353_8af571c0.mp3




Aus den Feuilletons - Düstere Prognose für die arabische Welt

Wed, 26 Apr 2017 23:53:00 +0200

(image) Wussten Sie, dass mit der Abkürzung MOAB nicht "mother of all bombs" gemeint ist? Die Wochenzeitung "Die Zeit" klärt über den tatsächlichen Sinn auf. Um das Foto einer MOAB herum entwirft ein Islamwissenschaftler ein düsteres Szenario der arabischen Welt im Jahr 2027.

Von Arno Orzessek
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 02.11.2017 22:53
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/26/kulturpresseschau_dlf_k_20170426_2353_6b8dbecd.mp3




Aus den Feuilletons - Mit Horst geht es steil bergab

Tue, 25 Apr 2017 23:52:10 +0200

(image) Die beliebtesten Vornamen für Neugeborene sind ja allgemein geläufig, aber wie sieht es mit den unbeliebtesten aus? "Die Welt" hat ermittelt, dass heutzutage − anders als noch 1934 − fast kein deutscher Junge mehr Horst heißen darf.

Von Tobias Wenzel
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 01.11.2017 22:52
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/25/kulturpresseschau_aus_den_feuilletons_drk_20170425_2352_8ad34175.mp3




Aus den Feuilletons - Operneröffnung in Berlin mit Kalauer

Tue, 25 Apr 2017 06:36:01 +0200

(image) Die Berliner Staatsoper wird im Oktober neu eröffnet - nach fast siebenjähriger Umbauzeit. Der "Tagesspiegel" feiert das in bekannter Manier mit einem Kalauer. Außerdem in den Feuilletons: Ein 90. Geburtstag voller Fragezeichen.

Von Hans von Trotha
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 01.11.2017 05:36
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/25/aus_den_feuilletons_drk_20170425_0636_9d6c546c.mp3




Aus den Feuilletons - Tausende Briefe von Fontane kommen ins Netz

Sun, 23 Apr 2017 23:52:23 +0200

(image) Das Potsdamer Fontane-Archiv hat sich Großes vorgenommen, schreibt die "Die Welt": Die mehr als 10.000 Briefe des in Brandenburg geborenen Schriftstellers Theodor Fontane sollen - kommentiert und mit Querverweisen versehen - im Internet veröffentlicht werden.

Von Burkhard Müller-Ullrich
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 30.10.2017 22:52
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/23/kulturpresseschau_aus_den_feuilletons_drk_20170423_2352_52853af3.mp3




Aus den Feuilletons - Abschied vom sanften Frankreich

Sat, 22 Apr 2017 23:50:37 +0200

(image) Die französische Präsidentschaftswahl war ein bestimmendes Thema in den Feuilletons der Woche: In der "Zeit" schilderten 20 Schriftsteller und Intellektuelle ihre Sorgen - und dachten über mögliche Folgen des Urnengangs nach.


www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 29.10.2017 22:50
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/22/kulturpresseschau_wochenrueckblick_drk_20170422_2350_91747366.mp3




Aus den Feuilletons - Nicht ohne Nicholson

Fri, 21 Apr 2017 23:45:25 +0200

(image) "Wer mit dem Kino der Siebziger, Achtziger oder Neunziger aufgewachsen ist, kann sich nur mit Mühe eine Welt ausmalen, in der es Jack Nicholson nicht gibt", schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Die Feuilletons gratulieren dem Schauspieler zum 80. Geburtstag.

Von Klaus Pokatzky
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 28.10.2017 23:45
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/21/kulturpresseschau_drk_20170421_2345_20de6aa8.mp3




Aus den Feuilletons - Ein Geburtstagsständchen für Iggy Pop

Thu, 20 Apr 2017 23:52:17 +0200

(image) Gleich mehrere Zeitungen feiern die Punk-Ikone Iggy Pop - anlässlich dessen 70. Geburtstag. Er sei Sänger geworden, "weil er nicht länger als Schlagzeuger auf Ärsche starren wollte", lesen wir in der "Welt".

Von Gregor Sander
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 27.10.2017 23:52
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/20/kulturpresseschau_drk_20170420_2352_c7f19062.mp3




Aus den Feuilletons - "Schicksalswahl" in Frankreich

Wed, 19 Apr 2017 23:51:36 +0200

(image) Marine Le Pen oder Überflieger Emmanuel Macron? Vor der französischen Präsidentschaftswahl lässt die "Zeit" Peter Sloterdijk über französische Illusionen nachdenken. In der "Süddeutschen Zeitung" schimpft hingegen der Schriftsteller Édouard Louis über die politische Klasse in Frankreich.

Von Hans von Trotha
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 26.10.2017 23:51
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/19/kulturpresseschau_drk_20170419_2351_1c888c6b.mp3




Aus den Feuilletons - Mein Freund, der Diktator

Tue, 18 Apr 2017 23:46:42 +0200

(image) Ungarns Ministerpräsident Orbán regiert antidemokratisch, da begrüßte ihn EU-Kommissionspräsident Juncker schon mal mit: "Hallo, Diktator". Das sei inakzeptabel, so der Historiker Timothy Garton Ash in der Süddeutschen Zeitung. Für ihn ist solch ein Verhalten "das Gesicht des schnellen Appeasements".

Von Arno Orzessek
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 25.10.2017 23:46
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/18/kulturpresseschau_drk_20170418_2346_dc58746b.mp3




Aus den Feuilletons - Der feminine Mann

Mon, 17 Apr 2017 23:52:11 +0200

(image) Der Shootingstar der französischen Präsidentschaftswahl, Emmanuel Macron, tritt anders auf als seine Vorgänger, ist mit einer älteren Frau zusammen und sein Vorname kann auch noch weiblich ausgesprochen werden. Wohl zu viel für die konservative "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Von Tobias Wenzel
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 24.10.2017 23:52
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/17/aus_den_feuilletons_kulturpresseschau_drk_20170417_2352_2c8468c8.mp3




Aus den Feuilletons - Wenn das Ergebnis "Nein" lautet?

Sat, 15 Apr 2017 23:44:00 +0200

(image) Sollten die türkischen Bürger heute mit "Nein" abstimmen, werde das Land eine Vollbremsung machen - kurz bevor es auf eine Diktatur zugerast wäre. Wie könnte der Steuermann Erdogan reagieren, wenn er aus seiner Position geschleudert wird? Das fragt sich Can Dündar in der "Zeit".

Von Arno Orzessek
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 22.10.2017 23:44
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/15/kulturpresseschau_aus_den_feuilletons_drk_20170415_2344_184b10f9.mp3




Aus den Feuilletons - Trumps Wahl - eine Tragödie für die USA?

Fri, 14 Apr 2017 23:51:56 +0200

(image) Gelassenheit und Alarmismus - zwischen diesen beiden Polen schwankt laut "Spiegel" die Haltung des kulturellen Establishments der USA zu Donald Trump. Tom Wolfe etwa bleibt unpolitisch: Politisch werde er erst, wenn die Hunnen zwei Blocks entfernt stünden.

Von Adelheid Wedel
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 21.10.2017 23:51
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/14/aus_den_feuilletons_kulturpresseschau_drk_20170414_2351_cc3c7514.mp3




Aus den Feuilletons - Neues Image für Lothar Matthäus

Wed, 12 Apr 2017 23:53:59 +0200

(image) Die "Welt" huldigt Lothar Matthäus. Die Verbeugung vor dem Weltfußballer fällt unerhört charmant aus und einige gängige Vorurteile über den "Loddar" werden korrigiert. Denn: Dem Kapitän der deutschen Weltmeisterelf von 1990 haftet sonst ein eher mieses Image an.

Von Arno Orzessek
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 19.10.2017 23:53
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/12/kulturpresseschau_drk_20170412_2353_d99b83b5.mp3




Aus den Feuilletons - Wenn ein Schriftsteller an den Regierungschef schreibt

Tue, 11 Apr 2017 23:53:00 +0200

(image) Der schädlichste ungarische Politiker seit der Wende: Deutliche Worte findet der Schriftsteller György Konrád für den Regierungschef seines Heimatlandes Ungarn in der "FAZ" – die seinen offenen Brief an Viktor Orbán abdruckt.

Von Hans von Trotha
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 18.10.2017 23:53
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/11/kulturpresseschau_drk_20170411_2353_eb4cadad.mp3




Aus den Feuilletons - Wie Google zur Wahrheitsfindung beitragen will

Mon, 10 Apr 2017 23:52:23 +0200

(image) "Wer bei Google nach Behauptungen sucht, bekommt künftig den Wahrheitsgehalt angezeigt", schreibt die "Welt". Die Suchmaschine will anzeigen, ob Inhalte von einer seriösen Quelle verifiziert wurden. Doch das könnte sich als Problem erweisen.

Von Klaus Pokatzky
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 17.10.2017 23:52
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/10/kuturpresseschau_drk_20170410_2352_2a98e179.mp3




Aus den Feuilletons - Schloss ohne Eigenschaften, vollgestopft mit Beliebigkeiten

Mon, 10 Apr 2017 06:36:18 +0200

(image) In Berlins Mitte wird gebaut. Die "Süddeutsche Zeitung" beschäftigt sich ausführlich mit dem Humboldt-Forum und einigen drängenden Fragen: Wo ist das Konzept? Wer will was? Und findet noch jemand den roten Faden?

Von Paul Stänner
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 17.10.2017 06:36
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/10/aus_den_feuilletons_drk_20170410_0636_5f4bb7c3.mp3




Aus den Feuilletons - Wie Bob Dylan der Nobelpreis überreicht wurde

Sat, 8 Apr 2017 23:49:55 +0200

(image) Kein Aprilscherz: Am 1. dieses Monats nahm der Musiker Bob Dylan den Nobelpreis in Empfang. Darüber berichtete die "Welt". Wo, sei aber ein Geheimnis. Die "Neue Zürcher Zeitung" wusste jedoch mehr zu berichten.

Von Klaus Pokatzky
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 15.10.2017 23:49
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/08/kulturpresseschau_wochenrueckblick_drk_20170408_2349_ac57a0af.mp3




Aus den Feuilletons - Angst vor irrelevantem Gebastel

Sat, 8 Apr 2017 06:36:00 +0200

(image) Die documenta in Athen hat begonnen. Die eingeladenen Künstler haben jedes ihrer Kunstwerke zwei Mal hergestellt: Ein Mal für Athen, ein Mal für Kassel. Muss man nun überhaupt an beide Orte reisen, fragt die NZZ. Und die FAZ fürchtet ein Abgleiten der Kunstschau in "irrelevantes Gebastel".

Von Ulrike Timm
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 15.10.2017 06:36
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/08/kulturpresseschau_drk_20170408_0636_9614abbb.mp3




Aus den Feuilletons - Merkel als Romanheldin

Thu, 6 Apr 2017 23:52:40 +0200

(image) "Oft wirkt sie im Fernsehen tapsig und stoffelig", sagt der Autor Konstantin Richter in der "Süddeutschen" über die Bundeskanzlerin. Das hat ihn motiviert, Angela Merkel in den Mittelpunkt eines Romans zu stellen − es geht um ihr Innenleben während der Flüchtlingskrise.

Von Gregor Sander
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 13.10.2017 23:52
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/04/06/kulturpresseschau_drk_20170406_2352_97c900fd.mp3