Subscribe: dradio-Kulturpresseschau
http://www.dradio.de/rss/podcast/sendungen/kulturpresseschau/
Added By: Feedage Forager Feedage Grade A rated
Language: German
Tags:
audiodatei aus  aus feuilletons  aus  bis direkter  bis  die  direkter zur  direkter  feuilletons  und  von  zur audiodatei  zur 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: dradio-Kulturpresseschau

Kulturpresseschau - Deutschlandfunk Kultur



Unser Blick in die Feuilletons des Tages.



Published: Sat, 18 Nov 2017 15:40:42 +0100

Last Build Date: Sat, 18 Nov 2017 15:40:42 +0100

Copyright: Deutschlandradio - deutschlandradio.de
 



Aus den Feuilletons - "Wir stehen am Rande der Vernichtung der Menschheit"

Fri, 17 Nov 2017 23:45:24 +0100

(image) In der "Welt" entfaltet der amerikanische Intellektuelle Noam Chomsky finstere Zukunftsfantasien. Düster geht es auch in der "FAZ" zu: "Die Welt, wie wir sie kennen, könnte mit einem Drei-Uhr-Morgen-Tweet untergehen", sorgt man sich dort.

Von Adelheid Wedel
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 27.05.2018 00:45
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/17/kulturpresseschau_dlf_k_20171117_2345_4d197c1f.mp3




Aus den Feuilletons - Keine Sorge vor der Künstlichen Intelligenz

Thu, 16 Nov 2017 23:53:45 +0100

(image) Von Maschinen und Computern, die die Herrschaft übernehmen, sind wir noch weit entfernt: in der "FAZ" geht es um Algorithmen und Sicherheit im Netz. Und in der "SZ" erregt man sich über weibliche Literatur.

Von Gregor Sander
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 26.05.2018 00:53
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/16/kulturpresseschau_dlf_k_20171116_2353_4eb3bf7d.mp3




Aus den Feuilletons - Ein Abschiedswunsch und eine Abrechnung

Tue, 14 Nov 2017 23:55:42 +0100

(image) Mark Zuckerberg geht. Und er nimmt Facebook vom Netz. Und schon beschimpft keiner mehr niemanden. - Das jedenfalls ist eine Fantasie des "Charlie Hebdo"-Chefs Gerard Biard. Und in der Erläuterung seiner Fantasie kommt auch die Rede auf komische Nacktfotos.

Von Tobias Wenzel
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 24.05.2018 00:55
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/14/kulturpresseschau_dlf_k_20171114_2355_77ba97fd.mp3




Aus den Feuilletons - Publikumsbeleidigung mit Hochmut an der Volksbühne

Sun, 12 Nov 2017 23:52:30 +0100

(image) Chris Dercons Start am Stammhaus der Volksbühne gerät bei den Feuilletonistas zum Wettbewerb um den schärfsten Verriss. In einem neuen Geschichtspark in Moskau gibt es dagegen Wohlfühllügen satt. Hilft Dercon auch nicht weiter.

Von Tobias Wenzel
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 22.05.2018 00:52
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/12/aus_den_feuilletons_kulturpresseschau_dlf_k_20171112_2352_04535fd8.mp3




Aus den Feuilletons - Ein Prost auf Jeff Koons

Sat, 11 Nov 2017 23:51:00 +0100

(image) Es gab auch in der vergangenen Woche mehr als genügend ernsthafte Themen in den Feuilletons: die Ohnmacht der Intellektuellen, die Sexismus-Debatte, die Oktober-Revolution. Und dann kam Jeff Koons, der erklärte, warum jeder Schluck Hefeweizen eine spirituelle Erfahrung ist.

Von Arno Orzessek
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 21.05.2018 00:51
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/11/kulturpresseschau_wochenrueckblick_dlf_k_20171111_2351_1553b042.mp3




Aus den Feuilletons - Das Louvre auf Reisen

Fri, 10 Nov 2017 23:53:00 +0100

(image) Abu Dhabi hat jetzt auch ein Louvre, das pompös eröffnet wurde. Ein Gebäude, dass die "FAZ" zum Schwärmen bringt. In Berlin wird derzeit weniger geschwärmt - über die zähen Sondierungsgespräche berichtet die "TAZ" mit einem Augenzwinkern.

Von Ulrike Timm
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 20.05.2018 00:53
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/10/kulturpresseschau_dlf_k_20171110_2353_84d8f91a.mp3




Aus den Feuilletons - Lohnt der Konzertbesuch im digitalen Zeitalter?

Thu, 9 Nov 2017 23:51:00 +0100

(image) "Musik muss man sehen", behauptet die "Neue Zürcher Zeitung". "Darf man früher gehen?" fragt derweil die "Welt". Außerdem wird in den Feuilletons über den Tod von Hans-Michael Rehberg und das Karriereende von Kevin Spacey debattiert.

Von Gregor Sander
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 19.05.2018 00:51
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/09/kulturpresseschau_dlf_k_20171109_2351_a3cbba4b.mp3




Aus den Feuilletons - Nein sagen kann die Würde bewahren

Wed, 8 Nov 2017 23:53:44 +0100

(image) Die "Welt" ruft Frauen zu mehr Mut beim Neinsagen auf. Angesichts der Sexismus-Debatte, die auch unter dem Hashtag #metoo geführt wird, unter der passenden Überschrift "#mehrmut". Außerdem in den Feuilletons: Internet-Skepsis, 280-Zeichen-Twitter und ein türkisches Auto.

Von Arno Orzessek
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 18.05.2018 00:53
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/08/kulturpresseschau_dlf_k_20171108_2353_8cd72155.mp3




Aus den Feuilletons - "Französische Sprache in höchster Gefahr"

Tue, 7 Nov 2017 23:53:11 +0100

(image) Die Franzosen streiten darüber, wie sie mehr Weiblichkeit in ihre Sprache bringen können. Darüber berichtet die "Süddeutsche". Zum Zankapfel wird der so genannte meridane Punkt, der männliche und weibliche Form verbinden soll: "professeurˑe", "étudiantˑe" oder "rédacteurˑrice".

Von Hans von Trotha
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 17.05.2018 00:53
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/07/kulturpresseschau_dlf_k_20171107_2353_f410a916.mp3




Aus den Feuilletons - Zwischen Revolution und Geschlechterkampf

Mon, 6 Nov 2017 23:53:21 +0100

(image) Die Feuilletons beschäftigen sich mit dem 100-jährigen Jubiläum der Oktoberrevolution. Mit "Schießpulver und Schlägertrupps", so beschreibt der "Tagesspiegel" die Reaktion der Moskauer Kunstszene darauf. Und laut "Welt" könne auch das Geschlechterverhältnis eine Revolution vertragen.

Von Adelheid Wedel
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 16.05.2018 00:53
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/06/kulturpresseschau_dlf_k_20171106_2353_34391524.mp3




Aus den Feuilletons - Sieben Wochen lang keine Termine

Sun, 5 Nov 2017 23:52:00 +0100

(image) Die Wiener Kaffeehauskultur ist ein gutes Mittel zur Entschleunigung. Der deutsche Kaffee aber hat einen schlechten Ruf. Kevin Spacey jetzt auch. Aber wie konnte es dazu kommen?

Von Arno Orzessek
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 15.05.2018 00:52
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/05/kulturpresseschau_dlf_k_20171105_2352_b85b1120.mp3




Aus den Feuilletons - Dem mächtigsten Mann der Welt den Stecker gezogen

Fri, 3 Nov 2017 23:53:00 +0100

(image) Elf Minuten sei die Welt "vor den Twitter-Leuchtraketen aus dem Weißen Haus" sicher gewesen, schreibt die Feuilletonistin der "FAZ". Ein Twitter-Mitarbeiter hatte kurzzeitig Donald Trumps Account gesperrt. Die "Taz" fragt derweil: "Wer gibt das bessere Monster ab, Trump oder Putin?"

Von Klaus Pokatzky
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 13.05.2018 00:53
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/03/kulturpresseschau_dlf_k_20171103_2353_f9244d7c.mp3




Aus den Feuilletons - Skandalkunst und skandalfreie Musik

Wed, 1 Nov 2017 23:52:00 +0100

(image) Streit um die Brisanz der Gurlitt-Sammlung und Enthüllungen in Hollywood - in den Feuilletons geht es hoch her dieser Tage. Die "Zeit" allerdings hat da eine Idee, für Entspannung zu sorgen: Sie macht ein Interview mit einem Musiker, der erst nun, im Alter ein Fall fürs Feuilleton ist.

Von Tobias Wenzel
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 11.05.2018 00:52
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/11/01/kulturpresseschau_dlf_k_20171101_2352_fc9c6e26.mp3




Aus den Feuilletons - Mit Luther abschließen? - Das ist die neue Luther-Debatte

Tue, 31 Oct 2017 23:53:00 +0100

(image) Nach dem Reformationsjubiläum ist vor dem Reformationsjubiläum. Das jedenfalls resümiert die FAZ und hat schon 'mal die Tage gezählt, die es noch braucht bis zur 1000-Jahr-Feier. Und die WELT fragt, wie es passiert, dass man - wie eben Luther - zur Person der Zeitgeschichte wird.

Von Hans von Trotha
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 10.05.2018 00:53
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/10/31/aus_den_feuilletons_kulturpresseschau_dlf_k_20171031_2353_0d064c38.mp3




Aus den Feuilletons - Keine Tatort-Experimente mehr!

Sun, 29 Oct 2017 23:51:14 +0100

(image) Wenn die Erwartungen an einen klassischen Krimi nicht erfüllt werden, laufen die Zuschauer Sturm, erst recht beim "Tatort". Künftig werde man nur noch zwei experimentellere Filme in der Reihe senden, erklärt ARD-Koordinator Jörg Schönenborn im "Tagesspiegel".

Von Gregor Sander
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 08.05.2018 00:51
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/10/29/kulturpresseschau_dlf_k_20171029_2351_89fd4f8a.mp3




Aus den Feuilletons - Sexismus und kein Ende

Sat, 28 Oct 2017 23:48:00 +0200

(image) Auch mehrere Wochen nach Bekanntwerden der Missbrauchsvorwürfe gegen Harvey Weinstein befassen sich die Kulturredaktionen der Zeitungen vor allem mit einem Thema: Sexismus. In der "taz" stellen sich elf Autoren selbst an den Pranger.

Von Arno Orzessek
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 06.05.2018 23:48
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/10/28/kulturpresseschau_wochenrueckblick_dlf_k_20171028_2348_73fa95d0.mp3




Aus den Feuilletons - Kritische Worte statt eines Nachrufs

Fri, 27 Oct 2017 23:53:00 +0200

(image) Schriftsteller wie David Cornwell und Richard Forb kritisieren in "Spiegel" und "FAZ" die aktuellen gesellschaftlichen Verhältnisse. Und auch die verstorbene Autorin Silvia Bovenschen findet in einem posthum veröffentlichten Interview der "TAZ" kritische Worte.

Von Tobias Wenzel
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 05.05.2018 23:53
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/10/27/kulturpresseschau_dlf_k_20171027_2353_42dda692.mp3




Aus den Feuilletons - Frische Luft und altes Denken der Eliten

Thu, 26 Oct 2017 23:51:00 +0200

(image) Die "taz" beschäftigt sich mit dem neuen Plenarsaal des niedersächsischen Landtags. Dass Passanten nun hineinblicken können, sei eine "Demokratisierung". Vor allem gehe es um frische Luft.

Von Ulrike Timm
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 04.05.2018 23:51
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/10/26/kulturpresseschau_drk_20171026_2351_18531b01.mp3




Aus den Feuilletons - Von der Erforschung des Zusehens

Wed, 25 Oct 2017 23:54:11 +0200

(image) Wenn das Fernsehen wieder das Fernsehen ist, dann wird das natürlich in den Feuilletons bemerkt und zwar in der "Welt". Die Analyse dort sagt: Fernsehen ist nicht nur Unterhaltung, nein, Fernsehen ist auch ein Forschungsgebiet.

Von Hans von Trotha
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 03.05.2018 23:54
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/10/25/aus_den_feuilletons_kulturpresseschau_dlf_k_20171025_2354_9d8c1c58.mp3




Aus den Feuilletons - Feministinnen und das Thema Flüchtlinge

Tue, 24 Oct 2017 23:53:20 +0200

(image) Der Feminismus westlicher Prägung tue sich schwer mit der Kritik am Machismo, wenn er nicht vom weißen Mann ausgehe, kritisiert die Dresdner Journalistin Marlen Hobrack in der "Welt". Man wolle sich nicht mit flüchtlingskritischen Aussagen hervortun.

Von Adelheid Wedel
www.deutschlandfunkkultur.de, Kulturpresseschau
Hören bis: 02.05.2018 23:53
Direkter Link zur Audiodatei



Media Files:
http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2017/10/24/kulturpresseschau_aus_den_feuilletons_dlf_k_20171024_2353_071d3749.mp3