Subscribe: Umwelt News
http://www.papierschnur.com/rrs/index.xml
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
auch  auf  aus  bei  bio  das  dem  des  die  durch  ein  eine  für  ist  mit  sich  sind  sowie  und  von  zur 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Umwelt News

Umwelt News | Eco Bio Systems



Hier stellen wir aktuelle News rund um unsere ökologischen Produkte zur Verfügung



Copyright: 2014 by ljp
 



Rettung vorm Buchs-Sterben

Sat, 11 Oct 2014 09:17:45 +0200

In der Gartenzeitchrift “GartenFlora“, Ausgabe September 2014 wurde ein Leserbeitrag gedruckt, in dem ein Mittel Namens Siapton gegen das so genannte “Buchsbaumsterben” empfohlen wird.



Pimp my Gärtchen mit Blümchenfutter

Sat, 11 Oct 2014 09:15:08 +0200

Dünger ist auf jeden Fall eine wichtige Komponente, um Blumen und Kräuter stetig wüchsig zu halten und somit die Freude am gärtnern zu bestätigen. Ein tolles Konzept ökologischer Dünger verfolgt das Startup GreenLab Berlin. Mit den beiden verfügbaren Düngervarianten “Blümchenfutter” (flüssig) und “Pimp my Gärtchen” (fest) werden wertvolle vegane Rohstoffe angeboten, welche leicht nach Schokolade riechen. Die Namensgebung und die nachhaltige Verpackung runden das Gesamtkonzept amüsant ab. http://www.deinpflanzenshop.de/index.php/de/Bluemchenfutter/c-KAT122/a-P000598 http://www.deinpflanzenshop.de/index.php/de/Pimp-my-Gaertchen/c-KAT123/a-P000597



NeemAzal®-T/S Erweiterung der Zulassung im Weinbau sowie im Zierpflanzenbau

Sat, 26 Apr 2014 12:07:17 +0200

Die Ausweitung der Zulassung von NeemAzal®-T/S zur Maikäferbekämpfung im Weinbau, sowie die Zulassung gegen Saugende und Beißende Insekten, blattminierende Insekten sowie Weiße Fliege im Zierpflanzenbau wurde ausgesprochen. Für 2014 steht somit NeemAzal®-T/S mit erweitertem Anwendungsspektrum regulär zur Verfügung. Weitere Hinweise finden Sie auf der Produktseite von NeemAzal®-T/S.



Ecodegrade BioPacks abbaubare Töpfe

Sat, 26 Apr 2014 12:25:46 +0200

12,0cm Durchmesser 8,7cm Höhe 8 Löcher 1 cm hohe Stege für bessere Luftführung, Entwässerung und Stabilität Ansprechende Formgebung, welche diesen Topf optisch von herkömmlichen Kulturtöpfen abhebt. Rohstoffbasis: Zellulose, Naturharze, Naturöle



Biocin-F Serie - Pflanzenstärkungsmittel - Natürliches Pflanzenkraft-Konzentrat

Sat, 26 Apr 2014 12:12:27 +0200

100% pflanzliche Wirkstoffe 100% gefahrlos für das Ökosystem 100% ohne gentechnische Manipulation Zugelassen für den Bio- und Ökolandbau; FiBL-Hilfsstoffliste, BVL Nr. 6746-00, InfoXgen, Ökofakultät Uni Maribor, Evira Finnland, Tschechien, Ukraine, Russland. Sowie gemäß EU 834/2007 & 889/2008 Biolandbau.



Symbionta Organic Royal Universal ein organischer Langzeitdünger

Sat, 20 Jul 2013 18:21:08 +0200

(image) Gelistet in der FiBL, Betriebsmittelkatalog für den ökologischen Landbau 2012, 2013! Organischer Langzeitdünger mit Nachhalteeffekt auf Malzkeimbasis unter Zusatz rein natürlicher Mineralien und Spurenelemente sowie Arbuskulärer Mykorrhizen. - sorgt durch seine speziellen Phytohormone für effektives und kräftiges Wurzelwachstum - erhöht durch arbuskuläre Mykorrhiza die Fähigkeit der Pflanzen, Nährstoffe aus ihrer näheren und weiteren Umgebung aufzunehmen ( - verbessert nachhaltig über zugesetzte Mineralgesteine und Spurenelemente die Bodenstruktur - hilft im Anbau zu hohen Erträgen, einer stabileren Ausreifung von Früchten und Resistenz der Pflanzen gegen Krankheiten, Schädlingsbefall und Trockenstress - lässt die bedarfsgerechte Freisetzung der Nährstoffe im Dünger über Enzyme der Pflanzen mittels mikrobieller Steuerung vollziehen, wodurch gleichmäßiges kräftiges Wachstum erzielt wird - spart mindestens 30% Wasserverbrauch gegenüber mineralischen Düngern - enthält keine tierischen Bestandteile - ist zu 100% ökologisch - ist leicht und sicher zu verarbeiten ohne Verbrennungsgefahr



Gärtner: Ein vielseitiger Beruf mit Zukunft

Sat, 20 Jul 2013 15:18:22 GMT

(image) Eine sinnvolle Arbeit macht glücklich. Wer sich für den Beruf Gärtner entscheidet, leistet einen wertvollen Beitrag, damit die Welt ein wenig schöner wird. Gärtner produzieren Pflanzen, begrünen Dächer und Räume, lassen Balkone erblühen, gestalten Gärten, Parks und Friedhöfe und bauen Obst und Gemüse an. Eine Ausbildung in diesem „Grünen Beruf“ ist jedoch nicht nur vielseitig, sie hat auch Zukunft. Weil Menschen immer mehr Wert auf ein Leben mit Pflanzen legen, Lebensmittel aus regionaler Produktion bevorzugen und die Ansprüche im modernen Gartenbau ständig steigen, werden gut ausgebildete Fachkräften mit fundiertem Wissen und Können zunehmend wichtiger.

Ein Beruf mit sieben Fachrichtungen
In der Wachstumsbranche Gartenbau bilden sieben Fachrichtungen aus. Junge Menschen können bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz zwischen Zierpflanzenbau, Obstbau, Gemüsebau, Baumschule, Staudengärtnerei, Friedhofsgärtnerei sowie Garten- und Landschaftsbau wählen. Je nach Spezialisierung kommt es besonders auf Naturverständnis, Kreativität, Technikbegeisterung oder den sicherer Umgang mit Kunden an. Wer sich für eine Ausbildung in einem „Grünen Beruf“ entscheidet, den erwartet eine blühende Zukunft mit breit gefächerten Karrieremöglichkeiten.



Positionspapier zur Zukunft der Torfindustrie

Tue, 16 Jul 2013 03:12:00 GMT

(image) Unter dem Titel "Gemeinsame Positionen zur Zukunft der Torfindustrie und des Einsatzes von Torf in Niedersachsen" haben jetzt der Industrieverband Garten e.V., der Niedersächsischer Industrie- und Handelskammertag, die Niedersächsische IHK-Arbeitsgemeinschaft Hannover-Braunschweig, der Wirtschaftsverband Gartenbau e.V. und die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie ein Positionspapier unterzeichnet.

Die Unterzeichnenden fordern, weiterhin Vorranggebiete als echte Rohstoffsicherung für die Torfindustrie und damit den Erwerbsgartenbau im Landesraumordnungsprogramm auszuweisen. Nur so besteht die Chance, eine verantwortungsbewusste Torfgewinnung mit anschließender Wiedervernässung zu betreiben. Die Frage der Versorgungssicherheit des Erwerbsgartenbaus betrifft keinen regionalen Markt, es handelt sich um Entscheidungen über einen Rohstoff von bundesweiter Bedeutung. Klimaschutz durch Wiedervernässung ist Landessache und kann im Rahmen eines aktualisierten Moorschutzprogramms nur durch das Land umgesetzt werden. Gerade die Torfindustrie kann zivil- und auch genehmigungsrechtlich sicherstellen, dass nach einem Abbau Klimaschutz stattfindet, heißt es unter anderem in dem Papier.



Cylindrocladium buxicola: Pilz trifft ganze Buxus-Familie

Sat, 20 Jul 2013 15:14:16 GMT

(image) Auch Pachysandra und Sarcococca können Wirtspflanzen von Cylindrocladium buxicola sein. Das berichtet "De Boomkwekerij" unter Berufung auf Kelly Ivors, Forscher an der North Carolina State University.

Danach seien Verwandte des Buxus auch anfällig; eine vollständige Liste der Wirtspflanzen von Cylindrocladium buxicola gebe es aber noch nicht. An der North Carolina State University war im vergangenen Jahr ein großes Sortiment auf die Empfindlichkeit gegenüber Cylindrocladium buxicola geprüft worden. In dieser Studie habe sich gezeigt, dass Buxus-sempervirens-Sorten, vor allem 'suffruticosa' und 'american', sehr anfällig für den Pilz seien. Andere Arten wie Buxus microphylla erwiesen sich hingegen als scheinbar resistent.

Cylindrocladium buxicola kommt auch in Nordamerika vor. Erste Befallssymptome wurden im Oktober 2011 festgestellt. (red)



Landgard: Setzt Restrukturierung konsequent fort

Sat, 20 Jul 2013 09:48:00 GMT

(image) Die Restrukturierung von Landgard zeigt Erfolg. Landgard arbeitete im ersten Halbjahr 2013 weiter operativ profitabel, die Finanzierungssituation ist stabil und Vorstand, Aufsichtsrat, Erzeuger und Mitarbeiter arbeiten gemeinsam daran, Landgard wieder nachhaltig zu stärken.

Auch nach dem Ausscheiden von Finanzvorstand Gerold Kaltenbach, der sein Vorstandsmandat in der vergangenen Woche niedergelegt hatte, stehen die Finanzierer hinter Landgard. Das Vorstandsteam bestehend aus Armin Rehberg und Karl Voges wird die Sanierung von Landgard konsequent fortsetzen und die begonnene Restrukturierung zielstrebig weiterführen. Darüber hinaus wurden umfangreiche Zukunftsprojekte zur Verbesserung der operativen Leistungsfähigkeit auf den Weg gebracht. Dazu gehören Prozessoptimierungen in allen Bereichen, die Weiterentwicklung der Cash & Carry Märkte und die Erschließung neuer Absatzkanäle sowie die weitere Optimierung der Kundenbeziehungen im organisierten Handel.



Eine Millionen Tonnen CO² abbauen!

Mon, 10 Oct 2011 11:41:45 GMT

Um pro Jahr eine Tonne CO2 zu binden müssen jedoch ca. 80 Bäume gepflanzt werden, die dann innerhalb von 50 Jahren ca. 50 Tonnen binden. Es sind also riesige Flächen erforderlich, um CO2 in großen Mengen zu binden und die Langfristigkeit der Aufforstung ist sicherzustellen. ActNow setzt beide Arten ein, d.h. sowohl die CO2-Vermeidung, z.B. durch die Umstellung auf Solaröfen in sonnenreichen Gebieten oder Einführung von Windenergie wie auch die CO2-Bindung etwa durch Aufforstung vorzugsweise in entwickelten Nationen, um die Dauerhaftigkeit zu gewährleisten. CO2 wird somit nicht wirklich vernichtet, es wird nur gebunden oder entsteht erst gar nicht.



Novovit Bodengranulat mit Dünger

Tue, 04 Oct 2011 11:33:24 GMT

Novovit ist der erste Dünger mit integriertem Wasserspeicher. Die speziellen Gelpartikel in Novovit sind eine echte Innovation. Statt Wasser lediglich zu speichern, gibt Novovit es zeitverzögert auch wieder ab. Der besondere Clou: Nährstoffe zu Düngungszwecken, die einen effektiven Doppelnutzen ermöglichen, sind bereits enthalten.



ECO-BioKrepp Mulchpapier 140cm breit, 200m pro Rolle

Sat, 28 May 2011 07:50:14 GMT

ECO-BioKrepp Mulchpapier 140cm breit, 200m pro Rolle, die umweltfreundliche Alternative zu Mulchfolien aus Polyethylen! FiBL gelistet! In den letzten Jahren wurden Mulchpapiere und Mulchfolien erfolgreich zur Unkrautbekämpfung eingesetzt. Wegen der fortwährenden Steigerung der Einsorgungskosten, tritt die Verwendung von Mulchpapier deutlich in den Vordergrund. PE-Folien sind Sondermüll und kosten in der Entsorgung sehr viel Geld.



Plantex Gold Mulchvlies 1m x 100m

Sat, 28 May 2011 07:49:34 GMT

Das Mulchvlies verhindert den Durchwuchs selbst von aggressiven Unkräutern, z. B. Quecke und Ackerschachtelhalm. Nährstoffe, Wasser und Luft können den Boden weiterhin durchdringen. Gewicht 125 g/m², 100% Polypropylen. Durch die nichtgewebte Struktur fasert Plantex® Gold nicht aus und ist daher leicht zu verarbeiten.



Lithovit - Co2 Blattdünger

Sat, 28 May 2011 07:47:15 GMT

Vorteile von Lithovit: - Lithovit wird von der Pflanze direkt über die Spaltöffnungen aufgenommen - Im Blattinneren zerfallen die Lithovit- Teilchen und setzen neben den anderen Stoffen besonders CO2 frei - Beschleunigt Wuchs und intensiviert Grünfärbung - Verbessert Ernteertrag, Qualität und Lagerfähigkeit - Steigert Widerstandskraft, Wachstum und Vitalität - Erhöht Toleranz gegen Frost und Trockenheit - Verbessert Stresstoleranz - Vermindert Wasserbedarf - Teilweise positive Auswirkungen auf Befall durch Schadinsekten - Teilweise positive Auswirkungen bei Pilzerkarnkungen - Teilweise reduzierte Pflanzenschutzmaßnahmen






Mehr Auszubildende in den Grünen Berufen

Thu, 04 Nov 2010 17:17:51 GMT

Der Trend zu den „grünen“ Berufen hat sich nach Einschätzung des Landvolkes Niedersachsen auch in diesem Jahr in dem Bundesland fortgesetzt. Wie der Landesbauernverband unter Verweis auf die Bundesagentur für Arbeit vergangene Woche weiter mitteilte, erhöhte sich die Zahl der landesweit in allen Branchen abgeschlossenen Ausbildungsverträge bis Ende September um 1,6 % auf insgesamt 48 000.



Erstes Umweltzeichen für Gartenzubehör verliehen

Tue, 16 Mar 2010 17:28:55 GMT

Die Firma …natürlich pflanzlich! Eco Bio Systems! ist in doppelter Hinsicht die erste Firma, welche dieses Zeichen verliehen bekommen hat. Zum Einen, da sie die erste deutsche Firma in dieser Kategorie ist, zum Zweiten, das es die ersten Artikel sind, welche in dieser Kategorie überhaupt ausgezeichnet wurden.



Biplantol Produkte lieferbar

Wed, 17 Feb 2010 08:25:45 GMT




Natural Plus Bio-Dünger für privaten Gebrauch

Wed, 09 Dec 2009 15:46:00 GMT




Trichostar Bodenhilfstoff

Wed, 25 Nov 2009 13:40:15 GMT




Roots concentrate - Pflanzenstärkungsmittel

Wed, 25 Nov 2009 13:39:36 GMT




Kendal - Pflanzenstärkungsmittel

Wed, 25 Nov 2009 13:39:16 GMT




natural green® – 100 % natürliches Pflanzenstärkungsmittel

Thu, 12 Nov 2009 08:43:55 GMT

natural green® – 100 % natürliches Pflanzenstärkungsmittel natural green® enthält mittels einer speziell entwickelten Prozesstechnologie aufbereitetes mikrofeines 79%tiges Calciumcarbonat sowie 3,8% Silizium, 4,6% Magnesium und viele wichtige Spurenelemente. Die durchschnittliche Partikelgröße liegt bei 7 Mikrometer. Diese können daher in Verbindung mit Wasser leicht in die Stomata sowie über die Kutikula in das Blattinnere eindringen. Aufgrund der speziell entwickelten Prozesstechnologie werden die Partikel nicht nur zerkleinert, sondern deren reaktive Oberfläche sowie die Porosität verdoppelt bzw. verdreifacht sich gegenüber normal gemahlenen Partikeln. natural green® zeigt damit eine deutlich erhöhte Reaktions- und Dissoziationsbereitschaft mit Wasser bzw. Zellsäften. Im übertragenen Sinn wirkt natural green® wie ein Katalysator zur Aktivierung und Steigerung des Zell-Metabolismus. Die bislang in einer Vielzahl von Versuchen beobachteten und dokumentierten Wirkungen von natural green® bei verschiedensten Kulturpflanzen lassen sich wie folgt zusammenfassen: Steigerung der Photosyntheseleistung sowie die erhöhte Produktion pflanzlicher Stoffe wie Chlorophyll, Zucker, Stärke, Vitamine, Flavonoide usw. Aufgrund dieser Effekte kann der Anwender mit folgenden Vorteilen rechnen: * Gesteigerter Ertrag * Verbesserte Pflanzenqualität * Erhöhte Widerstandsfähigkeit gegenüber Pflanzenkrankheiten * Verbesserte Jungpflanzenentwicklung * Verbesserte Lager- und Transporteigenschaften * Wassereinsparung durch Optimierung der Stomata-Funktion * Verbesserter Geschmack * Reduziert nachgewiesen bis 25% den Nitratgehalt z.B. in Kopfsalat * Reduziert bei regelmäßiger Anwendung den Befallsdruck von »Echtem Mehltau« z.B. bei Wein Die Applikation erfolgt als 0,1 bis 0,5%-ige Blattdüngung (0,5 – 3 kg/ha). Je nach Kultur wird die Behandlung 2 – 4 mal im Abstand von 10-21 Tagen wiederholt. natural green® ist für den Biolandbau in Deutschland, Österreich und der Schweiz zugelassen. BVL-Reg.-Nr.: 6687-00



Nu-Film-P Zusatzstoff zur Erhöhung der Verteilung, Haftung und Regenfestigkeit der Spritzbrühe.

Mon, 20 Jul 2009 16:56:47 GMT

NU-FILM®-P ist ein Zusatzstoff zur Erhöhung der Blattbenetzung, Haftung und Regenfestigkeit der Spritzbrühe. NU-FILM®-P ist der einzige Zusatzstoff, der sich nach der Applikation mit der Wachsschicht der Blätter verbindet. Durch die Verschmelzung von NU-FILM®-P und dem beigemischten Pflanzenschutzmittel mit der Wachsschicht verbleibt das Pflanzenschutzmittel lange auf dem Blatt. Das Abwaschen dieses wasserunlöslichen Spritzbelages durch nachfolgenden Regen, Tau oder Beregnungen wird wirkungsvoll verhindert.



AQ 10® WG. Biologisches Fungizid zur Bekämpfung von Echtem Mehltau.

Mon, 20 Jul 2009 16:56:02 GMT

Das Biofungizid AQ 10®WG enthält keimfähige Sporen des Pilzes Ampelomyces quisqualis, die nach der Ausbringung auf der Blattoberfläche der zu schützenden Pflanzen keimen. Die gekeimten Sporen dringen in das Myzel von Echten Mehltaupilzen ein, parasitieren den Schadpilz und töten ihn ab.



ELOT-VIS® Pflanzenextrakt zur Vorbeugung von Flaschem Mehltau

Mon, 20 Jul 2009 16:54:07 GMT

Anwendungsbereiche: In Gewächshaus- und Freilandversuchen führte der vorbeugende Einsatz von ELOT-VIS® zu einer Stärkung der Pflanzen und damit zu einer Verminderung der Krankheitssymptome bei folgenden Kulturen: Gemüsebau: Gurke: Falscher und Echter Mehltau Tomate: Kraut- und Braunfäule, Echter Mehltau, Grauschimmel Salat: Falscher Mehltau Petersilie: Falscher Mehltau Paprika: Grauschimmel Wirkungsweise: ELOT-VIS bewirkt eine Verminderung des Befalls der Pflanzen durch eine Aktivierung pflanzeneigener Abwehrmechanismen. ELOT-VIS® wirkt nicht direkt auf die Krankheitserreger, sondern führt zu einer erhöhten Resistenz der Wirtspflanzen gegenüber der Pilze.



Grundstein für Bio-Innung in Nürnberg

Mon, 22 Jun 2009 10:55:20 GMT

Der grüne Baum in Fürth war zur Sommersonnenwende Treffpunkt für 30 Unternehmer, die das Ziel hatten, an der Gründung einer Bio-Innung für die Metropolregion Nürnberg mitzuarbeiten. (Bild/BluePingu: Das Gründungsteam) Vor gut einem Monat war die Idee auf der Bio-Konferenz von Bio-Pioneer Roy Zylka den dort anwesenden Unternehmern aus der Region vorgestellt und mit großer Begeisterung aufgenommen worden. Schnell war beschlossen, einen Arbeitskreis zu bilden und diese Idee gemeinsam umzusetzen. Am 21. Juni 2009 war es soweit, der Idee sollte nun ein Gesicht gegeben werden, um den Grundstein für die Gründung der Bio-Innung zu legen. Auch ein Filmteam war dank Markus Tischner von den Videologen anwesend, der den Event in bewegten Bildern festhielt (eine Zusammenfassung des Filmes wird es in Kürze geben).



Quo vadis Qualitätspolitik?

Wed, 17 Jun 2009 11:54:54 GMT

Das Grünbuch der EU-Kommission unterbreitet Vorschläge für eine künftige Qualitätspolitik bei Agrarerzeugnissen in der Europäischen Union. Diese gehen für die Assoziation ökologischer Lebensmittel-Hersteller (AoeL) jedoch teilweise in die falsche Richtung. Die Entscheidung über ökologisches Handeln werde allzu oft einfach auf den Verbraucher abgewälzt. Dabei liegen die Instrumente für einen effektiven Umweltschutz in der Hand des Gesetzgebers: „Umweltkosten müssen internalisiert werden“, fordert der Verband. Erst wenn die Marktpreise die volle ökologische Wahrheit sagen, wird die Knappheit und Kostbarkeit natürlicher Ressourcen zum Gegenstand wirtschaftlicher Entscheidungen. Gerade auf dem Gebiet des Umweltschutzes leisten die AoeL-Unternehmen heute schon Pionierarbeit. Selbst in der Fleischindustrie gelingt die Produktion von CO2-neutralen Lebensmitteln, wie Ökoland jetzt mit der Superwurst bewiesen hat. „Durch schärfere gesetzliche Vorgaben bei der Emissionstechnik könnte die EU noch wesentlich mehr in Richtung nachhaltiges Wirtschaften steuern“, sagt Patrik Müller, Geschäftsführer von Ökoland. „Neue staatliche Labels mögen ja hilfreich sein“, sagt Dr. Alexander Beck, Geschäftsführer der AoeL, „aber sie reichen einfach nicht aus.“ Mit der bloßen Kennzeichnung über tiergerechte Haltung beispielsweise gebe der Staat die Verantwortung zum Tierschutz komplett an den Verbraucher ab. Damit werde die systematische Verletzung des Tierwohls bei herkömmlichen Massenbetrieben jedoch nicht aus der Welt geschafft. „Der Staat hat die Aufgabe, bestimmte Tierhaltungspraktiken zu unterbinden“, so Beck. Die AoeL fordert daher die Bundesregierung auf, sich in der Europäischen Union und in Deutschland für echte Lösungsansätze stark zu machen! Quelle: AoeL Presseinfo



Ausbau der Bezahlmöglichkeiten im Onlineshop

Tue, 09 Jun 2009 11:19:14 GMT

In unserem Onlineshop bieten wir ab sofort auch den Bezahldienst "sofortüberweisung.de" an. Mit sofortüberweisung.de können Sie bei mehr als 10.000 Onlineshops einkaufen und Ihren Warenkorb bequem und einfach mit Ihrem Online-Banking-Konto (bei Ihrer Hausbank) bezahlen. Sie benötigen hierfür lediglich Kontonummer, Bankleitzahl, PIN und TAN.



Neuer Service - Onlinehilfe

Tue, 09 Jun 2009 11:19:22 GMT

In unserem Onlineshop ist ab sofort ein Support Center, also eine Onlinehilfe installiert. Sie sich können wärend Sie sich in unserem Onlineshop unter www.eco-bio-systems.de aufhalten und Fragen haben direkt per Mausklick zu einem unserer Berater durchstellen lassen. Der komplette Service ist KOSTENLOS!



GOGREEN, Umweltschutz, CO2 Bilanz

Tue, 09 Jun 2009 11:19:25 GMT

Ökologische Betriebsmittel – ein aktiver Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz!.



Bodenverbesserer - Perl-Humus und Pow-Humus

Tue, 09 Jun 2009 11:19:25 GMT

Bioaktive Wachstumsförderer und Bodenverbesserer mit hohen Konzentrationen an Huminsäuren, sind besonders für Sand- und Lehmboden geeignet. Als eine fein granulierte, kristalline Form kann es leicht transportiert werden. Es kann an allen landwirtschaftlichen und gärtnerischen Pflanzen angewendet werden. Es kann die Leistung der Düngemittel erhöhen und verringert die Düngemittel-Kosten.



Bio-Top kompostierbaren Töpfe mit Sortimentserweiterung

Tue, 09 Jun 2009 11:19:25 GMT

Die Firma …natürlich pflanzlich! erweitert ihr erst im Herbst eingeführtes Sortiment aus kompostierbaren Kulturtöpfen für den Gartenbau um ein neues Produkt.



Einführung von Bio-Top kompostierbaren Töpfen bei Landgard

Tue, 09 Jun 2009 11:19:25 GMT

Die Firma Gather und Sohn Gartenbau hat auf der Ordermesse SPOT - Alles im grünen Bereich, der Firma Landgard in Lüllingen erstmals Zimmerpflanzen in einem biologisch abbaubaren Dekortopf angeboten.



Mater-Bi kompostierbare Mulchfolie

Tue, 09 Jun 2009 11:19:26 GMT

Zertifizierter Umweltschutz Die Mulchfolie aus Mater-Bi ist vollständig biologisch abbaubar: Mikroorganismen im Boden wandeln die Folie in feuchter, sauerstoffreicher Umgebung zu CO² und Wasser um.



Echter Mehltau am Feldsalat - was tun?

Tue, 09 Jun 2009 11:19:26 GMT

Wir bieten einen Lösungsansatz. Pflanzenschutz für den ökologischen Landbau auf Basis von Sachalinstaudenknöterich.



Vermindern wir den Gebrauch von Einweg-Tüten!

Tue, 09 Jun 2009 11:19:26 GMT

In seinem Lebenszyklus verbraucht der biologisch abbaubare Sack eine weit geringere Menge nicht erneuerbarer Energie als ein herkömmlicher Sack aus Kunststoff. Die ökologische Bilanz seines Lebenszyklus ist aus den folgenden Gründen richtungweisend: • Der Wasserverbrauch bei Produktion und Entsorgung ist 1.3x geringer als der eines Plastiksackes. • Der Verbrauch von Treibhausgasen ist auch unglaublich niedrig. • Sein Beitrag zur Versäuerung von Böden/Gewässern und der Produktion von photo-chemischen Oxydanten ist vernachlässigbar Wählen Sie den biologisch abbaubaren Mehrweg-Sack: Dieser ermöglicht zum einen eine Verminderung unseres Konsums von Säcken. Zum anderen ist er ökologisch gesehen eine bessere Alternative als andere Produkte (der Mehrweg-Plastiksack, etc.). Werfen Sie den Sack nach Benutzung auf den Kompost!



ökoinform wird zu ecoinform

Tue, 09 Jun 2009 11:19:26 GMT

Aus ökoinform wir ecoinform. Geboren aus dem Gedanken international aufgestellt zu sein. Zur Zeit ist die neue Internetseite noch im Aufbau, doch geht es schnell voran und der Erfolg ist sichtbar. Neben der Anzeige der Informationen bedient ecoinform ein breites Netzwerk an wichtigen Akteuren der Bio-Branche mit Daten und Bildern von Produkten z.B. zur Anzeige in deren Homepage oder online-Shop.



Pressemitteilung BioTop kompostierbare Biotöpfe

Tue, 9 Jun 2009 11:19:26 GMT

Neuartige kompostierbare Kultur- und Dekotöpfe im Programm: Die Firma ...natürlich pflanzlich! Erweitert ihr ökologisch orientiertes Sortiment um kompostierbare Kultur- und Dekotöpfen, sowie passenden Wasserschalen für diese Gefäße. Es sind Topfdurchmesser von 8,5cm bis 18,5cm lieferbar. Attraktiv sind die zur Zeit 5 verfügbaren Farben, sowie 7 verschiedenen Formen welche ein breites Einsatzgebiet dieser kompostierbaren Töpfe ermöglichen. Vorteile der kompostierbaren Töpfe: - Kein erhöhter Wasserverbrauch, besonders in Phasen mit Heizbedarf, der Topf saugt kein Wasser - Einsetzbar bei Automatisierungstechniken (Topfmaschine, Rückautomat) - Rascher biologischer Abbau nach dem Auspflanzen - Gute Kompostierbarkeit ohne negative Beeinflussung der Kompostqualität - Ansprechendes Produktdesign - Ressourcenschonende Rohstoffaufbereitung auf Basis von Fasern aus Bambus, Stroh, Zuckerrohr - Kein erhöhter Energiebedarf während der Kulturphase - Umweltschonende Entsorgungsmöglichkeiten - kompostierbar im anaeroben Bereich der Kompostierung unter Einwirkung von Mikroorganismen Weitere Informationen, auch zum kostenlosen Download, werden auf der Internetseite: http://www.papierschnur.com/plantobio.htm für alle Interessenten kostenlos zur Verfügung gestellt.



Werbeaktion ECO-BioClip Tomatenclip

Tue, 9 Jun 2009 11:19:26 GMT

Im Oktober gibt es eine Werbeaktion bezüglich der Neueinführung des ECO-BioClips in der Fachzeitschrift "Gemüse"



Wine Farmers and Fruit Growers Exhibition Capetown / South Africa

Tue, 9 Jun 2009 11:19:27 GMT

Premierausstellung Südafrikas für die produzierenden Industrien des Weins u. der Frucht.  Beschreibung: Die Winzer und Frucht-Züchter-Ausstellung wurde das Erste Mal 1989 präsentiert und findet findet seitdem jährlich sehr erfolgreich statt.



"Produktinfos"

Tue, 09 Jun 2009 11:19:27 GMT

Die Fachzeitschrift "gestalten und verkaufen" aus dem Verlag Thalacker Medien stellt unsere Papierschnüre im aktuellen Heft 06/2004 vor.



Ausgezeichnet mit dem Blauen Engel

Tue, 09 Jun 2009 11:19:27 GMT

Unser Papierschnursortiment ist mit dem Blauen Engel nach RAL UZ-17 ausgezeichnet worden. Diese wichtige Auszeichnung festigt und verankert den ökologischen Wert, den Papierschnüre in vielen Verwendungsgebieten haben. Unser Ziel ist es überall da, wo zur Zeit PE-Schnüre eingesetzt werden unsere Papierschnüre zu platzieren, da diese 100%ig biologisch abbaubar sind und keinerlei Schaden der Umwelt zuführen. Der Blaue Engel ist eine vom Staat initiierte und von der unabhängigen Jury Umweltzeichen vergebene Kennzeichnung für Produkte und Dienstleistungen, die im Vergleich zu anderen gleichen Nutzens umweltverträglicher sind. Beim Vergabeverfahren des Blauen Engels wirken drei Institutionen mit: die Jury Umweltzeichen, das Umweltbundesamt und das RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V.  Ihre Aufgaben sind klar definiert und konkret verteilt...



Mulchpapier als Ersatz zu PE-Folien

Tue, 09 Jun 2009 11:19:27 GMT

Die umweltfreundliche Alternative zu Mulchfolien aus Polyethylen! In den letzten Jahren wurden Mulchpapiere und Mulchfolien erfolgreich zur Unkrautbekämpfung eingesetzt. Wegen der fortwährenden Steigerung der Endsorgungskosten, tritt die Verwendung von Mulchpapier deutlich in den Vordergrund. PE-Folien sind Sondermüll und kosten in der Entsorgung sehr viel Geld.