Subscribe: News der FES-Bibliothek
http://library.fes.de/library/html/rss/akt-info-rss2
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
bibliothek  dem  des  die  ebert stiftung  ebert  fes bibliothek  fes  friedrich ebert  friedrich  mit  sie  stiftung  und 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: News der FES-Bibliothek

News der FES-Bibliothek



Neuigkeiten aus der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung



Copyright: Copyright © 2005 Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung
 



Buchvorstellung am 9. November 2016 in Berlin: "Der Holocaust der griechischen Juden"

Thu, 20 Oct 2016 14:40:00 GMT

Mit diesem Buch liegen die Arbeiten der griechischen Historikerin Rena Molho zur systematischen Vernichtung der griechischen Juden erstmals auf Deutsch vor. Nationalsozialisten löschten fast 90 Prozent der jüdischen Bevölkerung Griechenlands aus. Dieser Teil der NS-Geschichte, ihre Folgen und ihre Aufarbeitung sind in Deutschland nahezu unbekannt.
Im Rahmen der Vorstellung des Buches, das nicht nur die historischen Ereignisse darstellt, sondern auch auf die problematische Erinnerungskultur zur Judenvernichtung in Griechenland eingeht, wird Rena Molho mit Wolfgang Benz, einem der renommiertesten Vertreter der deutschen Antisemitismus- und Holocaustforschung, sprechen. Moderiert wird das Gespräch von Ralf Melzer, Leiter des Arbeitsbereichs "Gegen Rechtsextremismus" in der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Die Veranstaltung findet am 9. November 2016 um 19 Uhr in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin (Hiroshimastraße 17, 10785 Berlin-Tiergarten) statt. Der Eintritt ist frei, wir bitten allerdings um Anmeldung per E-Mail an barbara.mojza@fes.de, gerne auch telefonisch unter 0228/883-8202 oder per Fax unter 0228/883-9220.
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung können Sie dem zugehörigen Flyer entnehmen.




Buchvorstellung am 26. Oktober 2016 in Bonn: "Der Irrweg der Volksgesetzgebung"

Wed, 21 Sep 2016 12:55:00 GMT

Gemeinsam mit dem herausgebenden Dietz-Verlag lädt die Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Vorstellung des neuen Buches von Frank Decker ein.

Mit seiner Veröffentlichung Der Irrweg der Volksgesetzgebung. Eine Streitschrift geht Frank Decker, Politikwissenschaftler am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, der Frage nach, ob eine "tatsächliche oder behauptete Krise der repräsentativen parteiendemokratischen Institutionen" durch direktdemokratische Beteiligungsformen überwunden werden kann. Seinen eindeutigen, schon durch den Titel seines Buches dokumentierten Standpunkt wird er im Rahmen der Buchvorstellung mit Michael Efler, Bundesvorstandssprecher des Vereins "Mehr Demokratie e.V." kontrovers diskutieren. Moderiert wird das Gespräch von Birgit Wentzien, Chefredakteurin des Deutschlandfunks.

Die Veranstaltung findet am 26. Oktober 2016 um 19 Uhr in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn (Godesberger Allee 149, 53175 Bonn) statt. Der Eintritt ist frei, wir bitten allerdings um Anmeldung per E-Mail an barbara.mojza@fes.de, gerne auch telefonisch unter 0228/883-8202 oder per Fax unter 0228/883-9220.
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung können Sie dem zugehörigen Flyer entnehmen.




Digitalisierungsprojekt "Vorwärts bis 1933" - Twitteraktion des "Vorwärts"

Tue, 28 Jun 2016 14:00:00 GMT

Während die Digitalisierung des historischen "Vorwärts" durch die FES-Bibliothek in vollem Gange ist, bereitet sich die Redaktion des aktuellen Vorwärts allmählich auf den 140. Geburtstag des Blattes vor. Hierzu läuft seit Kurzem eine Twitter-Aktion der Vorwärts-Redaktion, in der auch Digitalisate unseres Projektes Verwendung finden. Olaf Guercke, der für das Digitalisierungsprojekt verantwortlich ist, erläutert in seinem Artikel "Der Vorwärts twittert sich von seinen Anfängen in die Gegenwart" den Hintergrund dieser Aktion.




Änderung der Öffnungszeit der FES-Bibliothek am 7. Juli 2016

Tue, 28 Jun 2016 10:40:00 GMT

Bitte beachten Sie für die Planung Ihres Besuches in unserer Bibliothek, dass wir aufgrund einer internen Veranstaltung am Donnerstag, 7. August 2016, bereits um 12 Uhr schließen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.




Vortrag zum Digitalisierungsprojekt "Vorwärts bis 1933"

Tue, 30 Mar 2016 06:50:00 GMT

Am 21. April 2016 stellt Olaf Guercke, Mitarbeiter der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung, auf der IFLA-News-Media-Conference 2016 das Digitalisierungsprojekt "Vorwärts bis 1933" vor. Im Rahmen der Konferenz, die unter dem Titel "Reviving the past and keeping up with the future - the libraries' role in preserving and providing access to newspapers and news media" vom 20. bis 22. April 2016 in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg stattfindet, wird über die bereits geleisteten sowie die bis zur Freischaltung der Webpräsentation noch folgenden Arbeiten berichtet.
Falls Sie Fragen zum Stand des Projektes haben, nehmen Sie mit uns bitte per E-Mail (vorwaerts-projekt@fes.de) Kontakt auf.




Buchpremiere in Berlin: "Warum Europa eine Republik werden muss! Eine politische Utopie"

Mon, 21 Mar 2016 09:30:00 GMT

Gemeinsam mit dem Dietz-Verlag lädt die Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Vorstellung des neuen Buches von Ulrike Guérot Warum Europa eine Republik werden muss! Eine politische Utopie ein.

Ulrike Guérot, prominente Publizistin und Gründerin sowie Direktorin der Denkfabrik "European Democracy Lab" Berlin, entwickelt in diesem Buch die Utopie einer Europäischen Republik, welche sich aus dem Interesse am Gemeinwohl herleitet. Sie skizziert den Entwurf einer postnationalen Demokratie in Europa als ein Netzwerk europäischer Regionen und Städte, zusammengeführt in einer Europäischen Republik, in welcher alle Bürger_innen Europas politisch gleichgestellt sind.

Ihre Ideen und Konzepte diskutiert Ulrike Guérot im Rahmen dieser Buchpremiere mit dem deutsch-französischen Publizisten und Politologen Alfred Grosser. Moderiert wird die Veranstaltung von Petra Pinzler, der Hauptstadtkorrespondentin der ZEIT für den Politik- und Wirtschaftsbereich.

Die Veranstaltung findet am 12. April 2016 um 19 Uhr in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin (Hiroshimastraße 17, 10785 Berlin-Tiergarten) statt. Der Eintritt ist frei, wir bitten allerdings um Anmeldung per E-Mail an barbara.mojza@fes.de, gerne auch telefonisch unter 0228/883-8202 oder per Fax unter 0228/883-9220.
Weitere Informationen zur Buchpremiere können dem zugehörigen Flyer entnommen werden.




Ausfallzeit des Bibliotheksservers

Wed, 2 Mar 2016 11:14:00 GMT

Bitte beachten Sie, dass unser Bibliothekskatalog und alle Bibliotheksangebote auf library.fes.de am 4. März 2015 aufgrund von Wartungs- und Aktualisierungsarbeiten ab 12 Uhr zeitweilig nicht zur Verfügung stehen wird. In der Ausfallzeit ist der Bibliotheksbestand weiterhin über das Bibliotheksportal des KOBV (Kooperativer Bibliotheksverbund Berlin-Brandenburg) recherchierbar; die Bibliothek ist an diesem Tag zu den üblichen Zeiten geöffnet.




Karneval 2016 - Öffnungszeiten der FES-Bibliothek

Mon, 25 Jan 2016 14:50:00 GMT

Auch in diesem Jahr ändern sich über die Karnevalstage die Öffnungszeiten der FES-Bibliothek:
An Weiberfastnacht (Donnerstag, 04.02.2016) öffnet die Bibliothek von 9.00 bis 13.00 Uhr, Rosenmontag (08.02.2016) bleibt die Bibliothek ganztägig geschlossen. An allen weiteren Tagen während der Karnevalszeit sind wir zu den üblichen Servicezeiten für Sie da.




FES-Bibliothek in den Weihnachtsferien geschlossen

Wed, 02 Dec 2015 14:30:00 GMT

Bitte beachten Sie, dass die FES-Bibliothek vom 24. Dezember 2015 bis einschließlich 3. Januar 2016 geschlossen bleibt. Zudem wird in diesem Zeitraum die Beantwortung von Anfragen über unsere Auskunft etwas verzögert erfolgen.
Möchten Sie uns noch in diesem Jahr besuchen, haben Sie dazu letztmalig am 23. Dezember bis 16 Uhr Gelegenheit. Gerne begrüßen wir Sie dann wieder ab dem 4. Januar 2016 bei uns.

Wir wünschen Ihnen schon jetzt geruhsame Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr!




Buchvorstellung in Bonn: "Wut, Verachtung, Abwertung. Rechtspopulismus in Deutschland"

Tue, 17 Nov 2015 15:10:00 GMT

Gemeinsam mit dem Dietz-Verlag lädt die Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Vorstellung des neuen Sammelbandes "Wut, Verachtung, Abwertung. Rechtspopulismus in Deutschland" ein.

Die Beiträge dieses Bandes analysieren die neuen Erscheinungsformen des Rechtspopulismus in Deutschland und berücksichtigen dabei vor allem Entwicklungen, welche durch die neue AfD und die PEGIDA-Demonstrationen öffentlich sichtbar geworden sind. Im Zentrum des Bandes steht dabei der Versuch zu klären, woher die immer deutlicher zutage tretende Wut, die Verachtung und eine Abwertung kommen, die den demokratischen Konsens vor eine Zerreißprobe stellen.

Dieser Kernfrage werden Beate Küpper (Professorin für Soziale Arbeit in Gruppen und Konfliktsituationen an der Hochschule Niederrhein), Frank Decker (Professor im Lehrgebiet Regierungssysteme am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn) und Ralf Melzer (Leiter des Arbeitsbereiches "Gegen Rechtsextremismus" im Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung) in einem von Anna Neifer (freie Journalistin) moderierten Gespräch nachgehen und dabei insbesondere auch die jüngsten Entwicklungen in Nordrhein-Westfalen berücksichtigen.
Die Veranstaltung findet am 3. Dezember 2015 um 19 Uhr in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn (Godesberger Allee 149, 53175 Bonn) statt. Der Eintritt ist frei, wir bitten allerdings um Anmeldung per E-Mail an barbara.mojza@fes.de, gerne auch telefonisch unter 0228/883-8202 oder per Fax unter 0228/883-9220.
Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung können Sie dem zugehörigen Flyer entnehmen.




Lesung und Autorengespräch in Bonn: "Der Jude mit dem Hakenkreuz"

Thu, 01 Oct 2015 09:30:00 GMT

Die Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung lädt zu einer Lesung mit Autorengespräch zum Buch von Lorenz S. Beckhardt "Der Jude mit dem Hakenkreuz" ein.

Lorenz S. Beckhardt spürt mit seinem Buch der ungewöhnlichen und faszinierenden Geschichte seiner deutsch-jüdischen Familie nach und erzählt von den aufstrebenden Kaufleuten im 19. Jahrhundert, dem Großvater Fritz Beckhardt, einem glühenden Patrioten und mutigen Piloten im Ersten Weltkrieg, und der Generation, die nach 1945 einen Neuanfang im Land der Täter wagte. Die Frankfurter Rundschau schreibt zu diesem Titel: "Man erlebt und begreift ein Stück deutsche Geschichte ganz intensiv: die Schrecken, die Angst und den hoffnungsvollen Blick in die Zukunft. Ein Buch, das unter die Haut geht."

Lorenz S. Beckhardt, Diplom-Chemiker und Journalist, stellt sein Buch im Rahmen einer Lesung und in einem Gespräch mit Dr. Ursula Bitzegeio, Mitarbeiterin der Friedrich-Ebert-Stiftung, am 22. Oktober 2015 um 18 Uhr in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn (Godesberger Allee 149, 53175 Bonn) vor. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, wir bitten aber um Anmeldung per E-Mail an barbara.mojza@fes.de, gerne auch telefonisch unter 0228/883-8202 oder per Fax unter 0228/883-9220.
Weitere Informationen zur Buchvorstellung können Sie dem zugehörigen Flyer entnehmen.




Änderung der Öffnungszeit der Bibliothek am 13. August 2015

Wed, 05 Aug 2015 13:25:00 GMT

Bitte beachten Sie: aufgrund einer internen Veranstaltung schließt die Bibliothek am Donnerstag, 13. August 2015, bereits um 12 Uhr. Vielen Dank für Ihr Verständnis.




Digitalisierungsprojekt "Vorwärts bis 1933", aktuelle Berichterstattung

Mon, 18 May 2015 12:50:00 GMT

Die Vorbereitungen für das Digitalisierungsprojekt "Vorwärts bis 1933" der FES-Bibliothek sind im Wesentlichen abgeschlossen; Informationen zum Projekt können auf der zugehörigen Projektseite abgerufen werden.
Auf den Internetseiten des "Vorwärts" wird ebenfalls über das Projekt berichtet. Verbunden ist der Artikel mit dem Aufruf und der Bitte an alle Leserinnen und Leser, ältere "Vorwärts"-Ausgaben, sofern solche noch vorhanden sind, der FES-Bibliothek für die Erstellung möglichst hochwertiger Digitalisate zur Verfügung zu stellen. Fragen zu diesem Aufruf, ebenso wie zum Digitalisierungsprojekt insgesamt, beantwortet gerne Olaf Guercke als projektverantwortlicher Mitarbeiter der FES-Bibliothek.




ASpB-Tagung 2015 in Bonn - Anmeldung freigeschaltet

Mon, 18 May 2015 08:55:00 GMT

Ab sofort besteht die Möglichkeit, sich für die vom 23. bis 25. September 2015 in den Bonner Räumlichkeiten der FES stattfindende 35. ASpB-Tagung anzumelden. Informationen zur Anmeldung sowie zum Tagungsprogramm und zu weiteren Details rund um die Tagung finden sich auf der ASpB-Tagungswebseite.