Subscribe: Comments for KNOLOG
http://maerchenquelle.ch/wm-klog/wordpress/comments/feed/
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language:
Tags:
atizo –  atizo  die  innovation von  innovation  ist  kommentar atizo  kommentar  open innovation  open  scitable  und  von  – open 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Comments for KNOLOG

Kommentare für KNOLOG



Teilen von Informationen - Aufbau von Wissen - Lernen



Last Build Date: Tue, 06 Sep 2011 19:44:06 +0000

 



Kommentar zu Veranstaltungen WM im November 2008 von Colin

Tue, 06 Sep 2011 19:44:06 +0000

Lehrreicher Beitrag. Bereichernd, wenn man das Thema auch mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten kann.



Kommentar zu LMS auf dem Sterbebett von Kylee Sawyer

Mon, 22 Aug 2011 15:18:08 +0000

:-) This site was mentioned by Themelis Cuiper's SocialGarden Biz case studies > socialmarketing & e-commerce, you are doing a cool job as he is pointing towards you?



Kommentar zu Scitable by Nature von Bruno's Blog

Fri, 21 Aug 2009 08:57:12 +0000

Scitable von "nature"... Lieber BrunoDu wünschest dir ja immer einen "persönlichen Unterrichtsassistenten".Hier ist ein virtueller am Aufwachsen: Scitable aus dem Nature-Verlag.Ein kleiner Review von mir hier >>.Liebe GrüsseUrs...



Kommentar zu LMS – LEHRplattform oder LERNplattform ? von Scitable by Nature 1219 (2009) | KNOLOG

Fri, 21 Aug 2009 08:32:15 +0000

[...] RSS-Feeds und natürlich die üblichen Zusammenarbeitstools. Ein LMS ist das nicht, aber in einem Lernportal eines beliebigen LMS könnte Scitable als spezialisiertes Element m.E. mit Gewinn eingefügt [...]



Kommentar zu Wissenssuche von Bruno's Blog

Thu, 13 Aug 2009 12:58:41 +0000

Wenn Biologen Internet-Suchmaschinen bauen... Lieber BrunoWenn du wissen willst, wie es herauskommt, wenn Biologen Internet-Suchmachinen bauen, schau Dir einmal EYEPLORER an.Ich habe einen kleinen Artikel auf meinem "knolog" dazu verfasst, der unter anderem der Frage nachgeht, was google...



Kommentar zu Atizo – open innovation von Urs

Wed, 22 Jul 2009 15:27:00 +0000

Ich denke die Ansätze unterscheiden sich und müssen differenziert angesehen werden: Bei Brainfloor sind registrierte Ideen für User nicht sichtbar - die im Gegensatz zum Gedanken des kollaborativen Zusammenarbeitens bei Atizo. Urs Meier



Kommentar zu Arbeitsbedingungen und Mitarbeiterbedürfnisse von Öffnung der Unternehmenskommunikation 1066 (2009) | KNOLOG

Fri, 10 Jul 2009 06:52:05 +0000

[...] steigen bzw. verändern sich die Bedürfnisse der Mitarbeitenden in der Arbeitswelt (meines Erachtens aber lange nicht so schnell und radikal, wie das die Employee-2.0-Propheten weis [...]



Kommentar zu Atizo – open innovation von wmadmin

Wed, 24 Jun 2009 14:01:14 +0000

Danke für die Ergänzung. UV



Kommentar zu Atizo – open innovation von Chris Mairhofer

Wed, 24 Jun 2009 13:24:48 +0000

Hallo, mittlerweile gibt es mehrere Plattformen, die Open Innovation anbieten. Zusätzlich zu Atizo ist auch brainfloor.com - Open Innovation unbedingt zu nennen. Ich arbeite seit längerem auf beiden Plattformen. Grundsätzlich ist der Ansatz beider Plattformen die Kollektive Intelligenz einzusetzen. Wobei dar Ansatz von http://www.brainfloor.com Ideenimpulse zu sammel wesentlich produktiver ist. Dieser Ansatz ist auch für uns Ideengeber um einiges lukrativer. LG CM



Kommentar zu Lernplattform oder PLE ? von wmadmin

Mon, 22 Jun 2009 06:18:33 +0000

Du stellst hier ja eigentlich eine andere Frage: Welchen Unterricht, welche Schule wollen wir? Wenn eine Schule eine kulturelle Veränderung ins Auge fasst, zum Beispiel in Richtung kompromisslose Selbstverantwortung der Lernenden, weitestgehende Individualisierung der Lernprozesse, mindestens hälftige Auflösung des Klassenunterrichts und dessen Ersatz durch geplantes Coaching der Lernenden durch die Lehrenden, usw. usf..., dann blicken wir auch wieder anders auf die Tools. Und im konventionellen Kontext sinnlose Tools erhalten plötzlich einen Stellenwert.