Subscribe: Kommentare für sprechstunde
http://sprechstundenblog.wordpress.com/comments/feed/
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language:
Tags:
bei  das  daß  die  glitazone  ist  ist… von  kommentar wer  kommentar  man  mit  und  von  wenn man  wenn  wer ist…  wer 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Kommentare für sprechstunde

Kommentare für sprechstunde



Ein Hausarzt-Blog



Last Build Date: Sat, 27 Nov 2010 21:54:10 +0000

 



Kommentar zu wer ist…? von Günter Schütte

Sat, 27 Nov 2010 21:54:10 +0000

"Ich plane, jede Woche etwa einen Artikel zu schreiben, der dann am Samstag veröffentlicht wird." (siehe oben) Und? Wäre doch schade, wenn das hier einfach so einschlafen würde.... Nur Mut!



Kommentar zu Glitazone: Gesundheitsministerium betreibt Klientelpolitik von Dr. Finkernagel

Thu, 11 Nov 2010 05:50:29 +0000

So einfach kann man sich das nicht machen. Die Studienlage zum Nebenwirkungsprofil der Glitazone ist durchaus umstritten. Wenn man die Wirkung von Glitazonen durch die regelmäßige Kontrolle der Insulinexpression der Bauchspeicheldrüse erforscht, dann stellt man fest, daß Glitazone dazu führen, daß weniger Insulin für gute BZ-Werte erforderlich sind, wenn man diese bei Typ II Diabetikern mit IRS anwendet. Wenn man die Untersuchungsergebnisse der Arbeitsgruppe um Prof. Marx (heute Uni Aachen) verfolgt hat, ist das dem Insulin isomolare C-Peptid bei der inflammatorischen Gefäßsklerose entscheidend mit beteiligt. Allgemein wird die gute Wirksamkeit und auch gefäßpräventive Wirkung der Glitaz9ne bestätigt. Das Preisargument erledigt sich von selbst, da der Preisschutz für diese Medikamente noch in wenigen Wcohen endet. D. h. Krankenkassen könnten Rabattverträge mit den Herstellern abschließen. Das Beibehalten dieser einzigen kausalen Therapien bei insulinresistenten Diabetikern würde also einen finanziellen Benefit von mehreren hundert Millionen, wenn nicht sogar mehr als 1 Milliarde Euro bewirken. Mein Versuch beim Bundesgesundheitsministerium oder beim GBA gehört zu werden ist kläglich gescheitert. Man gibt den DPP4-Hemmern und den GLP-1 Analoga die Hand und öffnet dabei einer Verteuerung der Versorgung Tür und Tor. Meine Untersuchungen an ca. 50 Pat. mit DPP4-Hemmern und auch GLP-1 Analoga haben gezeigt, daß eine Tendenz besteht, daß sich die Insuline darunter erhöhten. Dies würde das Gefäßrisiko ansteigen lassen. Ich versichere, daß ich keinerlei Abhängikeit oder sonstige Beziehungen zu einem der Hersteller der Glitazone habe. Dr. Holger Finkernagel



Kommentar zu Wer hat Angst vor Patiomed? von Hajo Schneider

Thu, 21 Oct 2010 14:06:21 +0000

Die hier angezeigten Kommentare sprechen fast ausschließlich von MVZ, die die Patiomed einrichten will. Genau das Gegenteil ist der Fall. Die Patiomed will ÄVZ gründen um damit die MVZ zu schädigen oder fallen zu lassen. Der Skandal ist, dass dort die KV-Vertreter mitspielen um Parallelstrukturen zu schaffen.



Kommentar zu wer ist…? von Günter Schütte

Thu, 30 Sep 2010 13:57:01 +0000

Alle guten Wünsche zum Start, werde hier bestimmt regelmäßig lesen!



Kommentar zu wer ist…? von drgeldgier

Sun, 26 Sep 2010 19:54:54 +0000

Guten Start Herr Kollege und herzlich willkommen in der Blog-Parallelwelt