Subscribe: Kommentare zu: Was ist entschlacken?
http://www.gesund-heilfasten.de/blog/was-ist-entschlacken/feed/
Added By: Feedage Forager Feedage Grade A rated
Language:
Tags:
auch  das fasten  das  die  eine  fasten  gut  habe ich  habe  ich habe  ich  ist  mir  mit  nicht  sie  und  von  wenn 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Kommentare zu: Was ist entschlacken?

Kommentare zu: Was ist entschlacken?



Naturheilpraxis René Gräber



Last Build Date: Tue, 24 Apr 2018 19:53:02 +0000

 



Von: Elenore Poindexter

Sat, 27 May 2017 13:17:27 +0000

Sehr interessanter Artikel, danke dass du dir die Mühe gemacht hast diesen Beitrag zu schreiben! Ich werde definitiv öfter vorbeischauen! :)



Von: Elke

Mon, 08 May 2017 09:57:17 +0000

Hallo Herr Gräber, zunächst erst einmal Danke für Ihr Engagement und die vielen gut recherchierten Fakten rund um die Gesundheit. Ich entschlacke derzeit und stelle fest, dass die Ohrgeräusche eklatant zunehmen. Dazu habe ich eine Hypothese entwickelt. Wenn Sie hierzu bereits recherchiert haben wäre ich für eine Antwort dankbar. Zur Hypothese: Durch die Lösung von Schadstoffen und Metallen aus den Speicherorganen und Geweben beim Entschlacken befindet sich die "Schlacke" nun im Blut. Einige Metalle können nun die allgegenwärtigen elektrischen Schwingungen besser aufnehmen und weitergeben. Der menschliche Körper fungiert hier wie eine Antenne. Daher vermute ich, dass ein Tinitus beim Entschlacken eine unangenehme vorübergehende Begleiterscheinung ist. Haben Sie diesen Zusammenhang vielleicht schon einmal untersucht? Mit freundlichen Grüßen Elke Lamprea



Von: Helga

Mon, 24 Apr 2017 20:30:22 +0000

Ich habe in den 90er-Jahren des letzten Jahrhunderts so extrem unter Allergien und Heuschnupfen gelitten, dass ich nicht mehr leben wollte. Nur noch nachts die Wohnung verlassen können, von Nachbarn beschimpft, weil mein Husten durch die Betonwände zu hören war. Erbrochen und total körperlich/seelisch am Boden habe ich unter Anleitung 10 Tage Wasserfasten betrieben. Ich brauchte keine Medikamente, kein Asthma-Spray etc. mehr. Auch wenn ich mal rückfällig werde, Weizen und anderes Getreide esse, kann ich schnell durch Weglassen und Fasten wieder auf die Beine kommen. Fasten hilft. Ich habe es selbst erlebt.



Von: Tanzbär

Fri, 07 Apr 2017 23:43:01 +0000

Entschlacken tut dem Geist gut. entschlacken wir unser Gehirn und verringern wir Ärger. Die Natur tut nichts ungesundes: die Ausscheidungen des einen Organismus werden von eienm anderen Organismus zum Auffbau genutzt. Auf was wir achten können, daß alles im Kreislauf, im Fluß bleibt. wenn etwas stockt, gibt es Katastrophen, und Naturkatastrophen sind wirklich inhuman, aber sie passieren ganz normal. Um was es mir geht ist Pflege, Darmreinigung, Säuberung. Darum sollen wir uns kümmern. Die natürlichen Vorgänge im Körper unterstützen, fördern, regulieren. Jede Zelle reinigt sich selbst, die Erforschung der Autophagie wurde mit dem letzten Nobelpreis gewürdigt. Wenn der Zelle das nicht mehr gelingt, bringt sie sich, bei funktionierendem Immunsystem, selber um (Apoptose); andernfalls entartet sie und wird unsterblich. Also Entschlacken ist einfach ein schlechter Begriff, der falsche Besserwisser herausfordert und uns Naturheilkundigen Verwirrung stiftet. Besser ist es, umzubringen was nichts taugt. Erich Conradi Mayr-Arzt, Kneipparzt, Naturheilkunde, Ernährungsmedizin,doctor of 0steopathie



Von: Andrea Müller

Wed, 29 Mar 2017 07:54:09 +0000

Lieber Herr Gräber, DANKE für die wie immer sehr lesenswerten Worte zum Fasten - ich faste seit 1993 gegelmäßig in jedem Jahr, wobei die Zeit schwankt, mal ist es "nur" eine Woche, mal sind es zwei Wochen, oft auch drei Wochen. DAbei trinke ich Tee, Säfte und abends eine Gemüsebrühe, lediglich in den ersten beiden Jahren war ich dabei zu Hause, ansonsten gehe ich normal arbeiten (Büro). DAs FAsten lässt sich gut mit dem Alltag verknüpfen, durch die lange Selbsterfahrung kenne ich mich und meine körperlichen Reaktionen schon sehr gut und weiß genau, wann ich mir etwas mehr zumuten kann und wann ich bewusst eine größere Pause nehmen will. Ich habe immer "autodidaktisch", d.h. ohne Gruppe, ohne ärztliche Anleitung oder so gefastet, einfach nur der guten Literatur und meinem Körpergefühl folgend. So habe ich auch das Fasten schon abgebrochen, wenn ich merkte, dass es mir in dem Moment nicht so gut tat, um es dann zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Mir geht es so gut damit, dass ich auch zukünftig das Fasten in jedem Frühjahr fest einplanen werde. UND - so ähnlich wie ich die Vegetarierwitze seit fast 23 Jahren kenne, kenne ich auch mittlerweile alle gutgemeinten Ratschläge und Gefahrenhinweise zum Fasten, die meist von Menschen kommen, die noch nie selbst gefastet haben - ich lächle darüber und denke mir meinen Teil dazu. Es darf jeder selbst dahinter kommen, was sinnvoll ist für ihn, missionieren bringt nichts, sondern bringt nur Streit und unnützen Stress. Danke für Ihre wertvolle Arbeit - viel Kraft für alles Weitere. Freundliche Grüße von Andrea Müller



Von: marlene

Wed, 29 Mar 2017 05:23:02 +0000

Herr Gräber es gibt noch eine andere Ebene und zwar ist es das negative Kräfte uns versperren blockieren und vergiften in der physischen und geistigen Welt... Ich würde nicht in die Kampfenergien gehen weil dann haben die negativen Kräfte die um uns und in uns wirken gewonnen.. wenn jeder für sich die Veränderung der Reinigung annimmt dann haben es auch die anderen Menschen leichter da brauchen wir nicht kämpfen und ärgern..



Von: Miterde

Sat, 18 Mar 2017 09:24:30 +0000

Ich grüße SIE und möchte mich für den gut recherchierten und informativen Artikel über das Fasten bedanken. Mir(57) hat das Heilfasten bei einer Frozen Shoulder + Osteopathie so schnell geholfen, dass selbst der Osteopath überrascht war und meinte, das habe er noch nie erlebt. Nach 6 Behandlungen war ich beschwerdefrei. Zuvor gab es eine Verschlimmerung durch einen Physiotherapeuten, der meine Schulter wie ein rohes Stück Fleisch behandelte. Leider schaffe ich es zur Zeit nicht mehr zu fasten, da mein ohnehin niedriger Blutdruck trotz 2 l Wasser gnadenlos weiter absackt und auch Sport zu weiterer Auskühlung der Extremitäten führt. Wirklich schade, denn ich habe mich immer sehr belebt durch das Heilfasten gefühlt. Ich habe eine Freundin, die noch mit 65 zweimal im Jahr fastet und sie sieht ungelogen 10 Jahre jünger nach 7 -tägigem Heilfasten aus und fühlt sich danach auch so. Ihre Fitness führt sie auf das Fasten zurück, natürlich neben regelmäßigem Sport und Wildkräuterkonsum. Gibt es Untersuchungen zu Fasten bei Frozen Shoulder? Danke Antwort René Gräber: Zur Frozen Shoulder und Fasten sind mir keine Studien bekannt. Ich müsste dazu aber auch einmal suchen. Aber: mit der richtigen Therapie (wie ich diese u.a. hier beschreibe: http://www.schmerztherapiezentrum.com/) und einer "entschlackenden Therapie" (wie dem Fasten) sehe ich immer sehr gute Besserungen der Frozen Shoulder!



Von: Elisabeth Bode

Tue, 14 Mar 2017 18:21:14 +0000

Hallo, ich (66) mache ab 20.3. wieder eine Woche mein "Heilfasten für Gesunde" nach Buchinger. Mittlerweile ist es mein sechster Fastenkurs, angeboten von der KVHS. Dabei etwas Abnehmen, so 2 - 4kg, ist für mich ein sehr positiver Nebeneffekt. Nach 3-4 Fastentagen habe ich dann immer ein ganz tolles Körpergefühl. Das macht richtig süchtig nach mehr. Ich kann das Fasten nur jedem empfehlen.



Von: violett2

Mon, 13 Mar 2017 16:31:33 +0000

Ich faste schon seit 37 Jahren, mache Einläufe, Vaginalspülungen, nehme Solewasser mit 84 Elementesalz zu mir, nehme abends Heilerde mit Wasser und trinke wie die indischen Yogis täglich meinen eigenen Urin. Ich bin dadurch ausgeglichen und glücklich in mir selbst und mein psychisches und physisches Immunsystem ist topfit.



Von: Al

Sun, 12 Mar 2017 23:25:37 +0000

Guten Tag, beim Fasten habe ich stark abgenommen. Diese Tatsache sollte man nicht verschweigen, auch wenn Abnehmen im Allgemeinen nicht Sinn und Zweck des Fastens ist, könnte es dies im einzelnen Fall doch sein. Insofern hat Fasten mit Abnehmen sehr viel zu tun.