Subscribe: Deutscher Bildungsserver - Innovationsportal
http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/rss.xml
Added By: Feedage Forager Feedage Grade A rated
Language:
Tags:
bildung  das innovative  das  des projekts  des  die  für  innovative potenzial  ist  mit  potenzial des  projekts  und  von  werden 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Deutscher Bildungsserver - Innovationsportal

Deutscher Bildungsserver - Innovationsportal



Das Portal präsentiert Projekte und Modellversuche des Bundes und der Länder, die auf bildungspolitisch innovative Maßnahmen abzielen, sowie relevante Vorhaben freier Träger (z.B. Stiftungen) und internationale bzw. europäische Programme, die reformp



 



„Bildung ist eine Schlüsselressource für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.“

Thu, 07 Dec 2017 00:00:00 +0100

Die SWM Bildungsstiftung der Stadtwerke München (SWM) unterstützt bildungsbenachteiligte Schülerinnen und Schüler aus München und der Region, damit sie gleiche Chancen auf einen Schulabschluss und einen Ausbildungsplatz haben. Die von ihr geförderten Projekte sind im schulischen Bereich sowie in der beruflichen Erstausbildung angesiedelt, außerdem gibt es Stipendien für engagierte Studentinnen und Studenten.



Integration durch Bildung

Mon, 04 Dec 2017 00:00:00 +0100

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft möchte mit seinem Programm „Integration durch Bildung“ dazu beitragen, Flüchtlingen eine Teilhabe an der Gesellschaft in Deutschland zu geben. Schwerpunkte des Programms sind die individuelle Förderung und der Aufbau von Strukturen, die eine Integration in das Bildungssystem ermöglichen.



„Konzepte für das individualisierte Lernen“

Thu, 23 Nov 2017 00:00:00 +0100

Im Jahr 2015 haben die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und die Stiftung Mercator das Programm „LiGa – Lernen im Ganztag“ gestartet. In den fünf Bundesländern Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein werden seitdem Konzepte für das individualisierte Lernen im Ganztag und die Rahmenbedingungen, unter denen insbesondere bildungsbenachteiligte Kinder gut lernen können, erarbeitet.



„Das Lernen der Schulen von anderen Schulen steht an zentraler Stelle.“

Thu, 16 Nov 2017 00:00:00 +0100

Seit 2004 ist die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung mit ihrem Programm „Ideen für mehr! Ganztägig lernen“ Ansprechpartnerin, wenn es um Fragen rund um die Ganztagsschulentwicklung in Deutschland geht. Seit 2016 setzt sie das Programm unter dem Titel „Ganztägig bilden“ fort. Auch hier steht der Austausch unter den Schulen im Vordergrund.



Gutes Aufwachsen mit Medien

Fri, 01 Sep 2017 13:05:14 +0200

Ziel des Projekts ist es, durch gemeinsames Handeln von Bund, Ländern, Kommunen, Verbänden und Unternehmen die Rahmenbedingungen für eine gutes Aufwachsen mit Medien in Deutschland weiterzuentwickeln. Eltern, Ehrenamtliche und Fachkräfte in Kita und Schule sollen dabei unterstützt werden, Kinder und Jugendliche auf dem Weg in die digitale Welt zu begleiten. Das Initiativbüro „Gutes Aufwachsen mit Medien“ entwickelt Angebote zur Beratung, Information und Vernetzung, die der Aufklärung zum Medienverhalten und der Medienerziehung von Kindern und Jugendlichen dienen. Es steuert ein Dialogforum, in dem anerkannte medienpädagogische Expertinnen und Experten gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Bund, Ländern und Kommunen den Diskurs anregen, und es unterstützt die Gründung von lokalen Netzwerken, die medienpädagogische Zusammenarbeit zwischen lokalen Medienkompetenzzentren, Kindertagesstätten, Schulen oder Vereinen fördern sollen. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung zusätzlicher Beratungs- und Vernetzungsangebote für Fachkräfte, Ehrenamtliche, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Bereich der Medienpädagogik.



Digital-Kompass

Fri, 01 Sep 2017 13:18:10 +0200

Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Portals, auf welchem Lotsen, Trainer, Helfer und Engagierte, die in der Seniorenarbeit aktiv sind, Schulungsmaterialien, Informationen und Tipps rund um die Themen Internet und neue Medien finden können. Im Rahmen von "Digitalen Stammtischen" ermöglicht das Portal außerdem allen Interessierten den Austausch zu aktuellen IT-Themen mit fachkundigen Experten und Gleichgesinnten. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Unterstützung und Weiterentwicklung der Kompetenzen im Bereich der Medienpädagogik für Senioren.



Digital Skills for You(th)

Fri, 01 Sep 2017 13:29:21 +0200

Ziel des Projekts ist die Entwicklung und Erprobung eines Blended-Learning-Angebots für Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe im Bereich der Medienkompetenzvermittlung. Es geht dabei um einen stärkenorientierten Ansatz im Rahmen der Arbeit mit sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen, der die digitalen Chancen und Herausforderungen hinsichtlich ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung zum Thema macht. Das Projekt möchte ein Qualifizierungsangebot zur Verfügung stellen, das übertragbar ist und in institutionalisierte nationale Strukturen eingebunden werden kann, um kontinuierliches Lernen zu gewährleisten. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Fortbildung von Fachkräften der Kinder- und Jugendhilfe, um sozial und bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen die gebotene Unterstützung bei der Entwicklung digitaler Medienkompetenz zu bieten.



von klein auf

Tue, 29 Aug 2017 13:54:16 +0200

Die Aktion "von klein auf" unterstützt Projekte im Elementarbereich und Schulprojekte mit bis zu 2.000 Euro, die Kindern und Jugendlichen Bildungsübergänge erleichtern und Potenziale wecken und fördern. Der Eintritt in die Grundschule, der Wechsel auf eine weiterführende Schule, die Entscheidung, in welche Richtung es schulisch und beruflich gehen könnte, die Ankunft in einem fremden Land – besonders in Übergangssituationen stehen Kinder und Jugendliche vor Herausforderungen, deren Meisterung entscheidend für ihre Weiterwicklung sind. Ein besonderer Förderschwerpunkt liegt auf der Sprachausbildung für Kinder und Jugendliche, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Die Förderdauer eines genehmigten Projekts beträgt 6 Monate. Anträge können jederzeit über die Webseite des Projekts eingereicht werden. Ein wichtiges Kriterium für die Förderungswürdigkeit eines Projekts ist seine Nachhaltigkeit. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Förderung von Aktivitäten von Kindergärten und Schulen, mit denen Bildungsübergänge unterstützt werden, wobei besonderer Wert auf Sprachprojekte gelegt wird.



Integration durch Bildung. Chancen für Flüchtlinge: Menschen fördern – Veränderungen anstoßen

Fri, 04 Aug 2017 14:01:34 +0200

Die Integration von Flüchtlingen in Gesellschaft und Arbeitsmarkt ist eine der wichtigsten Herausforderungen der nächsten Jahre. Mehr als jeder zweite Flüchtling ist jünger als 25 Jahre. Bildung ist damit der Schlüssel zur Integration. Das Förderprogramm "Integration durch Bildung" des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft e.V. will einen Beitrag dazu leisten, Flüchtlingen eine bessere Zukunft in Deutschland zu ermöglichen und sie für beide Seiten gewinnbringend in die Gesellschaft aufzunehmen. Dabei verfolgt es mit seinen Partnern aus Wirtschaft, Bildung, Politik und Zivilgesellschaft insgesamt fünf Aktionslinien: - Spracherwerb stärken - Integration durch Vorbilder - Hochschulzugang und Qualifizierung - Unterstützung beim Arbeitsmarkteintritt - Offener Integrationsfond . Das innovative Potenzial des Förderprogramms liegt in der individuellen Förderung von Flüchtlingen und dem gleichzeitigen Aufbau von Strukturen, die die bestmögliche Integration von Flüchtlingen in das Bildungssystem sicherstellen.



Alle da?! – Für Vielfalt in der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg

Thu, 06 Jul 2017 14:13:03 +0200

Mit dem Programm "Alle da?! – Für Vielfalt in der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg" werden inklusive kulturelle Projekte gefördert und haupt- und ehrenamtliche Akteurinnen und Akteure aller kulturellen Sparten in inklusiven Arbeitsweisen ausgebildet. Inklusion ist ein Menschenrecht und steht für die Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben, unabhängig von ihrer sozialen oder ethnischen Herkunft sowie von ihren körperlichen oder geistigen Fähigkeiten. Auch die Akteure der kulturellen Bildung sehen sich dem Prinzip der Inklusion verpflichtet, dennoch ist sie noch keineswegs überall selbstverständlich. "Alle da?!" richtet sich an inklusiv arbeitende Gruppen mit Teilnehmern zwischen 6 und 25 Jahren, die ein inklusives künstlerisches Projekt durchführen wollen, und an haupt- und ehrenamtliche Akteure der kulturellen Bildung, die inklusiv arbeiten und sich dazu im Vorfeld weiterbilden möchten. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in Förderung des Prinzips der Inklusion in der kulturellen Bildung.



Zukunftsakademie Baden-Württemberg

Wed, 05 Jul 2017 17:14:38 +0200

Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis tauschen sich die Teilnehmer der Zukunftsakademie, Jugendliche aus Baden-Württemberg zwischen 15 und 18 Jahren, im Rahmen von Wochenend-Workshops aus, diskutieren aktuelle Fragestellungen und entwickeln Ideen, wie den Herausforderungen der Zukunft begegnet werden kann. In jedem Jahr werden Workshops zu verschiedenen Zukunftsthemen angeboten. Sie beinhalten Vorträge, Diskussionen, Arbeit in Kleingruppen und Exkursionen zu Schwerpunkten wie bspw. Kommunikation, Wasser, Mobilität, ökologische Ethik, Energiewende und Integrations- und Flüchtlingspolitik. Bei der Bewerbung interessierter Jugendlicher werden Kreativität, Neugierde und die Bereitschaft, ein Wochenende lang mit anderen Jugendlichen und Experten an Zukunftsthemen zu arbeiten, vorausgesetzt. An einem Workshop können bis zu 25 Jugendliche teilnehmen, Teilnahme, Unterkunft und Anreise sind kostenfrei. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Beteiligung von Jugendlichen an der Diskussion um Zukunftsthemen und aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen.



Interkulturell-interreligiös sensible Bildung in Kindertageseinrichtungen

Wed, 05 Jul 2017 16:50:51 +0200

Mit dem Programm werden innovative Modellprojekte zur Stärkung interkultureller und interreligiöser Bildung sowie religionspädagogischer Begleitung in Kindertagesstätten unterstützt. Die Erarbeitung verschiedener Konzepte soll Aufschluss darüber geben, wie unter unterschiedlichen Rahmenbedingungen interkulturell-interreligiöse Bildung, Erziehung und Begleitung in Kindertageseinrichtungen umgesetzt werden können. Um Offenheit und Toleranz für „Anderes“ bereits im frühen Kindesalter zu wecken und fördern, sollen grundsätzlich alle in den jeweiligen Kindertagesstätten vertretenen Religionen berücksichtigt werden. Zudem sollen alle Modellprojekte einen Beitrag dazu leisten, Unsicherheiten der pädagogischen Fachkräfte im Umgang mit kulturell-religiöser Vielfalt abzubauen. In das Programm wurden 16 Modellprojekte aufgenommen, die seit Herbst 2015 umgesetzt werden. Die Laufzeit beträgt jeweils drei Jahre. Das innovative Potenzial des Programms liegt in der Stärkung interkultureller und interreligiöser Frühpädagogik.



Nordrhein-Westfalen: Kooperationen für die Leseerziehung - Projekte und Initiativen in Nordrhein-Westfalen

Thu, 30 Jun 2016 00:00:00 +0200

Das Landesportrait Nordrhein-Westfahlen wurde am 30.06.2016 aktualisiert. Die Initiative "Lesen in Deutschland" berichtet darin über Aktivitäten zur Leseförderung im Land Nordrhein-Westfahlen .