Subscribe: reisenotizen aus der realität
http://gig.antville.org/rss.xml
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
aber  auch  auf  das  die  ich  ist  kann  man  mich  mir  nicht  nur  oder  schreiben  sehr  sie  und ich  und  wie 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: reisenotizen aus der realität

reisenotizen aus der realität



gig:antville



Published: Thu, 14 Dec 2017 19:21:57 GMT2017-12-14T19:21:57Z

 



'einen hab ich noch'

Sun, 29 Jan 2017 22:39:27 GMT2017-01-29T22:39:27Z

hi,hi; kleiner Witz!
wo geht's denn hier nach
Können! , vor LACHEN!
Übrigens mein Physiklehrer hatte noch den Witz auf Lager:
Kunst kommt von Können und nicht von Wollen,
sonst würde es Wulscht heißen! heiß, heiß, heiß...
Ich wünsch Dir noch einen schönen Tag, Andrea.
Bis denne,
Hans




For the (holy) sake of Fun! (or: just for Fun)

Sun, 01 Jan 2017 19:24:39 GMT2017-01-01T19:24:39Z

Mir is was zur Aufheiterung eingefallen, das ich Dir nicht vorenthalten möchte.
Das Wär mal angebracht (Ne: nicht der Griff zum Wegschmeißen, Außer: Rofl!, he, he)(echt Der Bringer!, respektive the Burner! on three Cookies!, he, he)(kurz gesagt:J.oke W.ith A.nnouncement!):
Das fragsch Du Mich!?...Also,
Du musch von Pontius nach Pilatus und so weiter desto
Fort!...Defo!
Seven horses seen! (Hors(t)ianna!)
To bee undermarked!!!
Hey Tobee Tomcat!
or fishtheCat?
Wot? fish dät Cat? (or Keith dät Sheppert(SegWay, you know??)"?",egal, weiter!(im Text!)...)
Nun, Auflösung... fish dät Cat...equals...
royals (Verb, b.t.w.)
Wot? To bee.........
lol again, Ich sag einfach lol again
Have Fun!
Bis denne,
Hans




American Standard wisdom: "I don't feel sorry For you"

Sat, 10 Dec 2016 15:05:50 GMT2016-12-10T15:05:50Z

And I would conclude with some wisdom of my own, "well": 'Life isn't That complicated!'
The most important goal then would be to have an appreciable agenda over the daytime!
First a ball ( or what did Ms. Sanchez-Vicario say? :-) ) it would need a daily contact with people, and i.e a satisfying emotional exchange with, well, understanding and supportive people!
Und das am besten auf einer professionellen Basis, also warum nicht einfach mal ein Praktikum (oder mehrere!), ob's in einer Fashion-Boutique oder einfach nach Vorliebe oder! beliebig...
Ich denke ich weiß wovon ich rede, auch ich habe nach einem ( erfolgreich mit 2,0 abgeschlossenen) Physikstudium (wie war gleich mein Nickname? ;-) ? erstmal nicht gewusst, was mit meiner Persönlichkeit (Softskills und so...) anfangen, und hab auch mit einer Mehrjährigen Tätigkeit als Hilfs- und Lagerarbeiter (Zeitarbeit) letztlich meinen Weg und meine Eloquenz (oder?!) gefunden!
Ich wünsch Dir echt alles Gute Andrea, und raus ins Leben ist auf jeden Fall der Weg to go, wie a-ha in 'cosy prisons' singen:'There's another life out there, and You Should Try It...'
Bis denne,
Hans




Samstag, 13. September 2014

Sat, 13 Sep 2014 09:27:18 GMT2014-09-13T09:27:18Z

Schreiben ist kein Hobby, es ist die Zeit in der uns unsere Gedanken nicht zufrieden stellen können. Es ist der Moment in dem wir nach unserem Glück Ausschau halten und versuchen, den Steckbrief unserer Wünsche zu formen. Und geben wir keine Buchstaben ab,
nehmen wir Sie auf, in der Hoffnung, zu finden, was wir suchen. Und dann denken wir nach, bis zu diesen einen Moment..... und wir schreiben...

Doch am
Ende, am Ende ist es wohl doch nur Hobby.....




ich war schon wieder in china

Tue, 12 Aug 2014 15:04:38 GMT2014-08-12T15:04:38Z

(image)




Ich erzähle was über den Mekong

Wed, 04 Jun 2014 21:06:32 GMT2014-06-04T21:06:32Z

(image)




Sonntag, 27. April 2014

Sun, 27 Apr 2014 11:39:28 GMT2014-04-27T11:39:28Z

Ich erzähle was über Wien.

flattr.com

(image)




Freitag, 7. März 2014

Fri, 07 Mar 2014 20:53:01 GMT2014-03-07T20:53:01Z

Ist hier : www.wrint.de




Freitag, 7. März 2014

Fri, 07 Mar 2014 20:42:11 GMT2014-03-07T20:42:11Z

DA freu ich mich drauf! :-)




Donnerstag, 6. März 2014

Thu, 06 Mar 2014 20:34:32 GMT2014-03-06T20:34:32Z

Ich erzähle was über Burundi.

(image)




Sonntag, 24. November 2013

Sun, 24 Nov 2013 07:55:58 GMT2013-11-24T07:55:58Z

ihre seite ist eine wohltat für augen und seele. dankeschön.




der weg ist das ziel

Sun, 24 Nov 2013 07:40:46 GMT2013-11-24T07:40:46Z

aber ich finde Sie haben doch sehr viele Zuhörer mit ihren schönen Zeilen, ich mache Kunst und freue mich auf Ausstellungen jedesmal sehr wenn ich ein, zwei wirklich aufmerksame, interessierte Zuschauer finde die mir etwas mitzuteilen haben. Der rest hat es auf meinen Wein abgesehen, das ist klar. Deswegen gibt es den nur noch vom Aldi. Das Bloggen habe ich auch begonnen johntortuga.blogspot.de und denke mir dabei: die Rosen duften auch wenn niemand daran riecht. Alles Gute für ihr Schreiben, freue mich auf baldige "Genesung"
lg. Jörn Keseberg




Freitag, 6. September 2013

Fri, 06 Sep 2013 13:48:44 GMT2013-09-06T13:48:44Z

Alle paar Tage schaue ich ganz gespannt, ob es wieder einen neuen Eintrag gibt... wo bleiben sie, die Texte? Sie fehlen mir...




Donnerstag, 22. August 2013

Thu, 22 Aug 2013 06:07:10 GMT2013-08-22T06:07:10Z

Ich freue mich, wieder von Ihnen zu lesen, und dies sowohl vor kurzem in der Frankfurter mit Ihren Ausführungen zu Erfolg und Vergeblichkeit des Reisebloggens als auch, wie ich hoffe, erneut an dieser Stelle.

Schreiben kann zur Routine werden und eingeübt, oder es kann auch kathartisch wirken und (vielleicht) wieder beglücken. Ich wünsche es Ihnen! (Nicht nur, aber besonders.)




Freitag, 16. August 2013

Fri, 16 Aug 2013 11:18:43 GMT2013-08-16T11:18:43Z

Ja. Definitiv. Wird Zeit.

Gruß R.




Schreiben...

Wed, 14 Aug 2013 15:47:15 GMT2013-08-14T15:47:15Z

...heißt für mich im Moment, eine Linie ziehen, der ich folge, damit ich nicht abstürze.

Ähnlich wie das Flamencotanzen, das mir hilft, den Kontakt zum Boden, also zur Realität, nicht zu verlieren, und mir über meine Position im Raum, also im Leben, klar zu sein.

Danke, liebe Andrea, dass Sie mir beim Verfertigen meiner Gedanken geholfen haben. Es war da, konnte aber zuvor nicht ausgedrückt werden.




jahr

Mon, 12 Aug 2013 21:38:20 GMT2013-08-12T21:38:20Z

Schreiben ist nur mein Hobby, sagt sie. Und ich weiß, daß das nicht stimmt, auch wenn sie es noch nicht weiß. Aber sie ist hier. Sie hat zu uns gefunden, zu den halbabgesoffenen und den sich immer wieder irgendwie rettenden, die nicht anders können, als Buchstaben aneinanderzureihen, weil sie sonst durchdrehen. Die sich haben und Trost darin finden, daß es noch andere gibt wie sie. Wie uns.

*

Wie schön du letztes Jahr warst, wie lebendig, wie sehr du Dinge wolltest. Nichts ist übriggeblieben davon, und fast nichts von dir. Du hast alles richtig gemacht, sagst du, und ich denke: nein.

*

Ich habe auch nichts richtig gemacht, aber ich werde mich korrigieren. Werde Sätze schreiben, um wenigstens etwas Nützliches zu schaffen. Dafür bin ich da und nicht für Glück. Glück ist nur ein gelegentliches Hobby.

*

Mehr schreiben. Weniger denken.




Donnerstag, 1. August 2013

Thu, 01 Aug 2013 16:41:25 GMT2013-08-01T16:41:25Z

Ich wünsche Ihnen ehrlich, dass es besser wird. Sehr schnell, möglichst!




Samstag, 27. Juli 2013

Sat, 27 Jul 2013 14:32:51 GMT2013-07-27T14:32:51Z

Momentan ein schlechtes.




Donnerstag, 25. Juli 2013

Thu, 25 Jul 2013 16:05:25 GMT2013-07-25T16:05:25Z

Ist das ein gutes oder schlechtes Zeichen, dass da so lange schon kein neuer Eintrag mehr erschienen ist?




Mal ganz was anderes:

Sat, 29 Jun 2013 16:27:06 GMT2013-06-29T16:27:06Z

Ich finde die Idee mit dem »Alvorada-Powered«-Logo sehr hübsch. Auch auf die Gefahr hin, etwas zu wiederholen, das schon zigfach gesagt wurde; ich habe leider momentan nicht die Zeit und Geduld, die vergangenen 4218 Tage durchzuackern. Und die Suchergebnisse haben immer nur den Kaffee (den ich nicht kenne) zum Thema, aber nie das schicke kleine Logochen. Also, wie gesagt: Sehr hübsch!

Fast ein P.S.: Ich trinke »Café Intención ecológico« von Darboven, recht günstig, biologisch angebaut und Fairtrade. Finde ich sehr lecker.




Samstag, 29. Juni 2013

Sat, 29 Jun 2013 09:04:40 GMT2013-06-29T09:04:40Z

Manchmal kann man dem Kunden ja auch einfach gar nicht helfen, wegen irgendwelcher Umstände. Dann kann man das Anliegen nur aufnehmen und hoffen, dass sich das irgendwie ... erledigt?

Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich es beeindruckend finde, welche Formen Sie hier aus Ihre Situation entwickeln können. Mich beeindruckt auch, wie offen Sie hier schreiben. Allerdings entsteht daraus bei mir auch die Frage: Wie geht es Ihnen ein paar Wochen später? Anliegen vielleicht doch irgendwo geklärt bekommen?




Montag, 17. Juni 2013

Mon, 17 Jun 2013 21:24:27 GMT2013-06-17T21:24:27Z

Kein Blödsinn. Stimmt wahrscheinlich sogar.




Samstag, 8. Juni 2013

Sat, 08 Jun 2013 16:14:00 GMT2013-06-08T16:14:00Z

Vielleicht haben Sie die falsche Nummer gewählt? Vielleicht sind Sie irgendwo gelandet, wo Sie nicht hingehören und man nichts für Sie tun kann/will? Manchmal ist es besser, die Zelte abzubrechen, die Brücken zu verbrennen und woanders saubereres Wasser zu suchen. Aber das ist natürlich schwierig und schmerzhaft, so dass ich es auch nicht für jede Situation empfehlen kann. (Falls ich Blödsinn schreibe, bitte einfach löschen, o.k.?)




kunde

Sun, 02 Jun 2013 15:12:58 GMT2013-06-02T15:12:58Z

Und oft denke ich, ich hänge in so einer Warteschleife fest, und ich werde vertröstet, weil alles und alle besetzt sind, weil andere schneller waren oder wichtiger sind, und man wartet halt und irgendwas sagt einem, bleib dran, leg nicht auf, und ich rede mir ein, daß es mir vielleicht wirklich nutzt, dranzubleiben und daß es mir nicht nur gesagt wird, weil man meine Vorzüge zu schätzen weiß und das, was ich zu geben bereit bin.

Und ich lege nicht auf und warte, jetzt bald vielleicht gleich nein noch nicht aber dann oder irgendwann oder nie geht jemand ran und hört sich an, was ich zu sagen habe, und hilft mir vielleicht sogar, aber es ist nicht sehr wahrscheinlich, denn am Ende will man ja doch nur das, was ich zu geben bereit bin und gibt so wenig wie möglich zurück, weil Geschäftsbeziehungen nun einmal so funktionieren oder nicht?

Und ich hänge und will reden und kann nicht, hänge in der Schleife oder am langen Arm oder irgendwo, wo ich zappeln kann und es niemanden stört, daß es mich stört, daß ich unzufrieden bin, daß ich Dinge zu sagen habe, aber man hält sich die Kunden immer am besten vom Leib, man schreckt sie ab, macht sie mürbe, macht sie müde, verwickelt sie in Warteschleifen, bis sie aufgeben und sich einreden, sie hätten gar kein Problem und man sich einreden kann, es gebe keins.

Und alle sind glücklich. Oder nicht?