Subscribe: Kommentare für abseits vom mainstream - heplev
http://heplev.wordpress.com/comments/feed/
Added By: Feedage Forager Feedage Grade A rated
Language: German
Tags:
als  auch  das  dass  dem  die  für  islam  israel  ist  kommentar  land  mit  nicht  nur  sich  sie  und  von 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Kommentare für abseits vom mainstream - heplev

Kommentare für abseits vom mainstream – heplev



Nahost, Europa, Deutschland und die Welt...



Last Build Date: Tue, 17 Apr 2018 00:55:21 +0000

 



Kommentar zu 70 überraschende Fakten zu Israel von klausahschmidt

Tue, 17 Apr 2018 00:55:21 +0000

Punkt 55 macht mich persönlich traurig und nachdenklich.



Kommentar zu 70 überraschende Fakten zu Israel von 70 Jahre Israel: Zu Ehren Israels Geburtstag (inkl. Video-Kollektion VI) | israelkompetenzkollektion

Tue, 17 Apr 2018 00:12:04 +0000

[…] 70 Fakten: As Israel celebrates 70 years of independence, we are delighted to share in the celebration by highlighting its important contributions to the world in technology, medicine, science, music, art and culture. Look for interesting stories about the State of Israel in each issue of Shalom New Haven in 2018. In this issue, we list 70 surprising facts about Israel: 70 Surprising Facts About Israel Auf Deutsch von heplev: 70 überraschende Fakten über Israel […]



Kommentar zu Corbyn veranstaltet Gedenkveranstaltung für im Holocaust verlorenen „deutschen Ruf“ von isranat

Sat, 14 Apr 2018 12:17:43 +0000

Corbyn veranstaltet Gedenkveranstaltung für im Holocaust verlorenen „deutschen Ruf“. Ist das alles, was die EU tun können - nur an sich und an ihre "Korrektness" zu denken?" EINER wird mit SEINER ANTWORT noch zuwarten. Das ist der HERR, HERR, vom Volk Israel. Jedoch die Prophetie deutet darauf hin, dass SEINE ANTWORT UNFEHLBAR und für ALLE Nationen GRAUSIG sein wird (Joel 3:2 / Hesekiel 37). Wenn sich die 67 Prophetien, bezüglich Rückkehr vom Volk Israel in IHR Land vor unseren augen erfüllt, werden sich auch die Gerichtsprophetien gegen die Nationen erfüllen (Psalm2).



Kommentar zu Antiisraelische Hetze eines „Qualitätsmediums“ von Rika

Thu, 12 Apr 2018 19:02:49 +0000

Ich habe keine Ahnung, wie es in der "Zeit" weitergeht unter diesem Titel, der so unsagbar falsch und so unsagbar berechnend ist. Mir reicht es schon, diese wenigen Worte zu lesen. Einst wurden Juden nach der Zerstörung ihres Tempels und ihrer Hauptstadt in die ganze Welt vertrieben. Etliche aber blieben in dem Land ihrer Herkunft, in dem Land ihrer Vorfahren, in dem Land, das ihrem Glauben und ihrer Heiligen Schrift gemäß von "HaShem", dem HERRN aller Herren, G'tt selbst also als IHR Land versprochen und übergeben worden war. Ob das auch in der Zeit steht? Nach der Zerstörung Jerusalems und der Verschleppung als Gefangene des großen römischen Feldherrn Titus lag das Land offen und andere Menschen aus anderen Stämmen und Gegenden des Nahen Ostens ließen sich nieder.... wenige nur. Christen und Muslime lieferten sich heftige Kämpfe um Jerusalem.... und noch heute gehen viele Christen in Sack und Asche, weil sie die "Kreuzzüge" zu verantworten hatten, ich meine natürlich ihre christlichen Ahnen, die damals ins Heilige Land zogen, um die wichtigen religiösen Stätten vom Islam zu befreien (und nebenbei auch ein bisschen Kasse zu machen und Macht zu erwerben... das war schon immer so in kriegerischen Auseinandersetzungen!) Jahrhunderte lang herrschten die Osmanen über die ganze Gegend.... und die nach Bevölkerungsdichte durchaus überschaubaren Araber waren bestenfalls wohl gelittene Untertanen. Auch Juden lebten in dem armseligen Landstrich - und das es armselig war, steht außer Frage. Ob das auch in der "Zeit" steht? Dann, als die Zeit erfüllt schien, kehrten immer mehr Juden in das ihnen einst verheißene und gehörende Land zurück. Aber nicht als Eroberer. Sie kauften Land, das niemand haben wollte, Sümpfe, von Malaria verseucht, karges Wüstenland, das sie ebenso mühsam urbar machten wie die Sümpfe. Ob das in der Zeit steht? Gegen alle Widerstände auf nahezu allen Ebenen errichteten Juden ein zunächst wenig üppiges, das sich aber dann zu einem mehr und mehr einem blühenden Land entwickelte. Es war ein Wunder - und ist es bis heute. Ob das auch in der Zeit steht? Neid und Missgunst mischten sich mit altem Judenhass und neu aufkeimenden Antisemitismus. Und wie einst vor der Zeitrechnung formierten sich die Feinde der Juden, die Feinde Israels. Die arabische und die muslimische Welt steht seither im Kampf gegen Israel. Mit kriegerischen Mitteln bekämpfen sie den Staat Israel, mit den Waffen der Propaganda sorgen sie weltweit dafür, dass der Kampf weit bis in die westlichen Gesellschaften getragen wird. Israel an den Pranger gestellt und von nahezu allen Staaten als Bösewicht verurteilt wird. Zu den Kämpfern im Propagandakrieg gehören auch deutsche Medien.... solche wie die "ZEIT". Die Macher des Machwerks sollten sich schämen.



Kommentar zu Bibelvers im Supermarkt von juetz

Sun, 08 Apr 2018 17:33:40 +0000

Und Deutschland steht unter Gottes Gericht, weil trotz den Reformatoren, trotz der Verfügung von Bibeln, Neuen Testamenten, Bibelliteratur, ( noch ) Versammlungsfreiheit, ( noch ) Predigerfreiheit der Glaube keine Rolle mehr spielt und das christliche Erbe ( Erziehungswesen, Armenspeisung, Krankenpflege, Sterbendenbegleitung, Frauen und Männer"gleich"heit, dass Männer Frauen lieben sollen und Frauen Männer achten .. usw ) komplett unter den Teppich kehren und das Land dem Islam preisgeben .. zum Schleuderpreis. Schalom ! Hatikvah https://www.youtube.com/watch?v=1DPqNHkm1bM



Kommentar zu EU: Unverhältnismäßiger Einsatz von Gewalt von isranat

Sat, 07 Apr 2018 19:53:51 +0000

"Was sind wir Europäer doch für ideale Leute" So verstehe ich den Kontext der überheblichen Europäer. Sie erwarten von anderen, was sie selber NICHT liefern können. Sie träumen von einem "Idealzustand" den sie mit ihrem intellektuellen Chaos ganz sicher NICHT zu Stande bringen können - aber Anderen Vorschriften machen und sie dann verurteilen, wenn die Anderen wohlweislich NICHT nach ihrem Blödsinn tanzen. Das können sie akribisch genau. Je länger sich die zivilisatorischen Situationen zuspitzen, desto mehr sieht man die Unfähigkeit der Europäer in ihrer Denk- und Handlungsweise. Desto schlimmer die kommenden Gerichte ausfallen werden! In der heutigen Zeit, wo Enthemmung und Selbstbewusstsein grassieren wahllos, muss man vorsichtig sein, mit was für Gesinnungen man sich liiert. Es könnte tragischerweise falsch heraus kommen.



Kommentar zu Foto aus dem Norden: Der Banyas-Wasserfall von wollesgeraffel

Fri, 06 Apr 2018 10:34:07 +0000

Ein schönes Bild.



Kommentar zu kein Antisemitismus… von Johannes

Fri, 06 Apr 2018 08:18:26 +0000

BRIEF AN VOLKER KAUDER, PARLAMENTARISCHER GESCHÄFTSFÜHRER DER CDU (04.04.2018) THEMA ANTISEMITISMUS IN DEUTSCHLAND Sehr geehrter Herr Kauder, vor einigen Tagen war auf den Texttafeln der “öffentlich-rechtlichen” TV-Sender zu lesen, dass alle judenfeindlichen Äußerungen, also antisemitische Vorfälle zu melden seien. Da Sie als Christ gelten, zudem Vertrauter der Kanzlerin sind und damit vermutlich größeren Einfluss auf sie haben, bitte ich Sie einmal die islamischen Selbstzeugnisse Koran, Hadith und Prophetenbiographie zu lesen. Dort werden Sie auf einen unverhohlenen Antisemitismus stoßen, der sich nicht nur in allen islamischen Ländern zeigt, sondern vermehrt auch in Deutschland. Deshalb ist das Wort von Frau Merkel, dass der Islam “unzweifelhaft” zu Deutschland gehöre, für jeden der mit deutscher Geschichte vertraut ist, eine unglaubliche Fehleinschätzung. Wenn es das nur wäre – aber es ist schlimmer. Unser Land und seine Bewohner, also die schon länger hier wohnen und Deutschland ihre Heimat nennen, werden geradezu von den Massen muslimischer “Asylanten” überrannt, ausgebeutet und bedroht – es gibt nur wenige Ausnahmen! Und die Christen unter ihnen werden sogar von ihren muslimischen Landsleuten ebenfalls bedrängt und bedroht. Frau Merkel hat ohne Parlament(!) – wie seinerzeit bei ihrem einsamen Beschluss zur Energiewende - einen weiteren einsamen Beschluss gefasst, der die Tore nach Deutschland für Muslime weit öffnet, ohne danach zu fragen, wie die Bevölkerung dazu steht. Weitere Massenzuwanderung steht bevor. Es sind noch andere Mitglieder Ihrer Partei und der Regierung zu nennen, die durch ihr Verhalten und durch ihre Aussagen sich geradezu als Feinde ISRAELS, des jüdischen Volks geoutet haben. Als erster hat Herr Schäubele den Satz “der Islam gehört zu Deutschland” öffentlich geäußert. Das war nach seiner Türkei-Reise vor Jahren. Dann fühlte sich auch Expräsident Wulff berufen, sich ebenso öffentlich zu äußern. Dabei hat ihn niemand dazu gedrängt. Er hat auch maßgeblich dazu beigetragen, dass der ISLAM-UNTERRICHT, also die Verbreitung islamischer Lehren an deutschen öffentlichen Schulen, durchgesetzt wurde. Zuerst in Hamburg. Frau (Dr.) Schavan wollte ihn wohl noch überbieten und führte die Ausbildung von muslimischen Koranlehrern an drei deutschen Universitäten zu Lasten der Steuerzahler ein, obwohl die Wüstenreligion um den Mondgott Allah nichts, aber rein gar nichts mit Deutschland/Europa zu tun hat. Es gab keinen Widerspruch! Das alles wurde von Frau Merkel gefördert. Dabei hätten alle Genannten wissen müssen, dass Islam und freiheitlich-demokratische Gesellschaftsordnung unvereinbar sind. Das wird auch von Muslimen immer wieder deutlich gemacht – aber keiner hört hin. Als Kronzeuge ist zu nennen der promovierte Jurist und ehemalige deutsche Botschafter in Algerien und Marokko (1980-1994), Dr. Wilfried “Murad” Hofmann. Er ist heute geistiges Führungsmitglied im ZMD (Generalsekretär Aiman Mazyek). Hofmann hat eine ganze Reihe wichtiger Bücher zum Islam geschrieben, die alle im Diederichs-Verlag München erschienen sind. Empfehlenswerte Aufklärung pur! Auch der frühere Parlamentspräsident Lammert (CDU) bemühte sich nicht, die Islam-Debatte ins Parlament zu bringen. Im Gegenteil, obwohl Katholik lud er mehrfach die höchste sunnitische Autorität, den Rektor der Al-Azhar Hochchule Kairo, Prof. Dr. Ahmad Mohammad al-Tayyeb zu Vorträgen ein und lauschte ehrfurchtsvoll dessen Ausführungen zum Islam. Kritik kam aber nicht, so dass al-Tayyeb wohl mit der Ansicht heimkehrte, dass Christen am Islam nichts auszusetzen hätten. Nicht einmal die harte Christenverfolgung in islamischen Ländern war Lammert einer Erwähnung wert. Dann ist zu beurteilen das Verhalten der Kanzlerin, als sie im letzten Jahr ein geplantes Treffen mit Netanyahu kurzfris[...]



Kommentar zu Israel früher und heute (34): von Jaffa nach Jerusalem von David Schiller

Thu, 05 Apr 2018 16:50:47 +0000

Das ist Bab el Wad, der Beginn des Canyons der nach Jerusalem hinauf führt, rechts die alte Karawanserei....



Kommentar zu Tel Aviv früher und heute (22) von heplev

Mon, 02 Apr 2018 12:19:39 +0000

Warum hätte es nicht auch Leute geben sollen, die Fez tragen?



Kommentar zu Tel Aviv früher und heute (22) von Knjas

Mon, 02 Apr 2018 12:06:42 +0000

Trug man im Tel Aviv des Jahres 1918 Fez ?






Kommentar zu Gedankenverlorenes Territorium – Logistische Probleme: Nur ein paar Hamas-Einheiten sind mit menschlichen Schutzschilden ausgestattet von Waltkaye

Sun, 01 Apr 2018 08:53:53 +0000

Hier wäre eine Quelle sicher extrem hilfreich zum Weiterposten... ohne eine solche wirkt es leider wie Fake-News



Kommentar zu Zum sogenannten „Marsch der Rückkehr“ in unseren Medien von aurorula a.

Sat, 31 Mar 2018 11:24:04 +0000

Für objektivere Berichterstattung muß man schon ins Ausland gehen: https://www.dailywire.com/news/28891/palestinian-arabs-burn-pictures-trump-tens-ben-shapiro (Tatsächlich mal die Wahrheit zu lesen hat schon fast etwas surreales. Frohe Ostern und/oder gutt Jointeff allerseits! :) )



Kommentar zu Zum sogenannten „Marsch der Rückkehr“ in unseren Medien von wollesgeraffel

Sat, 31 Mar 2018 09:16:22 +0000

Das ist gut so, damit sich das verlogene Geschmeiß nicht herausreden kann.



Kommentar zu Zum sogenannten „Marsch der Rückkehr“ in unseren Medien von heplev

Fri, 30 Mar 2018 20:07:11 +0000

geht ja nur darum das auch zu dokumentieren



Kommentar zu Zum sogenannten „Marsch der Rückkehr“ in unseren Medien von wollesgeraffel

Fri, 30 Mar 2018 19:24:37 +0000

Was erwarten Sie von den Lügenmedien? Diese linksgrün versifften Systemmedien pflegen ihren Antisemitismus. Der hat sich mit dem Marsch der 68er durch die Institutionen flächendeckend ausgebreitet. Das Israel schuldig und die Mörderbanden der Hamas und PLO die reinsten Friedenstäubchen sind dient denen noch als Ausrede, wenn die Millionen Steuergeld den korrupten Palästinenserführern in den Arsch schieben. Denken Sie an die Auftritte Steinmeiers und Gabriels in Israel und dem Maasmännchen würde ich auch nicht trauen. Schließlich hat er sich in der SPD ganz nach oben gewanzt, also ist er stramm auf Parteilinie und die ist antisemitisch.



Kommentar zu Warum linker Antizionismus Antisemitismus ist von heplev

Thu, 29 Mar 2018 17:50:01 +0000

Wer mit Leuten wie Hecht-Galinksi und Jebsen "argumentiert" disqualifiziert sich schon von vorneherein selbst. Und wer behauptet, der Text hier habe keine Argumente, selbst aber keine liefert, macht sich lächerlich. Und Tschüss.



Kommentar zu Warum linker Antizionismus Antisemitismus ist von Sascha Iwanow

Thu, 29 Mar 2018 15:26:16 +0000

„der Linke (Antisemit) ist zu keiner Sachargumentation fähig” :) :) :) Wo lesen Sie in diesem Artikel SACHARGUMENTE? „Linker Antizionismus”, „Antisemitismus” oder „Linke (Antisemit)” sind Totschlag-Heulen gegen Gegner der imperialistischen Politik Israels. Evelyn Hecht-Galinski, Ken Jebsen und viele andere sollten schon mit dem Vorwurf des „Antisemitismus” mundtot gemacht und zum Schweigen gebracht werden. Dieser Artikel zielt nun auf alle Linken ab. Dabei wiederholt der Artikel die „Argumente”, die schon seit 1848 gegen die Linken (Marxisten) vorgebracht wurden und werden, vor allen Dingen die Goebbelspropaganda, die von den westlichen Geheimdiensten für den „Kalten Krieg” kultiviert wurden und heute zur kapitalistischen Ideologie und Propaganda gehören. Was der Artikel aussagt ist geschichtlich schon sehr lange widerlegt und wird nur noch von Ewiggestrigen, Nazis oder Neuen Deutschen Faschisten wiederholt. Dazu wollen Sie sich doch wohl nicht zählen?! Trotzdem, dieser Artikel ist so von dieser Ideologie und Propaganda durchdrungen, dass man nur noch schreiben kann: Blödsinn! Eine Diskussion will derjenige doch sowieso nicht, der solche Totschlag-Argumente benutzt; der will nur die zionistische (für mich = faschistisch) Politik Israels verteidigen. Ende des Disputs!



Kommentar zu Warum linker Antizionismus Antisemitismus ist von kroraina

Thu, 29 Mar 2018 06:27:01 +0000

der Linke (Antisemit) ist zu keiner Sachargumentation fähig