Subscribe: Alfavisione.net News
http://alfavisione.net/hp/news_feed_rss.xml
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
alfa romeo  alfa  auf  bestes importfahrzeug  das  dem  die  ist  mit  nicht  romeo  sich  sieger gesamtwertung  und  von 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Alfavisione.net News

Alfavisione.net News





 



IAA - Die Gulia gibt es weder als Kombi noch mit 5 Sitzen?

Mon, 28 Sep 2015 21:09:00 +0200

Alfa Romeo geht zurück zur Sportlichkeit, deshalb hat Ferrari einen neuen Motor gebaut, der mit 510 PS neue Rekordzeiten schafft. Sportlich ist die Giuia unterwegs, das ist unbestritten.

Leider gibt es aber viele Alfisti die sich an der IAA grandios enttäuscht von Alfa Romeo abgewendet haben, denn obwohl die Limousine 5 Sitzplätze hat, in der Sportversion Cuore Sportivo gibt es nur Heckantrieb und nur 4 Gurte. Ein 5. Fahrgast ist damit hinfällig, genauso hinfällig wie die Kombiversion, auf die vor allem viele Schweizer Fans gewartet hätten.

Schade. Komischerweise ist noch unklar ob die kleineren Motoren der Giulia von Alfa Romeo dereinst dann 5 Gurte haben und somit 5 Plätze anbieten werden oder nicht. In Frankfurt war dazu nichts zu erfahren.




IAA – Die Giulia live und zum Anfassen - Update mit Link

Fri, 18 Sep 2015 21:58:00 +0200

Auf dem größten Messestand des FCA-Konzern wurde das neue Flaggschiff der Alfa-Romeo-Familie präsentiert. Neben den bekannten Gesichtern können dort die zahlreichen, staunenden Besucher 5 Fahrzeuge mit dem neuen Gesicht des Schmuckstücks hautnah erleben.

(image)

Zum Fachbesuchertag hatten wir die Gelegenheit, ausführlich von Verantwortlichen der FCA Deutschland über alle Besonderheiten der neuen Plattform und die Unterschiede zwischen der Basisversion und der Performance Edition unterrichtet zu werden.

Neben der adaptiven Dämpfersteuerung, dem Active Aero Splitter und dem integrierten Bremssystem mit 6-Kolben Carbon-Keramik-Bremsscheiben gibt es viele weitere Neuigkeiten und interessante und aufregende Besonderheiten, die es zu entdecken gibt.

(image)

Die Hauptmaxime bei der Entwicklung des Fahrzeuges wurde ganz klar von allen Mitarbeitern kommuniziert: „Der Fahrer steht im Mittelpunkt“. Und das spürt man, wenn man hinter dem Lenkrad sitzt. Die knackige Schaltung, das Interieur und eine gute Sitzhaltung lassen uns erwarten, dass das lange verloren geglaubte cuore sportivo doch reanimiert werden kann.

(image)

Der Besuch lässt uns hoffen und macht Lust auf mehr. Jetzt darf nicht locker gelassen werden.

(image)

Story von Jan Müller

Der Link zur ausführlichen Story im Forum von AlfaVisione.net: http://www.alfavisione.net/community/viewtopic.php?f=1&t=3760&sid=613f058d701fe1a9d28e5ef9c9ac6ce4#p67969




Alfa Romeo Giulia 2015 neu vorgestellt

Thu, 25 Jun 2015 07:46:00 +0200

Genau am 105. Geburtstag der Marke Alfa Romeo haben Fiat Chrysler-CEO Sergio Marchionne und Alfa Romeo CEO Harald Wester die neue Giulia im neu eröffneten Alfa Romeo Museum in Arese präsentiert.
(image)

Die Neueröffnung des Museums wurde zwar kaum behandelt aber das ist ein erster Versöhnungsversuch mit der Basis der Alfisti. die nie verstanden haben weshalb die beiden Herren vor 5 Jahren just zum hundersten Geburtstag der Marke Alfa Romeo das Museum schliessen liessen und die Marke weder gross feierten noch damals wiederbelebten.(image)

Nun findet die Wiederbelebung statt, noch dazu mit dem Namen Giulia und der Namen steht für eines der bekanntesten Modelle aus der Werkstatt von Alfa Romeo.

(image)

Die neue Giulia ist ganz etwas anderes als die Vorgänger, weder filigran noch dezent und schon gar nicht unaufgeregt. Ganz schön aggressiv will man die neue Alfa Romeo Welt nun platzieren, deshalb hat man nicht das 2.0 Liter Modell oder einen kleinen Diesel sondern die Sportversion der Giulia auf die Bühne gehoben. Die neue Alfa Romeo Welt hat nicht nur ein neues Logo erhalten, auch das alte Scudetto weicht einem wuchtigen Grill der besser in die Tuningszene passt als auf ein Serienmodell. Aber man will nun vieles anders machen und die Giulia ist eine der Neuerungen.

(image)

Die Leistungsdaten sind gigantisch: Die Topversion Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio kommt mit Sechszylinder-Turbotriebwerk, das von Ferrari für Alfa Romeo entwickelt wurde, 375 kW (510 PS) leistet und eine Beschleunigung von null auf Tempo 100 in 3,9 Sekunden ermöglicht.

Im ersten Moment gefällt mir die Giulia gar nicht, das kann aber noch werden. Derzeit sieht das für mich nicht wie ein Alfa Romeo sondern wie ein umgebauter 4er BMW aus. Lassen wir das mal so stehen und hoffen, in Natura wirkt das anders.




Maserati gewinnt Wahl zum “Firmenauto des Jahres 2015″

Mon, 04 May 2015 15:52:00 +0200

Bei der Wahl zum “Firmenauto des Jahres 2015″ gibt es in der oberen Mittelklasse einen echten Überraschungssieger.

Zwei Tage lang haben 270 Fuhrparkmanager aus ganz Deutschland insgesamt 63 Fahrzeugmodelle in elf Kategorien auf Herz und Nieren geprüft. Die Sieger stehen nun fest. In der Kategorie Minicars sichert sich der Hyundai i10 den ersten Platz. Sein großer Bruder, der Hyundai i20, gewinnt in der Kategorie Kleinwagen die Importeurswertung, Gesamtsieger ist wie im vergangenen Jahr der BMW i3.

Auch Mercedes punktet mit Elektromobilität. Mit C 350 e T-Modell und S500 gewinnen zwei Plug-in Hybride die Gesamtwertung in der Mittel- und der Oberklasse. Die rein elektrisch angetriebene B-Klasse wird zum Firmenauto des Jahres bei den kleinen und kompakten Vans gewählt.

In fünf von elf Kategorien gibt es in diesem Jahr einen Import- als auch einen Gesamtsieger. Somit können sich 16 Modelle über eine Trophäe freuen und sich mit dem Prädikat “Firmenauto des Jahres 2015″ schmücken. Den Preis haben die Fachzeitschrift FIRMENAUTO und die Sachverständigenorganisation DEKRA verliehen.

Die Ergebnisse von Firmenauto des Jahres 2015:

Sieger Gesamtwertung und bestes Importfahrzeug
Hyundai i10 1.2

Kleinwagen
Sieger Gesamtwertung
BMW i3 (mit Range Extender)
Bestes Importfahrzeug
Hyundai i20 1.4 CRDi

Kompaktklasse
Sieger Gesamtwertung
Seat Leon ST 2.0 TDI
Bestes Importfahrzeug
BMW 118d

Mittelklasse
Sieger Gesamtwertung
Mercedes C 350 e T-Modell
Bestes Importfahrzeug
Mazda 6 Kombi Skyactiv-D 175 i-Eloop AWD

Obere Mittelklasse
Sieger Gesamtwertung und bestes Importfahrzeug
Maserati Ghibli 3.0 Diesel
Oberklasse
Sieger Gesamtwertung
Mercedes S 500 Plug-in Hybrid
Bestes Importfahrzeug
– (nicht vergeben)

Kleine SUV
Sieger Gesamtwertung
Opel Mokka 1.4 Turbo
Bestes Importfahrzeug
Mazda CX-3 Skyactiv-D 105

Kompakte SUV
Sieger Gesamtwertung
Porsche Macan S Diesel
Bestes Importfahrzeug
Volvo XC60 D4

Große SUV
Sieger Gesamtwertung und bestes Importfahrzeug
Volvo XC90 D5 AWD

Kleine und kompakte Vans
Sieger Gesamtwertung
Mercedes B-Klasse Electric Drive
Bestes Importfahrzeug
– (nicht vergeben)

Maxivans
Sieger Gesamtwertung und bestes Importfahrzeug
Seat Alhambra 2.0 TDI DSG




Fiat will Angestellte am Erfolg beteiligen

Mon, 27 Apr 2015 23:30:00 +0200

Der italienisch-amerikanische Autobauer Fiat Chrysler Alliance will die Beteiligung der Arbeitnehmer an den Konzerngewinnen unterstützen. Bis 2018 sollen Unternehmensprämien im Wert von 600 Millionen Euro verteilt werden, kündigte Konzernchef Sergio Marchionne laut italienischen Medien an.

Neben dem Grundlohn werden die Mitarbeiter je nach Leistungen mit einem Lohnzuschuss von bis zu sieben Prozent rechnen können. Berechnet wird die Leistung dann aus einem Mix von Standort-Erfolg, Einzel- und Teamzielen, sodass insgesamt eine faire Bewertung erzielt wird, nach der unterschiedlich hohe Prämien fliessen sollen.

Sollten die Produktionsziele bis 2018 in Europa und Nahost erreicht werden, werden die Gehälter in diesem Zeitraum um 12 Prozent steigen. Werden die Produktionsziele übertroffen, ist mit einem Plus von 20 Prozent zu rechnen. Facharbeiter können in vier Jahren mit einer Prämie von bis zu 10.700 Euro rechnen.

Mit dem Angebot einer Prämie will Fiat nicht nur die Arbeiter näher an die Ziele heran führen, man will vor allem die direkten Zusammenhänge zwischen der täglichen Arbeit und dem Gesamterfolg herstellen.




Raduno Andelfingen findet leider nicht statt!

Tue, 21 Apr 2015 23:35:00 +0200

Das Raduno Classico in Andelfingen vereint seit vielen Jahren jeweils jedes zweite Jahr die italienischen Fans mit ihren Zweirädern, Vespas und klassischen Vehikeln auf dem Marktplatz in Andelfingen. Leider ist die Ausgabe in diesem Jahr wieder abgesagt worden, der Marktplatz in Andelfingen ist eine Grossbaustelle und deshalb fehlt der Platz für die 7. Raduno-Ausgabe.

Das 6. Raduno Classico vom 12. Mai 2013 ist uns noch lebhaft in Errinnerung, bei strahlend schönem Wetter kamen hunderte alte italienische Fahrzeuge nach Andelfingen um klassische Italianata zu erleben. Rund um italienische Musik wurden viele alte Autos italienischer Herkunft aller Epochen zusammen gebracht und viele Raritäten ausgestellt. Auch die Vespas und Motorräder aus italienischen Fabriken durften sich sehen lassen, so geballt findet man das nur in Andelfingen:

http://www.alfavisione.net/news/2013/05/12/tolles-raduno-2013-fast-o.html




Lewis Hamilton siegt in Bahrein vor Räikkönen, Rosberg und Vettel

Sun, 19 Apr 2015 23:51:00 +0200

Lewis Hamilton feiert in Bahrein einen fast ungefährdeten Sieg, von seiner Pole Position aus konnte er sich das ganze Rennen immer an der Spitze halten. Nur einmal wurde es brenzlig als Sebastian Vettel nach dem Reifenwechsel von Hamilton nur mehr knapp überholt werden konnte und sich fast an die Spitze hätten setzen können. Vettel bekämpfte sich von Startplatz zwei aber vor allem mit Rosberg und wurde von dem in den DRS-Zonen zwei mal überholt, konnte selbst aber nicht kontern und wurde am Ende nur fünfter, weil er sich einmal den Frontflügel beschädigte. Kimi Räikkönen hingegen zeigte einmal mehr seine Klasse und kämpfte sich von Platz vier auf das Podest vor und schnappte sich dabei auch Rosberg.Räikkönen setzte vor allem bei der Reifenwahl auf Risiko, denn er fuhr den mittleren Teil mit harten Reifen und war sehr schnell unterwegs. Die anderen Fahrer an der Spitze setzen auf harte Reifen am Ende und das hat dann am Schluss Kimi bevorzugt, der am Ende schnelle Rennrunden hinzaubern konnte weil er weiche Reifen hatte. Selbst Rosberg konnte Räikkönen nicht aufhalten, denn er verbremste sich zwei Runden vor Schluss. Da musste er den Finnen ziehen lassen. Beide Mercedes konnten sich dabei knapp ins Ziel retten, denn die beiden bekundeten grosse Bremsprobleme.Die beiden Sauber haben sich recht gut gehalten und Ericcson war in den Punkterängen bis beim Reifenwechsel der linke Vorderreifen klemmte. Da verlor er zehn Plätze und musste hinterher fahren. Letztlich beendet Ericsson das Rennen auf dem 14. Platz, zwei hinter seinem brasilianischen Teamkollegen Felipe Nasr.Grosser Preis von Bahrain, Rennen1. Lewis Hamilton, Mercedes 1:35:05.8092. Kimi Raikkonen, Ferrari +3.3803. Nico Rosberg, Mercedes +6.0334. Valtteri Bottas, Williams +42.9575. Sebastian Vettel, Ferrari +43.9896. Daniel Ricciardo, Red Bull Racing7. Romain Grosjean, Lotus8. Sergio Perez, Force India 1 Lap9. Daniil Kvyat, Red Bull Racing 1 Lap10. Felipe Massa, Williams 1 Lap11. Fernando Alonso, McLaren 1 Lap12. Felipe Nasr, Sauber 1 Lap13. Nico Hulkenberg, Force India 1 Lap14. Marcus Ericsson, Sauber 1 Lap15. Pastor Maldonado, Lotus 1 Lap16. Will Stevens, Marussia 2 Laps17. Roberto Merhi, Marussia 3 Laps18. Max Verstappen, Toro Rosso Out19. Carlos Sainz Jr, Toro Rosso Out20. Jenson Button, McLaren Dns21. Kevin Magnussen, McLaren Dns23. Jolyon Palmer, Lotus Dns[...]



Hamilton holt sich erneut die Pole Position, vor Vettel und Rosberg

Sat, 18 Apr 2015 21:16:00 +0200

Lewis Hamilton holt sich auch in der Wüste seinen ersten Startplatz und ist damit im vierten Rennen zum vierten Mal an der Spitze. Ob er sich behaupten kann wird aber auch von Vettel abhängen, denn der hat den zweiten Mercedes mit Rosberg vom zweiten Platz verdrängt und ist damit nur wenig hinter Hamilton.

In der Qualifikation hat Lewis Hamilton vier Zehntel Vorsprung heraus gefahren, das tönt wie ein grosser Vorsprung. Da Rosberg aber auf dem dritten Startplatz weitere zwei Zehntel hinter Vettel liegt ist noch offen, ob die beiden Mercedes die gleiche Strategie haben. Sebastian Vettel im Ferrari freut sich aber über den zweiten Startplatz und er hofft darauf, dranbleiben zu können.

Das Hinwiler Sauber-Team konnte in Bahrain leider nicht so weit nach vorne fahren, Felipe Nasr wird Zwölfter, Marcus Ericsson landet auf Platz 13.

Grosser Preis von Bahrain, Qualifikation
1. Lewis Hamilton, Mercedes  1:32.571
2. Sebastian Vettel, Ferrari  1:32.982
3. Nico Rosberg, Mercedes  1:33.129
4. Kimi Raikkonen, Ferrari  1:33.227
5. Valtteri Bottas, Williams  
6. Felipe Massa, Williams  
7. Daniel Ricciardo, Red Bull Racing  
8. Nico Hulkenberg, Force India  
9. Carlos Sainz Jr, Toro Rosso  
10. Romain Grosjean, Lotus  
11. Sergio Perez, Force India
12. Felipe Nasr, Sauber
13. Marcus Ericsson, Sauber
14. Fernando Alonso, McLaren
15. Max Verstappen, Toro Rosso
16. Pastor Maldonado, Lotus
17. Daniil Kvyat, Red Bull Racing
18. Will Stevens, Marussia
19. Roberto Merhi, Marussia
20. Jenson Button, McLaren
- Kevin Magnussen, McLaren Dns
- Jolyon Palmer, Lotus Dns




Erster 4C Club der Schweiz

Fri, 17 Apr 2015 23:46:00 +0200

Einige Alfisti und vor allem 4C Verrückte haben vor knapp einem Jahr am Hallwiler See in einer Gruppe vereint und daraus nun einen Club gebildet. Der erste 4C-Cub der Schweiz hat im Oktober 2014 den ersten organisierten Event veranstaltet, als vier (durch Zufall weisse) 4Cs die Region rund um Luzern unsicher machten. Und obwohl die 4C-Dichte hier in der Schweiz alles andere als gering ist, die Auftritte der 4C-Boliden verführen immer wieder zum Staunen. Einige Impressionen der Fahrt rund um Luzern: http://4c-club-schweiz.ch/fotogalerie/1t…hrt-18-10-2014/Im Anschluss daran entstand die Idee, das ganze zu wiederholen und schnell waren Ideen für den ersten 4C Club der Schweiz geboren!Der Club heisst grundsätzlich alle willkommen die sich für den 4C interessieren. Der Club nimmt auch im Ausland lebender Mitglieder auf aber grundsätzlich will man die Personen im Club auch regelmässig vereinen.Der Club trifft sich immer wieder zum Austausch und man ist mit verschiedenen Anbietern in Kontakt, um für Club-Mitglieder spezielle Konditionen und Angebote auszuhandeln.Und wer nun von euch Interesse hat, mit dabei zu sein, der kann sich direkt über unsere Webseite registrieren.http://www.4c-club-schweiz.ch/[...]



US-Absatz bringt Fiat Chrysler Umsatzplus

Thu, 29 Jan 2015 00:20:00 +0100

Der Fiat Chrysler Konzern hat sich im letzten Jahr deutlich steigern können, obwohl man lange Zeit am Zittern war. Im vierten Quartal konnte man den Umsatz um 13 Prozent auf 27,1 Milliarden Euro anwachsen lassen und das hat FCA erstmals wieder in die Gewinnzone gebracht.

FCA profitierte dabei vor allem vom starken Absatz der Chrysler-Marken auf dem US-Markt. Die Ram-Pickup-Trucks und Jeep-Geländewagen liegen in den USA voll im Trend. Kein anderer Hersteller hat seine Verkäufe im US-Markt ähnlich steigern können, das tut dem Unternehmen gut.

Günstige Spritpreise und eine verbesserte US-Konjunktur fachen die Nachfrage nach den schwergewichtigen Wagen an. Trotzdem brach der Gewinn des Konzerns im Schlussquartal dennoch von 1,3 Milliarden im Vorjahreszeitraum auf 420 Millionen Euro ein. Das ist aber nicht so schlecht, denn im Gesamtjahr liegt man besser als im Vorjahr.