Subscribe: Pilze und Mykologie
http://www.gartentechnik.de/News/pilze_und_mykologie/rss.xml
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
auf  des jahres  des  die  für  gartentechnik pilz  gartentechnik  ist  jahres  pilz des  pilz  redaktion gartentechnik  redaktion  und 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Pilze und Mykologie

Pilze und Mykologie



Pilze und Mykologie @ Gartentechnik.de | Garten, Pflanzen, Wirtschaft | ISSN 1618-4343



Published: 2012-10-10T08:00:55+01:00

 



Pilz des Jahres 2013: Braungrüner Zärtling

2012-10-10T08:00:55+01:00

Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie [DGfM] hat den Pilz des Jahres 2013 gewählt: Der Braungrüne Zärtling [Entoloma incanum] kann in vielen Bereichen Deutschlands, Europas und darüber hinaus entdeckt werden. Neben seinen prächtigen Farben hat er auch einen sehr markanten Geruch nach verbranntem Horn oder Mäusekot, den seine Finder noch lange im Gedächtnis behalten: Als Lebensräume sind basenreiche, aber stickstoffarme Magerwiesen bekannt, die in unserer durch intensive Landwirtschaft überdüngten Landschaft leider stark beeinträchtigt sind. Der EU-geförderte Energiepflanzenanbau gefährdet auf diese Weise noch die letzten Lebensräume von Tausenden Pflanzen-, Pilz- und Tierarten... [Redaktion | Gartentechnik.de]



Pilz des Jahres 2012: der Graue Leistling

2011-12-06T07:13:17+01:00

Ein unscheinbarer Geselle ist der Graue Leistling: Mit seinen graubraunen Tarnfarben ist er schwer im Herbstlaub auszumachen. Es sei denn, er wächst zwischen gelb verfärbten Hainbuchenblättern, wie auf unserem wunderschönen Bild des Pilzfotografen und Hobby-Mykologen Marco Gebert. Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie [DGfM] hat den Roten Gitterling zum Pilz des Jahres 2012 gewählt... [Redaktion | Gartentechnik.de]



Pilz des Jahres 2011: der Rote Gitterling

2010-10-19T06:46:45+01:00

Mit seinem geradezu außerirdischen Aussehen gehört der Rote Gitterling [Clathrus ruber Pers.] zu denjenigen Pilzen, die nicht zu übersehen sind: Seine fleischrote Gitterkugel schiebt sich etwa Tennisball groß aus einer schmutzig eierschalenfarbigen Hülle, dem Hexenei. Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie [DGfM] hat den Roten Gitterling zum Pilz des Jahres 2011 gewählt, um in einer breit angelegten Mitmachaktion mehr Informationen über seine Verbreitung zu sammeln... [Redaktion | Gartentechnik.de]



Pilz des Jahres 2010: die Schleiereule

2009-10-08T07:10:22+01:00

Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie e.V. [DGfM] hat die Schleiereule [Blaugestiefelter Schleimkopf; Cortinarius praestans (Cord.) Gill.] zum Pilz des Jahres 2010 ernannt: Die Schleiereule ist eine leicht kenntliche Art aus der in Mitteleuropa mit weit über 7oo Arten vertretenen Gattung der Schleierlinge. Sie ist in weiten Gebieten Deutschlands recht selten und fehlt in Norddeutschland völlig... [Redaktion | Gartentechnik.de]



Pilz des Jahres 2009: der Blaue Rindenpilz

2008-11-27T06:45:58+01:00

Auf Vorschlag von Dr. Theiß hat die Deutsche Gesellschaft für Mykologie e.V. den Blauen Rindenpilz zum Pilz des Jahres 2009 gewählt, um auf die wenig beachtete Pilzgruppe der Corticiaceae aufmerksam zu machen und für die mögliche Ausbreitung dieser Art durch die Klimaerwärmung zu sensibilisieren... [Redaktion | Gartentechnik.de]



Später Rosenschnitt hat Vorteile

2008-03-31T06:46:54+01:00

Viele Freizeitgärtner sind sich Jahr für Jahr unsicher, wie und wann sie ihre Rosen schneiden sollen: Dabei können sie nicht viel falsch machen. Sie müssen nur wissen, welcher Rosengruppe ihre Pflanzen zuzuordnen sind. Die Experten der Bayerischen Gartenakademie geben dazu gerne ihre Erfahrungen weiter... [Redaktion | Gartentechnik.de]



Pilz des Jahres 2008: Bronze-Röhrling

2007-12-12T06:43:41+01:00

Der Bronze-Röhrling, auch Schwarzhütiger Steinpilz genannt, ist ein stattlicher Pilz aus der Verwandtschaft der Steinpilze: Mit ihm soll auf eine seltene und damit in ihrem Bestand gefährdete Pilzart aufmerksam gemacht werden. Der Fichten-Steinpilz [Boletus edulis] ist bei entsprechender Witterung in unseren Wäldern leicht zu finden, und er ist das Objekt der Begierde jedes Pilzsammlers. Einen Bronze-Röhrling zu entdecken, ist hingegen eine echte Glückssache! Er gehört zu den schönsten Überraschungen, die ein Pilzfreund auf seinen Streifzügen durch unsere Wälder erleben kann... [Redaktion | Gartentechnik.de]



Mykorrhiza: Symbiose zwischen Pflanze und Pilz

2007-11-21T06:51:07+01:00

Kräftiges Wachstum und Gesundheit wünscht sich jeder Freizeitgärtner für seine Pflanzen: Dabei spielt das Wurzelwachstum eine entscheidende Rolle. Die Experten der Bayerischen Gartenakademie stellen die Wirkungsweise der Mykorrhizapilze vor, die mittlerweile als Bestandteil von bestimmten Substraten und Düngemitteln angeboten werden... [Redaktion | Gartentechnik.de]



Pflanzen des Jahres 2007

2007-02-23T07:13:48+01:00

Wie schon 2005 und 2006 präsentieren sich auch 2007 die Pflanzen des Jahres von gefährdet und wertvoll bis schön und hilfreich: Hopfen, Waldkiefer, Bach-Nelkenwurz, Schopflilie, Isländisches Moos, Gartensalat, Fingerhut, Veilchen, Polster-Kissenmoos, Schwarzes Kohlröschen, Puppenkernkeule, Veronica und Harberts Renette tragen in ihrer Kategorie den diesjährigen Titel der Pflanze des Jahres 2007... [Redaktion | Gartentechnik.de]



Pilz des Jahres 2007: Die Puppenkernkeule

2006-10-20T07:14:30+01:00

Orange-gelb leuchtet ein keulenförmiger Pilz im Grün der Wiese: Nur wenige Zentimeter ist er groß, fast hätten wir ihn übersehen. Ist es eine Keule der Familie Clavariaceae, also ein Ständerpilz [Basidiomycota]? Nein, das kann nicht sein, denn wir sehen die Öffnungen von dicht unter der Oberfläche liegenden Kammern [Perithecien], die angefüllt sind mit mikroskopisch kleinen Sporenschläuchen [Asci]. Es handelt sich also um einen Schlauchpilz [Ascomycota]..... [Redaktion | Gartentechnik.de]



Pilze: Schwammerlschwemme vom Stammholz

2006-03-23T06:40:38+01:00

Frisch geerntete Pilze aus dem eigenen Garten sind eine vorzügliche Bereicherung für den Speisezettel: Auf Holz, Stroh oder Spezialsubstrat wächst eine große Auswahl an Pilzarten. Die Mitarbeiter der Bayerischen Gartenakademie haben den Anbau auf Holz getestet und sind mit den Ergebnissen zufrieden... [Redaktion | Gartentechnik.de]



Pflanzen des Jahres 2006

2006-03-07T11:13:09+01:00

Wie schon 2005 präsentieren sich auch 2006 die Pflanzen des Jahres von gefährdet und wertvoll bis schön und hilfreich: Ästiger Stachelbart, Breitblättrige Stendelwurz, Caperatflechte, Dahlie, Doppelte Phillippsbirne, Echter Thymian, Kopfkohl, Melisse, Pfaffenhütchen, Phlox, Quellmoos, Schwarzpappel und Wiesenschaumkraut tragen in ihrer Kategorie den diesjährigen Titel der Pflanze des Jahres 2006... [Redaktion | Gartentechnik.de]



Pilz des Jahres 2006: Der Ästige Stachelbart

2005-11-01T06:43:14+01:00

Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie [DGfM] gibt bekannt: Pilz des Jahres 2006 ist der Ästige Stachelbart [Hericium coralloides (Scop.) Pers.]. Wer das Glück hat, ihn zu finden, bleibt erstaunt stehen und überlegt: Wie kommen diese Korallen bloß hierher, in diesen deutschen Buchenwald? Bizarr geformt, unendlich verzweigt und blendend weiß, so wie sie sonst nur in einem Südseeatoll anzutreffen sind: hier thronen sie aber auf einem alten, dicken, halb vermoderten Buchenstamm? Es ist ein Pilz!.. [Redaktion | Gartentechnik.de]



Die Pflanzen des Jahres 2005

2004-12-27T10:14:12+01:00

Anemone, Brandknabenkraut, Bartflechte, Gartenkürbis, Großer Klappertopf, Lein, Metzer Mirabelle, Rosskastanie, Silber-Birnmoos, Wetterstern und Zichorie haben eines gemeinsam: Sie wurden von Verbänden, Stiftungen oder Kuratorien in ihrer jeweiligen Gattung zur Pflanze des Jahres 2005 gekürt. Und eine Pflanze des Jahres 2005 steht noch bis zum 15. Februar 2005 zur Wahl: Die Giftpflanze 2005. Vorgeschlagen sind Eibe, Eisenhut und Birkenfeige, [mit]entscheiden können Sie selbst. - Die Begründungen für die Wahl zur Pflanze des Jahres sind sehr unterschiedlich. Leider standen häufig Aspekte des Natur- und Artenschutzes im Vordergrund. Aber auch Nützlichkeit oder Schönheit gaben den Ausschlag für die Pflanzen des Jahres 2005... [Redaktion | Gartentechnik.de]



Pilz des Jahres 2005: Der Wetterstern

2004-12-23T23:28:58+01:00

Eine zuverlässige Wettervorhersage ist ein alter Menschheitstraum. Jahrhunderte lang vertraute man auf den bekannten Wetterfrosch im Glas, auf Fichtenzapfen, die ihre Schuppen spreizen, auf hoch oder tief fliegende Schwalben ... und auf einen sternförmigen Pilz, dem man den ehrenvollen Namen Wetterstern [Astraeus hygrometricus (Pers.) Morgan] verlieh. - Die Deutsche Gesellschaft für Mykologie hat den Wetterstern zum Pilz des Jahres 2005 gewählt, um auf einige der bizarrsten Gestalten im Pilzreich hinzuweisen, die im Laufe der Evolution sowohl in der Verwandtschaft der Korallenpilze als auch in jener der Steinpilze entstanden sind. Seine frühere Bedeutung als Wetterprophet hat Astraeus freilich längst verloren. Im Zeitalter der Satellitenprognosen erinnert daran nur noch der deutsche Name Wetterstern... [Redaktion | Gartentechnik.de]