Subscribe: Kommentare zu: Kurze Nachfrage zum RSS-Feed von Zielpublikum
http://www.endl.de/weblog/2007/03/02/kurze-nachfrage-zum-rss-feed-von-zielpublikum/feed/
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
artikel  auch  auf  bei  das  die  doch  ein  feed  feedreader  feeds  ich  ist  man  mich  mir  nicht  schon  und  von 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Kommentare zu: Kurze Nachfrage zum RSS-Feed von Zielpublikum

Kommentare zu: Kurze Nachfrage zum RSS-Feed von Zielpublikum



Absolut normales deutsches Blog - independent german weblog - since 2004



Last Build Date: Mon, 20 Oct 2014 12:55:28 +0000

 



Von: Henning

Sat, 03 Mar 2007 23:59:10 +0000

Wenn ich Artikel lese, tue ich das eigentlich immer im Blog selbst. Das Layout ist ein bisschen sowas wie ein Ambiente, gehört einfach dazu. Außerdem merke ich mir so eher, wo ich was gelesen habe (glaube ich). Aber auch ich hab lieber Full Feeds, weil ich so leichter scannen kann, ob mich ein Artikel wirklich interessiert. Und bei der Menge, die ich im Feedreader habe (100+ Blogs), wird da ganz schnell weitergeklickt, wenn die Kurzversion nicht schon genug Appetit gemacht hat.



Von: Majoran

Sat, 03 Mar 2007 00:59:08 +0000

Wie vermutet, sehe jetzt auch die del.icio.us links besser aus im feed :) also bitte so lassen



Von: Bastian

Fri, 02 Mar 2007 19:20:50 +0000

Ich lese fast alle Feeds unterwegs auf meinem PDA, da ist ein gekürzter Feed total nervig. Entweder mit dem PDA online gehen oder warten bis man wieder zuhause ist macht beides nicht so viel Spaß. Bitte auf Volltext lassen :)



Von: missi

Fri, 02 Mar 2007 17:47:25 +0000

Fulltext, dito. :)



Von: lahnix

Fri, 02 Mar 2007 16:20:46 +0000

Mir ist der komplette Artikel im Feedreader auch lieber als ein gekürzter. Das spart Zeit und unnötiges Geklicke am Touchpad!



Von: varzil

Fri, 02 Mar 2007 16:01:21 +0000

Im Feed-Reader liest es sich schneller und besser: 1. Der Feedreader hat die Seiten schon oder lädt sie schneller, als ich lesen kann. 2. Ich muss mich nicht bei jeder neuen Seite auf ein neues Layout einstellen, alles liest sich gleich. 3. Insbesondere manche Layout-Künstler schaffen sich gerne einen persönlichen Farbstil, der z.B. auf Farbenblinde keine Rücksicht nimmt (wer grün auf rot schreibt, könnte für 9% aller Männer genauso gut weiß auf weiß schreiben...). Der Feedreader hilft. (ok. man könnte sich in Opera auch ein User-Style-Sheet basteln und umschalten, wenn man nichts mehr sieht. Oft fliegt einem dann aber das komplette Layout um die Ohren). 4. Fazit: möglichst viel in den Feed packen, dann wird man (von mir) eher gelesen.



Von: Majoran

Fri, 02 Mar 2007 15:08:45 +0000

Ich finde den vollen feed auch besser. Nicht nur weil ich bequem bin. Zum einen kann ich so besser beurteilen ob mich der Beitrag wirklich interessiert und ich ihn komplett lese und eventuell auch kommentiere. Sieht man im Feedreader nur den Anfang und liest diesen kann man schon mal entscheiden ach interessiert mich jetzt nicht so und klickt nicht direkt zum Artikel. Später kommt man durch Zufall oder andere Beiträge dann doch auf den Artikel und stellt plötzlich fest, oh doch sehr interessant. Hätte ich doch mal lesen sollen und unter Umständen kommentiert man dann aber nicht mehr. Vielleicht weil schon alles gesagt wurde oder weil man die alten Geschichten dann doch nicht mehr aufwärmen will. Ging mir in Blogs nicht selten so, das ich erst später bemerkte das ein bestimmter Artikel mich doch interessierte. Der andere Grund warum ich komplette Feeds besser finde ist folgender. Sind die Feeds gekürzt aber man schreibt mal nur zwei oder drei Sätze, sieht der Beitrag im Feedreader komplett aus. Allerdings werden Bilder Videoinhalte und Links nicht im Feedreader angezeigt. So ergeben die 2 bis 3 Sätze im Feedreader überhaupt keinen Sinn und der Leser springt zum nächsten Abo. Ich bin mal auf deine del.icio.us links heute nacht gespannt. Die wurden bisher bei mir nicht richtig angezeigt im Feedreader. Was am verkürzten feed lag wie ich glaube. Was mir an meinem Leseverhalten aufgefallen ist. Ich besuche die Seiten die volle Feeds anbieten natürlich seltener ganz klar. Allerdings lese ich die Artikel aufmerksamer als wenn ich jeden Beitrag extra aufrufen muß. (Auch Artikel deren Themen mich vielleicht sonst nicht so interessieren) Und ich kommentiere eher, aber das kann auch Einbildung sein.



Von: donvanone

Fri, 02 Mar 2007 14:00:36 +0000

Ich nehme gerne alle Beschwerden an, solange das jetzt so bleibt. Du bist mein Held des Tages, vielen Dank!



Von: Alexander

Fri, 02 Mar 2007 10:52:27 +0000

Bosch ... das ist interessant, das mit dem Plugin meine ich im besonderen. Denn das verkürzen erfolgt ja meiner Kenntnis nach in zwei Varianten: Einerseits das "more"-Tag und andererseits eine tatsächliche Verkürzung des Feeds als solchen seitens Wordpress (einstellbar über Einstellungen). Aber wie das alles genau funktioniert weiß ich leider nicht. :-/



Von: jovelstefan

Fri, 02 Mar 2007 10:51:05 +0000

Ich find's schon extrem nervig, verwende ich doch einen Feedreader gerade dazu, die von mir gelesenen Blogs auf einer Plattform zu aggregieren. Was ist dir wichtiger? Dass deine Seite besucht wird oder dass deine Artikel gelesen werden? Ich bin mir ziemlich sicher, dass man einige Leser verliert, wenn man seinen Feed kürzt. Und das will ich nicht. Ich habe dich erst seit ein paar Tagen (wieder) abonniert, mal schauen, ob deine Qualität so gut ist, dass ich trotz der gekürzten Feeds bei der Stange bleibe... ;)



Von: bosch

Fri, 02 Mar 2007 10:32:23 +0000

Also eine volle Länge ist schon schöner. Wenn ein Artikel interessant ist und man etwas kommetieren will, dann geht man schon auf die jeweilige Seite. Ansonsten ärgere ich mich nur, dass ich die Seite anklicken muss, weil aus der verkürzten Version oft nicht immer vollständig ersichtlich ist, ob mich der Beitrag interessiert. Ein, zwei mal ist auch schon ein Feed bei mir aus dem Reader geflogen, weil Beiträge immer verkürzt dargestellt wurden. Bei Frank Helmschrott gibt es übrirgens ein Plugin, mit dem man trotz Setzen des More-Tages bei Wordpress 2.1. in Feedreadern trotzdem den gesamten Artikel anzeigen lassen kann. Das ist eine gute Sache.