Subscribe: flawed concepts
http://blog.florianlaws.de/feeds/index.rss1
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
adaptation  auch  auf  das  dass ich  dem  die  domain adaptation  ein  hat  ich  ist  make vvd  man  mit dem  mit  noch  und  vvd 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: flawed concepts

flawed concepts





 



When Eclipse can't find its JUnit 4 libraries

2010-09-28T22:54:16Z

Today I lost a bit of time trying to make Eclipse 3.5 run JUnit 4 test cases. It complained about "no tests found". I discovered that JUnit 4 was not on the build path, and I couldn't add it because while Eclipse had an entry in its Build Path -> Libraries -> Add Libraray -> JUnit -> JUnit 4, it just said "Not Found" and that was it. Adding it as an external JAR helped with the compiling but didn't enable the test runners either.

It turned out that this was actually a packaging bug in the Eclipse packages in Fedora 12 and that you have to also install the eclipse-pde package.
I found the solution on this thread in the Fedora forums



Security Advice Is Wrong

2010-03-28T23:25:19Z

Cormac Herley, Microsoft Research: "So Long, And No Thanks for the Externalities: The Rational Rejection of Security Advice by Users" (PDF)

via Greg Linden






badblocklocate: Find LVM2 logical volume containing a block

2009-06-21T17:16:09Z

When SMART tells you about possibly defective hard disk blocks, you might want to know what volumes are affected so you can perform extra precautions or rewrite the data to the the disk to reallocate the affected blocks.

The excellent Bad block HOWTO for smartmontools tells you how to do this, but is too easy to get confused by all the different block numbers, sizes and offsets you have to calculate.

Therefore, I have written a small script that performs the calculations and determines the LVM2 volume that contains a given block number: badblocklocate.py.

Can determine LVM2 logical volume names from block numbers given on the command line, or can call smartctl to automatically determine defective blocks. Please see the comments at the top of the file for usage information.

For now, it works for LVM2 logical volumes only (though classical partitions can be determined through the error message.) If time permits, i might extend it that it also determines which file contains the defective blocks.



Quizfrage

2009-04-27T20:01:49Z

Warum verlinke ich diesen Artikel?



Hallo 2009, tschüss Blog

2009-01-03T13:36:46Z

Nachträglich noch ein Frohes Neues Jahr,

und in diesem werde ich demnächst dieses Blog hier abschalten.

Die Postinghäufigkeit zeigt es schon: Ich glaube, ich habe nie zu einer Form gefunden, in der ich hier gerne und oft hätte schreiben wollen. Die Darstellung von Identität ist dabei auch eines der Probleme gewesen.
Deswegen steige ich jetzt vom toten Pferd ab.

Wir reden in anderen Medien weiter.



Musik 2.0 vs. Musik 2.0

2008-10-20T19:01:28Z

Eigentlich alt, aber ich bin gerade erst darüber gestolpert (hat auch überraschend wenig Wellen geschlagen, finde ich):

Finetunes hat last.fm abgemahnt.



Call A Bike

2008-06-11T19:19:26Z

Heute habe ich mal Call A Bike ausprobiert, den automatischen Fahrradverleih der DB (in Stuttgart mit Rückgabe nur an den Ausleihestationen). Feine Sache ingesamt, und in Stuttgart für die ersten 30 Minuten kostenlos.

Handling:
Man geht zu einer Ausleihstation, ruft mit dem Handy eine Telefonnummer an, die auf dem Fahhrad steht. Man tippt auf dem Handy seine Kundennummer (oder wird anhand der CallerID erkannt, ich aber nicht) ein. Der Telefoncomputer sagt einen vierstelligen Freischaltcode, den tippt man auf einem Display am Fahrrad ein, das Schloss geht auf, los gehts.

Wenn man genug hat, fährt man zu irgendeiner Station, schließt das Fahrrad ab, bekommt vom Fahrraddisplay einen Quittungscode, den gibt wiederum dem Telefoncomputer zusammen mit der Stationsnummer, dann ist man das Fahrrad wieder los.

Zwischendurch kann man das Codeschloss auch beim Parken verwenden, und dabei feststellen, dass mein Handy die SMS mit dem Freischaltcode nicht gespeichert hat... glücklicherweise liest der Telefoncomputer den auch nochmal vor.


Jetzt wünsche ich mir nur noch eine Anzeige im Web, ob bei "meiner" Ausleihestation auch ein Fahrrad verfügbar ist.


Das Fahrrad selbst:
vollgefedert, kleine Räder, 8-Gang Alivio-Kettenschaltung, aber wenn man bergab nicht mehr mit Treten hinterherkommt ist man eh zu schnell: Ich verstehe jetzt Herrn W. aus F., der (aber auch auf dem eigenen Rad) nie mehr als 20 km/h "zu schnell" fährt:
Das Rad ist windelweich, und noch viel windelweicher sind die Bremsen: handbetätigte Trommelbremsen, denen man wohl aus Angst vor Überschlägen jeglichen Biss abgewöhnt hat: selbst voll durchgezogen passiert da nix, aber leider auch nur ein minimaler Bremseffekt. Beinahe wäre ich hinten auf ein Auto draufgesemmelt.

Naja, ich werde noch genug Gelegenheit haben zu testen, ob das nur bei dem einen Rad so war, oder ob die alle so konfiguriert sind. Denn ansonsten denke ich, dass ich mit den Callbikes noch viel Spaß haben werde. Als Kurzstreckenverkehrsmittel finde ich das Prinzip brilliant.



A Literature Survey on Domain Adaptation of Statistical Classifiers

2008-06-05T20:36:54Z

Domain Adaptation (i.e.: you train a statistical classifier on one type of text but want to use it on a different type of text) is one of my research interests.

Recently I found a great survey of publications on domain adaptation:
A Literature Survey on Domain Adaptation of Statistical Classifiers,
by Jing Jiang, who is a PhD candidate at UIUC and has written some interesting papers on domain adaptation herself, such as
Instance weighting for domain adaptation in NLP.



I can haz parse trees?

2008-05-20T10:29:04Z

Wenn ich Parser-Ausgaben lese, muss ich immer an Katzenbilder denken:


(|I:1_PPIS1| |make+ed:2_VVD| |you:3_PPY| |a:4_AT1| |cookie:5_NN1| |,:6_,| |but:7_CCB| |I:8_PPIS1| |eat+ed:9_VVD| |it:10_PPH1| |.:11_.|) 1 ; (-13.238)

(|conj| |but:7_CCB| |make+ed:2_VVD|)
(|conj| |but:7_CCB| |eat+ed:9_VVD|)
(|ncsubj| |eat+ed:9_VVD| |I:8_PPIS1| _)
(|dobj| |eat+ed:9_VVD| |it:10_PPH1|)
(|ncsubj| |make+ed:2_VVD| |I:1_PPIS1| _)
(|obj2| |make+ed:2_VVD| |cookie:5_NN1|)
(|dobj| |make+ed:2_VVD| |you:3_PPY|)
(|det| |cookie:5_NN1| |a:4_AT1|)



Bildverstehen im Supermarkt

2008-04-26T12:57:08Z

Bei real gibt es in der Gemüseabteilung neuerdings Waagen, die mit einer Kamera ausgerüstet zu erkennen versuchen, welches Obst oder Gemüse man gerade auf die Waage gelegt hat.



Dear Lazyweb: User-Level Package Management?

2008-04-22T16:21:54Z

Gibt es eigentlich irgend ein Package-Management-System, mit dem man als gewöhnlicher User Software unterhalb eines selbstgewählten Verzeichnisses (quasi ein Schatten-/usr/local für den User) installieren kann, ohne root zu sein?


(Der Job als Systemadministrator hatte doch gewisse Vorteile.)



ext3 undelete

2008-03-18T22:40:00Z

Das hätte ich auch schon dringend gebraucht - ENDLICH erklärt es mal einer.
Gelöschte Dateien wiederherstellen auf einem ext3-Dateisystem - es geht doch:
HOWTO recover deleted files on an ext3 file system



Location-based Terminerinnerung

2008-03-13T22:25:35Z

Wenn man so ein Smartphone hat, wäre es doch geschickt, den Terminkalender mit Fahrplanauskunft bzw. Routenplaner und dem aktuellen Standort so zu verknüpfen, dass das Telefon einen so rechtzeitig an den Termin erinnert, dass ich da noch hinfahren kann.

Ich könnte dem Telefon also sagen, dass ich heute mit dem ÖPNV unterwegs bin, und wenn ich dann einen Termin um 19 Uhr habe, schaut das Telefon nach, wo ich gerade bin, wo ich den Termin habe, wie die beste Bahn/Bus-Verbindung dorthin ist, und piept dann schon um 18:20, damit ich mich rechtzeitig auf den Weg mache. Und wenn ich dem Telefon sage, dass ich heute mit dem Auto unterwegs bin, dann schaut es in einem Routenplaner nach.
Wäre das nicht praktisch?



Lesetip: "Und die Künstler"

2008-03-02T20:57:17Z

Herr Shhh spricht mir aus der Seele:

[...] Denn ich kenn ja auch – ebenfalls im denkbar kleinsten Rahmen – die andere Seite. Die des Künstlers, des Musikschaffenden, der letztlich dann doch über die Grenzen der Proberaumtür hinaus denkt, und vielleicht mehr will, als nur die Top-1 beim durchschnittlich 3 Besucher am Tag verzeichnenden Mp3-Portal und das regelmässige Airplay im Sprockhöveler Internet-Radio. Diese andere Seite, die nicht im “Business” verhaftet ist, aber dennoch irgendwie Liedgut in die Ohren unbekannter Menschen pflanzen möchte, freut sich mittlerweile überhaupt nicht mehr über die Freude am Verwesungsprozess der Industrie. Denn ich bin nicht Radiohead. [...]


Lesenswert.