Subscribe: Comments for THÃœRINGER BLOGZENTRALE
http://www.thueringerblogzentrale.de/comments/feed/
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
account  als  auch  auf  bodo ramelow  comment  das  dass  die  eine  gott  ist  nicht  ramelow  twitter account  twitter  und 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Comments for THÃœRINGER BLOGZENTRALE

Comments for THÜRINGER BLOGZENTRALE





Last Build Date: Sat, 21 Oct 2017 11:14:02 +0000

 






Comment on Twitter-Account der Blogzentrale in Deutschland gesperrt by @thueringerblogs

Sun, 15 Oct 2017 10:39:44 +0000

Stellungnahme zur unbegründeten Sperrung des Twitter-Accounts von @Blogzentrale https://t.co/lpBzNVNflJ https://t.co/rpJH9bZfZ7



Comment on Hat Bodo Ramelow seine Dienstpflicht verletzt? by Tino

Sat, 22 Oct 2016 17:07:40 +0000

Bis mindestens November 2015 wurde auf dem Twitter-Account "@bodoramelow" übrigens ausdrücklich damit geworben, dass es sich um einen Twitter-Account des Ministerpräsidenten des Freistaates Thüringen handelt: https://web.archive.org/web/20151110011935/https://twitter.com/bodoramelow Auf der "privaten" Facebook-Seite "@bodo.ramelow" erfahren wir auch, dass er bei der "24. Internationalen Kocholympiade des Verbandes der Köche" ganz konkrete "Empfehlungen" aussprach: "Heute habe ich mit den Köchen der Kocholympiade über das Vorkommnis im Cosmopolar gesprochen. Von der Türkischen und vom Team der VAE und Indonesien waren junge Köchinnen mit Kopftuch dabei. Ich habe empfohlen das Cosmopolar lieber nicht zu besuchen. Da wacht Herr Daniel Drescher und sorgt für eine Kopftuch frei Zone!" https://www.facebook.com/bodo.ramelow/posts/1262877230421282 (Antwort auf den Kommentar von "Klaus Gebauer") Das war sicherlich auch eine "private" Äußerung; darauf lässt zumindest die offizielle Seite der Thüringer Staatskanzlei schließen: http://www.thueringen.de/medienservice/termine/93773/ Die Thüringer Unternehmer/innen dürfen gespannt sein, welche "Empfehlungen" zu "inoffiziellen" Anlässen und auf den "privaten" Seiten des Ministerpräsidenten des Freistaates Thüringen in Zukunft kundgetan werden. Sie wissen ja: There is no such thing as bad publicity (except your own obituary) – immerhin hat der "private" Facebook-Account 29.541 "'Gefällt mir'"-Angaben" und der "private" Twitter-Account = 18.835 "Follower".



Comment on Wenn Gott verschwindet, verschwindet der Mensch? by Christian Otto

Wed, 19 Oct 2016 12:41:03 +0000

Lieber Rezensent, liebe Linda, zum Ersten kann ich nicht nachvollziehen, wie Sie auf die irrige Behauptung kommen, in Ostdeutschland gebe es 80% Atheisten oder religiös Indifferente. Denn Religiosität ist ja ein sehr dehnbarer Begriff, der sich auch auf sogenannte Staatsgläubigkeit mit religiösen Aspekten beziehen kann. Fasst man Religion aber als Glauben an Nichtgreifbares - teils auch mißverständlich als "Übernatürliches" apostrophiert, so als sei damit eine hierachische Position und Wertung verbunden - so ist dieser Glaube - ohne in den gemeinen Aberglauben abzurutschen - sehr verbreitet. Was bleibt einem Menschen mit gesundem Menschenverstand auch anderes übrig, als an die Existenz nichtmaterieller "Kräfte" zu glauben. Ich konzediere jedoch, dass die Menschen in Ostdeutschland überwiegend keiner verfassten Religion angehören. Was jedoch nicht gleichbedeutend mit Areligiosität ist. Es ist also eine Frage der Fragen, die man stellt. Die Sinnangebote, die verfasste Religionen liefern, sind dabei nur ein Ausschnitt der gegebenen Möglichkeiten. Ich gehe deshalb mit dem Autor dieses Beitrages nicht konform, wenn er behauptet, Gott sei tot. Er mag zwar nicht mehr in Kirchen präsent sein. Aber im Fernsehen, in Zeitungen und Zeitschriften, in Belletristik und diverser Sachliteratur und selbst in der Alltagssprache (Gott sei Dank) spielt der Begriff "Gott" durchaus noch eine erhebliche Rolle. Im Übrigen muss Gott ja auch nicht als "Gott" bezeichnet werden. Laut Luther ist ein Gott dass, was einem heilig ist und wozu man in Not Zuflucht nimmt. Das kann auch der Job, der eigene Wohlstand sein, die Gesundheit, die Kinder, die Familie, Freunde, der eigene Leib. Ober aber eine Idee, Bücher, Fernsehen, Computer. Im Grunde hat der Autor also ganz recht: Wenn ein Gott das ist, was einem Menschen heilig ist und wozu er Zuflucht nimmt in Not und das verschwindet, es also nichts Heiliges, keine Zuflucht mehr gibt, dann wird es schwer, Mensch zu sein und zu bleiben. Dann wird man wohl wieder zum Tier. Insofern also liegt der Rezensent also leider falsch. :-) In diesem Sinne ist mir auch nicht nachvollziehbar, wie der Rezensent davon ausgehen kann, er lebe in einer säkularen Welt ohne Götter, Geister und Dämonen. Er mag sie vielleicht anders bezeichnen, aber auch der säkulare Mensch kennt Tabus, er kennt Heiliges, er kennt die "spukhafte Fernwirkung" oder z.B. innerpsychische Kräfte, die ihn an einem erfüllten Leben hindern, wie z.B. Süchte oder er leidet unter unerträglichen immer wiederkehrenden Gedanken und Erinnerungen. Die kann man im übertragenen Sinne auch als "Dämonen" bezeichnen. Alles in allem muss der Rezensent wohl noch einiges dazu lernen. :-) Den Anfang hat er ja mit dem Lesen dieses Buches gemacht.



Comment on Wenn Gott verschwindet, verschwindet der Mensch? by Neidhart von Schwarzburg

Tue, 18 Oct 2016 10:12:12 +0000

"Atheistenhasserbücher" ist ein wenig übertrieben. :-) Bauerdick wirkt angegriffen - unter anderem auch von Lennons Friedenshymne "Imagine", da dort eine Welt ohne Religion imaginiert wird. Aber er hasst eigentlich nur den Hass auf Religion. Das ist ja irgendwie auch verständlich. Er argumentiert - wie so üblich - dass man neben all dem Bösen auch das Gute nicht aus dem Blick verlieren sollte. Aber er differenziert das noch. Das ist durchaus ehrenwert und interessant. Ansonsten ist er scheinbar für friedliche Koexistenz bei gegenseitigem Desinteresse. Wobei er gleichzeitig für zumindest eine gewisse Offenheit der Religiosität gegenüber plädiert.



Comment on Wenn Gott verschwindet, verschwindet der Mensch? by Linda

Tue, 18 Oct 2016 08:30:30 +0000

Schöne Rezension. Mich ärgert, dass Atheisten in solchen Atheistenhasserbüchern immer als minderwertig und moralbefreit dargestellt werden. Als sei man so eine Art "Wilder", der Erziehung braucht, damit er im System funktionieren kann. Wirkliche Menschlichkeit bleibt da auf der Strecke.



Comment on Hat Bodo Ramelow seine Dienstpflicht verletzt? by Bürger

Mon, 10 Oct 2016 18:53:13 +0000

In Chemnitz wird ein syrischer Bombenbauer entdeckt und in Jena gab es heute den 3. Bombenalarm in einer Woche ... und Ihr macht Euch Sorgen um einen Twitteraccount? Habt Ihr sie noch alle????



Comment on Hat Bodo Ramelow seine Dienstpflicht verletzt? by Pauli

Mon, 10 Oct 2016 18:16:02 +0000

Bodo Ramelow ist ein Feigling. Er blockt die Blogzentrale, so dass die auf die Angriffe nicht antworten können. Und er blockt auch andere, so dass unter seinen Tweets nur noch seine Claqueure kommentieren können und so der Eindruck entsteht, er würde ausschließlich Zuspruch bekommen. Peinlich und kleinlich und blöd.



Comment on Hat Bodo Ramelow seine Dienstpflicht verletzt? by Alea iacta est

Mon, 10 Oct 2016 18:10:04 +0000

@TINO: Daumen hoch :-) Genialer Beitrag (wie übrigens auch der andere oben). Da könnten sich die anderen Kommentatoren hier mal eine Scheibe abschneiden!