Subscribe: Fletchers Visionen
http://www.blogigo.de/Fletcher/rss
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
aber  auch  auf  dann  das  daß  des  die  ein  ich  ist  jetzt  mal  mich  mir  mit  nicht  und  von  wenn  werden   
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Fletchers Visionen

Fletchers Visionen



Also nachdem ich jetzt seit einiger Zeit hier gelesen habe, gebe ich von nun an auch meinen Senf dazu.



Published: Tue, 23 Aug 2005 16:04:25 +0200

 



Seniorengarten

Tue, 23 Aug 2005 16:04:25 +0200

Wohin mit den lieben Rentner in diesem unserem Lande? Aus gegebenen Anlaß (ich habe jetzt auch welche in der Familie), sehe ich mich verpflichtet heute einige Zukunftsvisionen diesbezüglich von mir zu geben. Der IST-Zustand Hauptmerkmal des männlichen Rentners ist: er ist notorisch unterbeschäftigt und geht deswegen seinen Mitmenschen gehörig auf den Keks. Hauptmerkmal des weiblichen Rentners ist: sie ist notorisch zickig und geht deswegen ihren Mitmenschen gehörig auf den Keks. Diese Hauptmerkmale werden mit Starrsinn und Sturheit gepaart. Dies führt in der Regel zu einer Verweigerungshaltung (seitens des Rentners) bezüglich jeglicher Aspekte des alltäglichen Lebens und grauer Haare der Mitmenschen. Sie brauchen ein Beispiel? Bitte sehr: Rentner: Ich will, daß du mich auch mal anrufst. Du rufst mich nie an. Wir könnten doch mal wieder was zusammen machen, so am Donnerstag. Mitmensch: Ich pflege Donnerstags zu arbeiten. Im Übrigen doch ich rufe dich an, aber du gehst...



MTV verhilft zu neuen Einblicken

Tue, 09 Nov 2004 15:16:23 +0100

Krankheitsbedingt mußte ich ein paar Tage zu hause verbringen. Damit die Langeweile nicht bedrohliche Ausmaße annahm, habe ich MTV geguckt. Anfangs nervten mich diese ständigen Rap-Videos gewaltig, denn sie führten mir schmerzhaft vor Augen (oder besser Ohren), daß mein Schulenglisch zu nix mehr Nütze ist. Ich verstand nicht ein Wort von dem was die da rumrappen. Und ich bezweifle auch stark, angesichts PISA, daß das irgend ein deutscher Teenager versteht, aber egal. Ich ignorierte also die Texte - die nicht vorhandene Melodie, konnte ich sowieso leicht verschmerzen - drehte den Ton ab und konzentrierte mich auf die bunten Bilder. Das wurde dann richtig lehrreich: 1. Für alle Zweifler und "Außerirdische-besiedelten-die-Erde" Fans: Darwin hat Recht, der Mensch stammt vom Affen ab. Diese Rapper bewegen ihre Arme exakt wie die Affen. Beim hin und her zappen zwischen MTV und dem Natur-Doku-Channel: konnte ich definitiv keinen Unterschied erkennen. 2. US-Rapper sind...



Der Sand ist pink und Fletcher guckt böse aus der Wäsche äh Schublade...

Wed, 07 Jul 2004 18:38:27 +0200

Also ich habe es versucht ... wirklich! Ehrlich! Hand aufs Herz! Nicht gelogen! und keinen Scheiß geredet! ... aber ich kann es nicht mehr – meine Klappe halten. Da lese ich hier so rum, nichts Böses denkend, und dann treffe ich auf Aussagen wie "Der Sand im Schatten ist nicht gelb" Nee ist schon klar, sieht optisch mehr wie dunkelgelb bis grau aus. Aber bleibt halt in realiter gelb – kann einem jedes 8-jährige Schulkind schon sagen. Und was soll das Ganze nun? Für den Autor ist das DIE Erklärung warum wir alle in Schubladen denken würden, und daß das natürlich schei... ist. Na doll, wär ich im Leben nicht drauf gekommen. Ich hätte ja maximal den Schluß gezogen, daß der Mensch stark visuell orientiert ist – und überhaupt sieht der Sand durch meine neue Sonnenbrille pink aus. Aber es geht noch weiter: "Menschen, die viel fernsehen, Autos, Geld und Häusern nachrennen, können sich nicht richtig austauschen." Nee, ich will auch gar nicht ausgetauscht werden. Auch wenn...



Ciao - ich tauche erst mal ab

Mon, 14 Jun 2004 13:48:42 +0200

Hi Leute! Vielen Dank fürs Lesen - ich hoffe ich konnte Euch unterhalten. Ich gehe jetzt erstmal für eine Weile auf Tauchstation, bin verwirrt und getroffen, die Bierflasche auf der Tür wackelt bedenklich. Komme lieber ein anderes Mal wieder und publiziere meine Verschwörungsunsinnstheorien, bis dann und achtet auf das Knacken im Telefon. einsame-traurige-Grüße von Fletcher



Macht lesen wirklich schlau?

Thu, 10 Jun 2004 15:56:38 +0200

Also ich beobachte dieses Phänomen jetzt schon eine zeitlang, da pinseln einige - emsig wie die Biber, völlig unverdrossen - Gedichte ab in ihr webblog. Wofür nur frag ich mich? Naja, als ich jünger war, hatten meine damaligen Freundinnen ähnliche poetische Anwandlungen, insofern sei jeder unter 30 Jahren ausgenommen - nee ist ok, das muß wohl so sein. Bleibt trotzdem die Frage zu klären: Wofür? Mir sind da ein paar mögliche Beweggründe dazu eingefallen: A. Sie wollen andere auf diesen Dichterling aufmerksam machen. Ok in Zeiten von PISA, ein wahrhaft löblicher Akt, aber warum immer dieselben? Wann sind denn Sokrates, Ovid, Walter von der Vogelweide, Michelangelo, Goethe, Schiller, John Donne, Lord Alfred Tennyson, Lord Byron, Bashô, Käthe Kollwitz, Khalil Gibran und der Rest der Bande dran? B. Es handelt sich um eine Art des Gedächtnistrainings. Was man aufschreibt vergißt man nicht so schnell - zumindest mußte ich zu Schulzeiten nie auf meinen Spieckzetteln nachsehen, war das...



Unser neuer Mann ... was er so sagt und Fletchers Visionen dazu ...

Thu, 03 Jun 2004 01:36:48 +0200

Wenn ich es richtig verstanden habe, war der Horst Köhler (unser neuer Bundespräsident) jahrelang in den USA tätig und äußert sich zur Arbeitslosigkeit in Deutschland zu folgendermaßen: "Wenn man dort [USA] arbeitslos werde, packe man eben Möbel und Haushalt zusammen und ziehe weiter. «Diesen Optimismus» wünscht Köhler sich auch für Deutschland. Wenn er seine Reformen so erfolgreich erklären kann, wie er hofft, könnte Deutschland mit ihm amerikanischer werden." Quelle W ow! Das läßt mich ja wieder grübeln. 1. Die Geschichte mit alles zusammen packen und weiterziehen. Tja also mein Haushalt paßt mal so gerade in nen 7,5t LKW. Wenn ich also arbeitslos werden sollte, miete ich mir einen LKW und fahre in die nächste Stadt oder besser ich kaufe gleich einen oder noch besser einen Wohnwagen, dann bin ich noch mobiler und amerikanischer. Weshalb ich dann dort aber gleich einen Job finden soll ist mir schleierhaft, glaube nicht, daß die auf mich gewartet haben. Aber dann...



Unser neuer erster Mann ...

Wed, 02 Jun 2004 15:20:31 +0200

... ist jetzt Horst Köhler, der neue Bundespräsident. Also ich hatte ja noch nie von dem Knaben gehört und mit mir wohl noch ein paar Millionen Deutsche. Macht aber nix, schließlich kann man ja nicht jeden kennen. Um nun diesen unglücklichen Umstand zu beseitigen, gibt es jetzt ein Buch über ihn. 18 Stunden Interview aufgeschrieben. Wow! Er hat zumindest Stehvermögen, wer kann schon 18 Stunden lang eine Frage nach der anderen beantworten. Hoffentlich durfte er zwischendurch mal aufs Klo. Also jetzt ein Buch - tolle Sache das! Vor allem in Zeiten von PISA, wo wir Deutschen ja sowieso kaum noch lesen können, geschweige denn den Inhalt kapieren. Nicht daß ich es gelesen hätte, nur die Vorstellung in der Netzeitung.  Quelle: Netzeitung   Obwohl es gäbe da eine Möglichkeit, daß es viele lesen, wenn sie es zum Beispiel "Harry Potter und der unbekannte Bundespräsident" nennen oder "Horst Köhlers Grundgesetz des Abnehmens". Das könnte glatt ein Bestseller werden. Als Comic...



Zensur ist doch ne super Sache

Wed, 02 Jun 2004 11:35:11 +0200

Neulich las ich im Webblog von der "SPD-Berlin-irgendeine-Ortsgruppe" - sorry Mädels und Jungs, aber ich steig da nicht durch wer nun wer ist, sind ja sowieso immer die gleichen Einträge – was von nicht ausgeübter Zensur. "Zensur" – wow! Das läßt den deutschen Bürger doch wach werden! Also ich nochmal gelesen. Kurzfassung: jeder Kommentar wird erst gecheckt und dann nach Unbedenklichkeitsbescheinigung veröffentlicht. Begründung: "Wir wollen aber vermeiden, dass sich Rechte Gruppen bei uns Gehör verschaffen,[...]" – wow! Ich hatte ja keine Ahnung, daß die so aktiv sind, dachte die sind kleine Minderheit, die des Schreibens kaum mächtig ist, es mehr mit dem brüllen hat und endlich ausstirbt. Aber gute Sache das! Meine volle Unterstützung, die muß man rauskegeln. Mehr zum Grübeln gab mir hingegen der zweite Teil "auch Beleidigungen gegen wem auch immer, werden wir auf diesem Blog nicht zulassen". Verflixt! Wer hat denn den ganzen Tag nix besseres zu tun als Beleidigungen...