Subscribe: Kommentare zu: Blogdorfer Verlinkungsreflexe
http://www.blogmanufaktur.de/2008/06/03/blogdorfer-verlinkungsreflexe/feed/
Added By: Feedage Forager Feedage Grade B rated
Language: German
Tags:
auch  auf  bei  das  dass  die  dieter petereit  ein  ich  ist  johnny  nicht  nur  sich  und  von dieter  von torsten  von 
Rate this Feed
Rate this feedRate this feedRate this feedRate this feedRate this feed
Rate this feed 1 starRate this feed 2 starRate this feed 3 starRate this feed 4 starRate this feed 5 star

Comments (0)

Feed Details and Statistics Feed Statistics
Preview: Kommentare zu: Blogdorfer Verlinkungsreflexe

Kommentare zu: Blogdorfer Verlinkungsreflexe



stories don't tell themselves



Last Build Date: Thu, 25 Jan 2018 12:05:54 +0000

 



Von: Dieter Petereit

Wed, 04 Jun 2008 21:18:45 +0000

Nur eins noch meinerseits: Selbst der "größte" Blogger Deutschlands liegt nicht im sechsstelligen Besucherzahlenbereich/Tag. Schlechte Nachrichtenportale bringen es auf rund eine halbe Million am Tag und die ganzen VZ liegen deutlich darüber. Alle Blogger sind vollkommen irrelevant, auch der Souterrainblogpapst aus Usingen. Relevanz entsteht lediglich dadurch, dass irgendwer sie wem beimisst. Objektiv nicht nachvollziehbar, aber subjektiv menschlich. Dennoch letztlich irrelevant. Und so mögen auch diejenigen, die mittlerweile went NADS, denken, es gäbe einen nennenswert großen Markt zu bedienen. Nur stimmen tut es nicht. Wenn erst einmal alle Doofen geschaltet und den Misserfolg gesehen haben, wird sich das zeigen...



Von: Torsten

Wed, 04 Jun 2008 18:54:57 +0000

Nachsatz: Der prägnanteste Kommentar hier ist der von StoiBär. Absolut feiner Metatext. Hoffentlich hat Johnny ihn verstanden.



Von: Torsten

Wed, 04 Jun 2008 18:35:01 +0000

@Johnny: Man kann jetzt gerne sich die Köpfe blutig argumentieren. Wenn allerdings ein Projekt wie adical dümmste Schnitzer fabriziert, die ja nicht nur in Ingolstadt und/oder am Tegernsee heftigste Pawlowsche Reflexe produzieren, wenn über Monate und fast schon Jahre ein solches Projekt nicht einmal die Grundprinzipien des Marketing in der zugegebenermaßen schwierigen Blogsophäre umzusetzen imstande ist, wenn die Macher auf jedwede Kritik wie kleine Kinder reagieren und nicht einmal den objektiven Kern der Kritik anzunehmen bereit sind und sich dann nicht einmal Erfolg einstellt (hätte ja zufällig eintreten können), dann wird Widerspruch herausgefordert. Um meinen Kommentar zu schreiben, muss man nun wirklich kein Unternehmensberater sein. Gut zu sehen, dass selbst Johnny Häusler im Establishment angekommen ist - jetzt werden alle Blogger gesiezt. Obwohl ich verstehe, dass er derzeit sehr dünnhäutig ist...



Von: Dieter Petereit

Wed, 04 Jun 2008 16:22:32 +0000

@Johnny: Ich habe auch mal nach dem vermeintlichen Namensträger gegoogelt und auch noch ein paar andere Recherchewege genutzt und nix gefunden. Da Dein an mich gerichteter erster Satz insoweit zutrifft, als das in Klammern hinzugefügte stimmt, ignoriere ich den Rest Deines Kommentars, obschon Du Dir ja durchaus den Seitenhieb hättest sparen können, denn der gilt ja auch ohne Missinterpretation. Übrigens machte ich mich nicht über die Ursprungsmeldung lustig. Das versteht sich wohl von selbst...



Von: johnny

Wed, 04 Jun 2008 11:14:08 +0000

Artikel, die sich darüber wundern, das andere nur verlinken, während sie selbst nur verlinken und keinerlei Aspekt hinzuzufügen haben, sind große Blog-Klassiker. :) @Torsten: Ich bin mir bewusst darüber, dass Blog-Kommentatoren grundsätzlich die besten Unternehmensberater sind, kann jedoch versichern: Weder bei der Markenrecherche noch bei Google wurde das Unternehmen, das uns zur Umbenennung treibt, gefunden. Zugegeben: Bei der Markenrecherche haben wir eine mögliche Buchstabenkombination vergessen. Da ist uns ein Patzer unterlaufen, bei nächsten Mal fragen wir Sie gerne vorher. ;) @DieterPetereit: Falls mit "Fürsten" irgend jemand aus unserem Umfeld gemeint sein sollte (falls nicht: bitte Folgendes einfach ignorieren): Ihre Einschätzung in allen Ehren, doch ich fürchte, sie überschätzen sowohl unseren Einfluss und unseren Arbeitsfokus (ich glaube nicht, dass irgendwer außer dem Rivva-Autor über bei Rivva geführte Blogs entscheiden könnte oder gar wollte und kann auf unserer Seite komplettes Desinteresse an solcher Zeitverschwendung garantieren) als auch ihre eigene Ausstrahlung – einen simplen Link als ein "sich anlegen" zu empfinden, spricht von solcher Überschätzung. Also: Danke für den Link!



Von: Dieter Petereit

Wed, 04 Jun 2008 06:30:54 +0000

:mrgreen: Oh oh. Bei der Gelegenheit stelle ich gerade fest, dass ich nicht mehr im Rivva-Pool bin. Man sollte sich wohl besser nicht mit Fürsten anlegen...



Von: StoiBär

Wed, 04 Jun 2008 06:03:42 +0000

Was ist/war eigentlich adical?



Von: Torsten

Tue, 03 Jun 2008 22:30:01 +0000

Das ist die kritische Masse. Ich würde niemals behaupten, dass die investigativen Berichterstatter eh nur auf Werbeeinnahmen durch NADS spekulieren. Aber vielleicht würde ich behaupten, dass dieses Großereignis symptomatisch für den durchschlagenden Erfolg dieses Unternehmens ist, und dass der neue Name nicht gerade glücklich ist, lädt er doch zum Wortspiel ein, dass NADS einem auf dieselben gehe. Die Markenrechtsverletzung ist schon sehr lustig - dass man bei der Namensfindung nicht darauf gekommen ist, den neuen Namen mal zu googlen (hätte wohl schon gereicht), ist schier unglaublich. Und auch wieder symptomatisch, ich weiß.